Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Panorama

Oliver Kalkofe findet manche TV-Formate menschenverachtend

07.10.2012 | 13:43 Uhr

Fernsehkritiker Oliver Kalkofe empfindet manche TV-Shows als unerträglich. Was in Formaten wie "Frauentausch" oder "Bauer sucht Frau" passiere, sei "menschenverachtend", sagte der 47-Jährige im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". Die Produzenten dieser sogenannten Scripted-Reality-Dokus verfälschten die Realität so stark, "dass sich die Leute selbst kaum wiedererkennen".

München (dapd). Fernsehkritiker Oliver Kalkofe empfindet manche TV-Shows als unerträglich. Was in Formaten wie "Frauentausch" oder "Bauer sucht Frau" passiere, sei "menschenverachtend", sagte der 47-Jährige im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus". Die Produzenten dieser sogenannten Scripted-Reality-Dokus verfälschten die Realität so stark, "dass sich die Leute selbst kaum wiedererkennen".

Um das deutsche Fernsehen zu verbessern, müsse man zunächst die Quote abschaffen, forderte Kalkofe. Dieses Messinstrument sei nicht mehr zeitgemäß, weil sich das Einschaltverhalten der Zuschauer massiv verändert habe. Sendungen, die aufgezeichnet und später angeschaut werden, fielen ebenso unter den Tisch wie jede Art von Online-TV: "Wir kämpfen für eine Währung, die nicht wirklich existiert. So kann Qualität nicht gewinnen." Der Privatsender Tele 5 zeigt ab 12. Oktober freitags um 20.00 Uhr neue Folgen der TV-Show "Kalkofes Mattscheibe".

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

Der Wahlkampf geht in die heiße Phase, immer mehr Plakate zieren die Straßen. Was halten Sie von den Motiven, mit denen die Parteien auf Stimmenfang gehen?

 
Fotos und Videos
Silozug kippt auf A44 um
Bildgalerie
Lkw-Unfall
Unruhen in Rio de Janeiro
Bildgalerie
Brasilien
Scoopshot-Bild des Tages
Bildgalerie
Fotoaktion
Aus dem Ressort
Jan Delay bezeichnet Heino als Nazi
Heino
Der Deutschrapper Jan Delay hat den Musiker Heino in einem Interview als "Nazi" beschimpft. Ihm habe der Hype um den Volksmusiker, als dieser Rammstein-Songs neu interpretiert hat, überhaupt nicht gefallen. Damals habe er geschwiegen, um Heino nicht noch ein größeres Forum zu geben.
Bergsteiger packen nach Everest-Unglück ihre Sachen
Unfälle
Die Sherpas am Mount Everest trauern um ihre Freunde und Verwandten. Sie wollen nach dem Lawinenunglück nicht auf den Berg. Nach und nach brechen die Expeditionen ihre Vorhaben ab. Wird diese Saison noch jemand auf den Gipfel steigen?
Kinderporno-Verdacht in Odenwaldschule
Schulen
Vor vier Jahren wurde das Ausmaß eines lange zurückliegenden sexuellen Missbrauchs an der Odenwaldschule bekannt. Nun gibt es einen neuen Verdacht: Hat ein Lehrer Kinderpornos besessen? Das Internat wird von der Vergangenheit eingeholt.
Mögliches Trümmerteil von Flug MH370 in Australien angespült
Flug MH370
An der Küste von Australien ist ungewöhnliches Treibgut angespült worden. Möglicherweise stammt es von der vermissten Boeing des Fluges MH370. Doch bei der Suche nach dem Wrack hilft dieser Fund nur wenig weiter. Die Suchkräfte wollen jetzt mit einer neuen Strategie das Flugzeug finden.
Razzia bei Schiffsbetreiber nach Fährunglück in Südkorea
Fährunglück
Am Wrack der gesunkenen Fähre "Sewol" wird weiter nach den Vermissten gesucht. Hoffnung, Überlebende zu finden, gibt es eine Woche nach dem Unglück kaum noch. Die Ermittlungen richten sich jetzt auch gegen den Schiffsbetreiber.