Das aktuelle Wetter NRW 16°C
James Bond

Neuer "James Bond"-Film "Skyfall" feiert vor den Augen von Prinz Charles Premiere

23.10.2012 | 22:17 Uhr
"Bond"-Darsteller Daniel Craig unterhält sich bei der "Skyfall"-Premiere mit Prinz Charles.Foto: afp

London.  Der neue "Bond"-Film "Skyfall hat am Dienstagabend in London Premiere gefeiert. Zu den Gästen der Feier gehörten neben den Hauptdarstellern Daniel Craig, Javier Bardem und Judi Dench auch Prinz Charles und seine Frau Camilla. "Skyfall" kommt am 1. November in die deutschen Kinos.

Der Geheimagent ihrer Majestät erhält den Ritterschlag des britischen Königshauses: Neben den Schauspielern Daniel Craig, Javier Bardem, Judi Dench und Ralph Fiennes haben am Dienstag auch Prinz Charles und seine Frau Camilla die Weltpremiere des neuen James-Bond-Films "Skyfall" gefeiert.

Vor Beginn der Vorführung scherzte Hauptdarsteller Craig auf dem roten Teppich mit dem Paar. Im Film "Skyfall", der am 1. November in die deutschen Kinos kommt, verkörpert der Brite bereits zum dritten Mal den legendären Geheimagenten James Bond.

Javier Bardem mimt den Bösewicht im neuen "Bond"

Video
James Bond ist wieder da – 50 Jahre nach seiner Premiere kehrt der berühmte Agent mit seinem 23. Film "Skyfall" zurück auf die Leinwand. Zur Weltpremiere am Dienstag in der Royal Albert Hall kam sogar Thronfolger Prinz Charles.

Dench spielt wieder seine Chefin M, die sich in dem Film mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen muss. Der Spanier Bardem ist in der Rolle des Bösewichts zu sehen. Naomie Harris spielt das Bond-Girl Eve, das mit Selbstzweifeln zu kämpfen hat. Berenice Marlohe mimt das zweite Bond-Girl Severine.

Einige Filmkritiker halten "Skyfall" für einen der besten Bond-Filme seit Jahren. Regie führte beim jüngsten Agententhriller Sam Mendes.

50 Jahre James Bond

Die lange Geschichte der Bond-Filme zeige, dass die Verantwortlichen so einiges richtig gemacht hätten, sagte Bardem vor der Premiere. "Angefangen mit den Bond-Darstellern. Alle haben ihren eigenen Stil eingebracht." Er selbst sei von dem Bösewicht fasziniert, seit er Jaws mit seinen Stahlzähnen in dem Bond-Film "Moonraker - Streng Geheim" aus dem Jahr 1979 gesehen habe. (dapd)


Kommentare
Aus dem Ressort
An Ebola erkrankter Arzt aus Westafrika erliegt Krankheit
Ebola
Ebola breitet sich in Westafrika aus. Auch Ärzte haben sich schon bei Patienten angesteckt. Ein Mediziner, der möglicherweise in Hamburg hätte behandelt werden können, ist nun gestorben.
Fahnder setzen Belohnung nach Mord an Armani (8) aus
Mord
Nach dem Mord an Armani (8) haben die Staatsanwaltschaft und ein weiterer Geldgeber eine Belohnung von insgesamt 10.000 Euro ausgesetzt. Die Leiche des Jungen war vor einer Woche in Freiburg gefunden worden — einen Verdächtigen gibt es bislang nicht.
Senioren-Freizeitpark erntet Kritik - noch vor der Eröffnung
Seniorenfreizeit
Elvis-Imitator, Weltkriegs-Care-Pakete und eine nachgebaute Terracotta-Armee: Deutschlands erster Senioren-Freizeitpark eröffnet am Sonntag. Statt mit wilden Fahrgeschäften lockt der Park mit kulturellen Attraktionen. Wissenschaftler kritisieren das Konzept.
Esoterik-Anhänger aus ganz Deutschland pilgern zu Kornkreis
Kornkreis
Tausende Esoterik-Anhänger sind in der letzten Woche zu einem Kornkreis in Bayern gepilgert. Waren es Außerirdische, die uns eine Botschaft hinterlassen haben, oder gibt es eine natürliche Erklärung? Einige Besucher sind sicher: Aliens wollten den Erdenbürgern ihre Liebe zeigen.
Nature One 2014 - Tickets für das Festival sind ausverkauft
Nature One
Mit 72.000 Besuchern wird das Elektro-Festival Nature One erstmals ausverkauft sein. Zum Line up gehören Star-DJs wie Axwell, Carl Cox, ATB, Paul van Dyk und Robin Schulz. Im Netz wird ein Livestream von dem zweitägigen Open-Air-Festival angeboten. Festival Nature One feiert 20-jähriges Jubiläum.
Umfrage
Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?

Bei Paketdiensten herrschen vielfach üble Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Das haben Kontrollen von Behörden ergeben. Welche Reaktionen erwarten Sie?