Das aktuelle Wetter NRW 23°C
USA

Obama braut sein eigenes Bier im Weißen Haus

15.08.2012 | 06:44 Uhr
Obama braut sein eigenes Bier im Weißen Haus
Barack Obama

Washington.  Welches Bier trinkt der Präsident der Vereinigten Staaten wohl am liebsten? Die verblüffende Antwort: sein eigenes. Barack Obama betreibt im Weißen Haus nämlich eine kleine Hausbrauerei. Gleich drei verschiedene Sorten hat der mächtigste Mann der Welt im Angebot. Die Zutaten dazu besorgt Gattin Michelle.

Seine Vorliebe für nach deutschen Rezepten gebraute Lager-Biere aus Pennsylvania ist bekannt. Aber manchmal will der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika eben nicht lange über Land fahren müssen, um an vertrauenswürdigen Gerstensaft zu gelangen. Barack Obama ist da klar im Vorteil.

Sein Amts- und Wohnsitz an der Pennsylvania Avenue 1600 in Washington, das Weiße Haus eben, beherbergt eine kleine, feine Hausbrauerei, wie Regierungssprecher Jay Carney jetzt während eines Wahlkampf-Bustrips in Iowa gegenüber Journalisten bestätigte.

Honigbier wird zu ausgesuchten Veranstaltungen ausgeschenkt

Anlass: Obama hatte bei der Begegnung mit potenziellen Wählern am Tresen einer Raststätte volksnah erwähnt, er habe selbst gebrautes Bier immer mit an Bord, wenn es auf solche Reisen gehe. Die Bürger glaubten erst an einen Scherz – bis Obama zum Bus stapfte und eigenhändig eine Flasche mit dem weinrot-gelben Etikett beibrachte.

Die Variante „White House Honey Ale“, laut Carney sehr „erfrischend“, wird demnach seit einiger Zeit schon in kleinen Flaschenmengen sowohl in einer leichten wie in einer dunklen Version hergestellt und zu ausgesuchten Veranstaltungen im Weißen Haus ausgeschenkt.

Zutaten stammen aus Michelles Kräutergarten

Der Honig kommt aus eigenem Anbau: Gattin Michelles Kräuter- und Gemüsegarten ist gleich um die Ecke. Seit diesem Jahr haben die Braumeister auch ein Porter-Bier im Angebot. Steuerzahler-Geld wird für die präsidiale Getränkemarotte nicht vergeudet. Obama hat die Grundausstattung für die Heimbrauerei nach Regierungsangaben aus eigener Tasche bezahlt.

Für Herausforderer Mitt Romney ist an dieser Stelle also nichts zu holen. Wäre auch komisch. Als Mormone darf der Mann ja eh keinen Alkohol anrühren.

Dirk Hautkapp


Kommentare
15.08.2012
20:03
Obama braut sein eigenes Bier im Weißen Haus
von feierabend | #1

Auch in Deutschland zu haben, ja?

Aus dem Ressort
Moerser "Spoocha"-App hilft Spendengelder zu erlaufen
Soziales
Laufen für den guten Zweck ist keine neue Idee. Aber mit „Spoocha“ (Sport organisiert Charity) hat der Sponsorenlauf eine neue Dimension gewonnen: Über das Internet können sich Interessierte anmelden und mit jedem Kilometer Geld erlaufen. Sogar Bundeswehrsoldaten im Ausland nehmen teil.
Hunderte Einsätze wegen Gewittern in Bonn und Münsterland
Unwetter
In der Nacht zu Mittwoch haben neue Gewitter für Hunderte Einsätze der Feuerwehr gesorgt. Vollgelaufene Keller und überflutete Straßen hat es vor allem in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis gegeben. Das Münsterland kämpft weiter gegen Folgen des Unwetters vom Montag, in Hessen gab es Flugausfälle.
Toter Junge in einer US-Maschine in Ramstein entdeckt
Fluchtversuch
Tod im Fahrwerk: In Ramstein ist in einer US-Militärmaschine ein toter Junge entdeckt worden. Offenbar hat er sich in Afrika als Flüchtling absetzen wollen. Jetzt fragt sich das Pentagon, ob es Sicherheitslücken gibt. In welchem Land er zugestiegen sein könnte, gab das Pentagon nicht bekannt.
Mallorca als 17. Bundesland: Die seltsamsten Politiker-Ideen
Bundestag
Wenn im Berliner Bundestag die Sommerpause anbricht, können auch Politiker aus der zweiten Reihe endlich Schlagzeilen machen - dabei lassen sich die Hinterbänkler einiges einfallen: Mallorca als 17. Bundesland oder die Ehe auf Zeit. Wie präsentieren die verrücktesten Politiker-Ideen.
An Ebola erkrankter Arzt aus Westafrika erliegt Krankheit
Ebola
Ebola breitet sich in Westafrika aus. Auch Ärzte haben sich schon bei Patienten angesteckt. Ein Mediziner, der möglicherweise in Hamburg hätte behandelt werden können, ist nun gestorben.
Umfrage
Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?