Mutmaßlicher Seriendieb festgenommen

Ein mutmaßlicher Seriendieb ist der Polizei bei einer Routinekontrolle ins Netz gegangen.

Grimmen (dapd-hes). Ein mutmaßlicher Seriendieb ist der Polizei bei einer Routinekontrolle ins Netz gegangen. Beamte hatten am Samstag auf der Autobahn 20 bei Grimmen in Mecklenburg-Vorpommern ein in Großbritannien zugelassenes Auto aus dem Verkehr gezogen, in dem auch ein 20 Jahre alter Litauer saß, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Eine Nachfrage ergab, dass der Mann wegen einer Reihe Fahrzeugaufbrüche im Raum Frankfurt am Main zur Fahndung ausgeschrieben war.

Auf das Konto des mutmaßlichen Diebes und seiner Bande gehen fast 40 Delikte, gestohlen worden waren Navigationsgeräte und CD-Player. Der Schaden beträgt mehr als 110.000 Euro. Der Mann wurde in die Justizvollzugsanstalt Neustrelitz gebracht.

dapd