Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Panorama

Murdoch nimmt Prinz Harry wegen Nacktfotos in Schutz

27.08.2012 | 07:13 Uhr
Foto: /FR25426 AP/ddp images/AP

Prinz Harry (27), Strip-Billard-Spieler, hat nach der Veröffentlichung peinlicher Nacktfotos unerwartet Rückendeckung von Medienmogul Rupert Murdoch (81) bekommen. Der US-amerikanische Medienunternehmer ergriff auf "Twitter" Partei für den auch von seiner Zeitung "The Sun" bloßgestellten Enkel der britischen Königin.

Berlin (dapd). Prinz Harry (27), Strip-Billard-Spieler, hat nach der Veröffentlichung peinlicher Nacktfotos unerwartet Rückendeckung von Medienmogul Rupert Murdoch (81) bekommen. Der US-amerikanische Medienunternehmer ergriff auf "Twitter" Partei für den auch von seiner Zeitung "The Sun" bloßgestellten Enkel der britischen Königin. "Gönnt ihm eine Pause. Er mag auf die eine oder andere Art von öffentlichen Geldern leben, aber die Leute lieben ihn, selbst seine Vergnügungen in Las Vegas", schrieb Murdoch. "The Sun" hatte Ende vergangener Woche als erstes britisches Printmedium Bilder des splitternackten Queen-Enkels gedruckt.

http://twitter.com/rupertmurdoch

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Schulleiter begeht Selbstmord nach Fährunglück in Südkorea
Fähr-Katastrophe
Nach dem Fährunglück in Südkorea mit wahrscheinlich 300 Toten haben die Ermittler Haftbefehl für drei Besatzungsmitglieder beantragt, darunter auch der Kapitän. Unterdessen hielt der Vize-Direktor der am schlimmsten betroffenen Schule die Selbstvorwürfe nicht aus — er beging Selbstmord.
Ex-Computer von Bill Clinton bringt über 60.000 US-Dollar
Auktion
Bei Ebay hätte ein Gerät dieses Typs umgerechnet vielleicht noch 50 Euro gebracht. Auf einer Auktion in Boston waren es ein paar Tausend Euro mehr. Ein Laptop, das einst Ex-US-Präsident Bill Clinton genutzt hatte, brachte auf einer Auktion in den USA nun ein hübsches Sümmchen.
39 Morde bei zweitägigem Polizeistreik in WM-Stadt Salvador
Kriminalität
Während eines zweitägigen Streiks der Polizei im nordostbrasilianischen Staat Salvador de Bahia sind laut Behörden 39 Menschen ermordet worden. Unter den Toten seien zwei Polizisten, wie das Sekretariat für öffentliche Sicherheit der Region am Donnerstag mitteilte.
Liliana Matthäus wegen schweren Diebstahls angeklagt
Kriminalität
Die Ex-Frau von Ex-Fußballstar Lothar Matthäus, Liliana Matthäus, ist in New York wegen schweren Diebstals angeklagt worden. Die 26-Jährige wird nach Polizeiangaben verdächtigt, mit der Kreditkarte eines Freundes ohne dessen Einwilligung 7200 Dollar ausgegeben zu haben.
Bill und Hillarys Tochter Chelsea Clinton ist schwanger
Leute
Ein der mächtigsten Familien der USA bekommt Nachwuchs. Chelsea Clinton, die Tochter von Ex-Präsident Bill Clinton und der früheren Außenministerin Hillary Clinton, erwartet ihr erstes Kind. Das verkündete 34-Jährige am Donnerstag bei einer Veranstaltung der Clinton-Stiftung in New York.