Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Ostern

Osterhase schlägt Weihnachtsmann in der Schoko-Produktion

22.03.2013 | 16:25 Uhr
Fast 190 Millionen Schoko-Hasen werden in diesem Jahr in Deutschland produziert.Foto: dpa

Bonn.  Für das Ostergeschäft in diesem Jahr werden fast 190 Millionen Hasen aus Schokolade in Deutschland produziert. Dies teilte der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie mit. Damit schlägt der Osterhase den Weihnachtsmann um etwa 50 Millionen Exemplare. 44 Prozent der Hasen werden exportiert.

Fast 190 Millionen Schoko-Hasen werden in diesem Jahr in Deutschland für das Ostergeschäft produziert. Das sind etwa 50 Millionen mehr als die Schoko-Weihnachtsmänner im vergangenen Advent, wie der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie am Freitag mitteilte.

"Die Produktion des Schoko-Osterhasen hat einen neuen Rekordwert erreicht", sagte Torben Erbrath, Geschäftsführer der Sparte Schokoladenwaren beim Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie.

44 Prozent der Schoko-Hasen werden exportiert

Im letzten Jahr seien fast drei Millionen Schoko-Hasen weniger produziert worden. Die Schätzung beziehe sich auf 100-Gramm-Ware.

Schokolade zum Anziehen

Viele Hasen bleiben gar nicht in Deutschland, sondern wandern aus: 44 Prozent der Schoko-Hasen gehen ins Ausland, vor allem in die Mitgliedstaaten der EU, aber auch in die USA und nach Australien. Die deutschen Verbraucher können sich auf rund 106 Millionen Hasen freuen. Sie würden vermehrt aus nachhaltig angebautem Kakao hergestellt, so Erbrath. (dpa)

 


Kommentare
23.03.2013
14:38
Osterhase schlägt Weihnachtsmann in der Schoko-Produktion
von wimmel | #3

Wann gibt es endlich eine "Osterhäsin",eine "Nikoläusin", mit langen Stiefeln gibt es doch auch.

22.03.2013
21:00
Osterhase schlägt Weihnachtsmann in der Schoko-Produktion
von HerrCornelli | #2

Wettermässig hätte ich lieber einen Weihnachts-Schokomann!

22.03.2013
18:00
Osterhase schlägt Weihnachtsmann in der Schoko-Produktion
von losl | #1

Ist doch klar,wer will denn jetzt ein Weihnachtsmann essen.

Aus dem Ressort
Funkprotokoll zeigt Chaos und Panik auf der Unglücksfähre
Fährunglück
Das Funkprotokoll zwischen der verunglückten Fähre "Sewol" und der Schifffahrtskontrolle hat offenbart, dass die Besatzung zögerte, das Schiff zu evakuieren. Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye hat das Verhalten des Kapitäns der Unglücksfähre "Sewol" nach der Havarie mit einem Mord verglichen.
Zwiebelwasser und Fabergé-Eier - Wie Russen Ostern feiern
Ostersonntag
Ostern ist in Russland nicht nur ein kirchliches Fest, sondern vor allem eine jahrhundertealte Tradition, die auch die Kommunisten in der Sowjetunion nicht unterdrücken konnten. Die Feierlichkeiten sind prunkvoller als an Weihnachten. Die Nacht zum Ostersonntag läutet das Ende der Fastenzeit ein.
Von "King Kong" bis "Horror Story" - Jessica Lange wird 65
Geburtstag
King Kong hielt sie in seinen Fängen, eine Küchentisch-Szene machte sie berühmt. Die zweifach Oscar-prämierte Schauspielerin Jessica Lange mischt mit 65 Jahren in Hollywood weiter mit. Und im TV: Sie zählt zu den Stars der preisgekrönten Mini-Serie "American Horror Story".
Wie ein Ei Spitzenköchin Lea Linster glücklich macht
Spitzenküche
Die Luxemburger Spitzenköchin Lea Linster spricht im Interview über Osterhasen, Kostbares in Schale und die große Kunst, trotz Wohlstand die beste aller Küchen im Dorf zu lassen. Eine Begegnung mit einer Frau, die es an die Spitze ihrer Zunft geschafft hat und darüber äußerst charmant geblieben ist.
Drei Menschen in Belgien von Unbekannten erschossen
Gewalt
Unbekannte Täter haben in dem belgischen Ort Visé drei Menschen auf offener Straße erschossen. Nach Angaben der Polizei hatten der oder die Täter am Freitagabend das Feuer auf den Mann, die Frau und das Kind eröffnet. Bislang sind die Hintergründe der Tat unklar.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?