Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Mode

Modetrends 2013 - So schön wird der Herbst in diesem Jahr

27.09.2012 | 18:31 Uhr
Die neue Herbstmode macht vieles möglich. Auch Muster sind wieder mal voll im Trend.Foto: Wong Maye-E/dapd

Essen.  Während gerade auf den Laufstegen der Welt die Frühjahrskollektionen 2013 präsentiert wurden, kann man sich auf den Shoppingmeilen an der aktuellen Herbstmode erfreuen. Vielfältig ist sie. Klassisch, minimalistisch, mustermutig, sportiv, elegant, mädchenhaft, verführerisch.

Während gerade auf den Laufstegen der Welt die Frühjahrskollektionen 2013 präsentiert wurden, kann man sich auf den Shoppingmeilen an der aktuellen Herbstmode erfreuen. Vielfältig ist sie. Klassisch, minimalistisch, mustermutig, sportiv, elegant, mädchenhaft, verführerisch. Schaut man auf die großen Designer, wird schnell klar: Es gibt nicht den einen Trend. Vom Catwalk inspiriert und in tragbare Mode umgesetzt, zeichnet sich ein abwechslungsreiches Bild in den Geschäften.

Unverzichtbares

Viele Designer widmen sich dem Kleid. Ob schwingend, körpernah gewickelt oder gerade geschnitten. Kaum einem anderen Kleidungsstück gelingt es so perfekt, durch intelligente Schnittführung, etwa beim Wickelkleid, weibliche Schokoladenseiten zu betonen. „Ein gut geschnittenes Kleid steht jeder Frau. Punktum!“ sagte eine, die Ahnung davon hatte – Coco Chanel.

Mit körperbetonten Zweiteilern meldet sich der Hosenanzug zurück. In X-Silhouette mit akzentuierter Schulterpartie entsteht ein reizvolles Zusammenspiel von femininen und maskulinen Stilelementen. Schmal geschnittene Jeans oder auch 7/8 Lederleggins verleihen dem klassischen Business-Outfit einen Hauch Rock’n’Roll.

Eine Renaissance erlebt das Schößchen. Ob an Röcken, Kleidern oder Jacken: Es umschmeichelt in mädchenhafter Manier die Hüften und setzt die Taille spektakulär in Szene. Zum Schößchenrock unbedingt ein körpernahes, toniges Oberteil tragen, es wird in den Bund gesteckt. High Heels strecken vorteilhaft und vervollständigen den weiblichen Auftritt.

Draußen werden Dufflecoats mit ihren typischen Knebelverschlüssen und Jacken in lässigem Parka-Stil das Straßenbild beleben. Unentbehrlich für den angesagten Country-Look sind Ponchos mit und ohne Fransen, in warmen Erdtönen oder bunt gemustert. Webpelz gilt als Weichzeichner der Wintermode und wird gerne großzügig als kuscheliges Designdetail eingesetzt.

Farben

Die aktuellen Trends tauchen ein in die sinnliche Farbwelt opulenter Rottöne: dunkle Kirsche, Bordeaux, Rubinrot und sattes Violett. Dramatisch Ton-in-Ton getragen oder klassisch mit sanften Naturtönen wie Camel, Beige und Taupe.

Als minimalistischer Kontrapunkt präsentiert sich Schwarz. Als Basic aus keinem Kleiderschrank wegzudenken läuft „back to black“ in dieser Saison zur Höchstform auf. Wer sich modisch am Puls der Zeit bewegen möchte, kombiniert zu Schwarz changierendes Mitternachtsblau.

Überhaupt sind Blautöne ein großes Thema 2012/13. Nuancen wie Petrol, Saphir, Kobaltblau und Türkis vertragen sich ausgezeichnet mit Moccabraun, Honig, Orange und neutralen Grautönen.

Herbstmode im Forum

Laubfarben schmeicheln dem Teint und zaubern warme Farbtupfer in die Wintertristesse. Die Farbpalette reicht von Curry über Orangerot bis Terrakotta, Rubinrot und Nussbraun.

Wichtige Grundfarben für den sogenannten Clean Chic sind kühle Grau- und Anthrazittöne. Schwarz, Weiß und, als Höhepunkt, klassisches warmes Rot, komplettieren den Stil, der an die Eleganz der 60er-Jahre erinnert.

  1. Seite 1: Modetrends 2013 - So schön wird der Herbst in diesem Jahr
    Seite 2: Welche Muster sind im Herbst 2012 in Mode?

1 | 2


Kommentare
30.09.2012
11:55
Modetrends 2013 - So schön wird der Herbst in diesem Jahr
von holmark | #1

So n Mist, solche Jacken hatte meine Mutter auch noch im Schrank, und ich hab die (die Jacken) nach ihrem Tod entsorgt...

Aus dem Ressort
Zwölf Menschen sterben in Lawine am Mount Everest
Unfälle
Es ist das schwerste Unglück in der Geschichte des Bergsteigens am Mount Everest. Eine Lawine hat am Freitag mindestens zwölf Nepalesen in den Tod gerissen. Sieben weitere Bergführer und Träger seien geborgen worden. Mehrere Menschen werden noch vermisst.
Schweres Erdbeben erschüttert Mexiko
Erdbeben
Ein schweres Erdbeben hat am Freitag das mittlere und südliche Mexiko erschüttert. Das Zentrum des Bebens der Stärke 7,2 lag rund 36 Kilometer nordwestlich der Ortschaft Tecpan im Bundesstaat Guerrero nahe der Pazifikküste, wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte.
"Kepler" erspäht erdgroßen Planeten in bewohnbarer Zone
Wissenschaft
Astronomen haben nach eigenen Angaben erstmals einen erdgroßen Planeten in der bewohnbaren Zone nahe eines anderen Sterns entdeckt. Wasser könnte auf der fernen Welt flüssig sein, wie die Forscher um Elisa Quintana vom US-amerikanischen Seti-Institut im Fachjournal "Science" berichten.
Schulleiter begeht Selbstmord nach Fährunglück in Südkorea
Fähr-Katastrophe
Nach dem Fährunglück in Südkorea mit wahrscheinlich 300 Toten haben die Ermittler Haftbefehl für drei Besatzungsmitglieder beantragt, darunter auch der Kapitän. Unterdessen hielt der Vize-Direktor der am schlimmsten betroffenen Schule die Selbstvorwürfe nicht aus — er beging Selbstmord.
Ex-Computer von Bill Clinton bringt über 60.000 US-Dollar
Auktion
Bei Ebay hätte ein Gerät dieses Typs umgerechnet vielleicht noch 50 Euro gebracht. Auf einer Auktion in Boston waren es ein paar Tausend Euro mehr. Ein Laptop, das einst Ex-US-Präsident Bill Clinton genutzt hatte, brachte auf einer Auktion in den USA nun ein hübsches Sümmchen.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos