Ostermeiers "Richard III." in Avignon gefeiert

Avignon (dpa) – Regisseur Thomas Ostermeier, künstlerischer Leiter der Berliner Schaubühne, hat mit seiner Neuinszenierung von "Richard III." das Premierenpublikum beim Festival von Avignon in Begeisterung versetzt.

Mit minutenlangem Applaus und Bravo-Rufen wurden Ostermeier und seine Schauspieler mit Lars Eidinger in der Titelrolle als skrupelloser Outlaw am Montagabend gefeiert. Medien würdigten die Inszenierung als Meisterwerk. Ostermeier habe Shakespeare eine atemberaubende Ausdruckskraft verliehen, schrieb die Wochenzeitung "Télérama".

Ostermeiers Inszenierung des frühen Königsdramas von Shakespeare hatte im Februar in Berlin an der Schaubühne Premiere gefeiert. Das dreiwöchige Festival in Avignon wurde am vergangenen Samstag eröffnet.