Mutter verteidigt Kind mit Pfefferspray gegen andere Kinder

Der Polizeisprecher sagte, es sei "ein eher ungewöhnlicher Vorfall".
Der Polizeisprecher sagte, es sei "ein eher ungewöhnlicher Vorfall".
Foto: Lars Heidrich / Funke Foto-Services
Was wir bereits wissen
Weil sie angeblich zu wenig Rücksicht auf ihr einjähriges Kind nahmen, hat eine Mutter andere Kinder auf dem Spielplatz mit Pfefferspray angegriffen.

Peine.. Mit Pfefferspray hat eine Frau auf einem Spielplatz in Niedersachsen mehrere Kinder beim Ballspielen attackiert. Sie hatten aus Sicht der 20-jährigen nicht genug Rücksicht auf ihr eigenes einjähriges Kind genommen.

Gegen die Frau wurde nach dem Vorfall am Sonntagabend ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet, wie die Polizei in Peine am Montag mitteilte. Drei Kinder zwischen elf und 15 Jahren sowie eine Rollstuhlfahrerin erlitten demnach leichte Reizungen im Gesicht. Zeugen alarmierten die Polizei, nachdem die Frau den Spielplatz nach der Pfefferspray-Attacke einfach verließ. "Das ist schon ein eher ungewöhnlicher Vorfall", sagte der Polizeisprecher. (dpa)