Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Mode

Modetrends 2013 - So schön wird der Herbst in diesem Jahr

27.09.2012 | 18:31 Uhr
Die neue Herbstmode macht vieles möglich. Auch Muster sind wieder mal voll im Trend.Foto: Wong Maye-E/dapd

Essen.  Während gerade auf den Laufstegen der Welt die Frühjahrskollektionen 2013 präsentiert wurden, kann man sich auf den Shoppingmeilen an der aktuellen Herbstmode erfreuen. Vielfältig ist sie. Klassisch, minimalistisch, mustermutig, sportiv, elegant, mädchenhaft, verführerisch.

Während gerade auf den Laufstegen der Welt die Frühjahrskollektionen 2013 präsentiert wurden, kann man sich auf den Shoppingmeilen an der aktuellen Herbstmode erfreuen. Vielfältig ist sie. Klassisch, minimalistisch, mustermutig, sportiv, elegant, mädchenhaft, verführerisch. Schaut man auf die großen Designer, wird schnell klar: Es gibt nicht den einen Trend. Vom Catwalk inspiriert und in tragbare Mode umgesetzt, zeichnet sich ein abwechslungsreiches Bild in den Geschäften.

Unverzichtbares

Viele Designer widmen sich dem Kleid. Ob schwingend, körpernah gewickelt oder gerade geschnitten. Kaum einem anderen Kleidungsstück gelingt es so perfekt, durch intelligente Schnittführung, etwa beim Wickelkleid, weibliche Schokoladenseiten zu betonen. „Ein gut geschnittenes Kleid steht jeder Frau. Punktum!“ sagte eine, die Ahnung davon hatte – Coco Chanel.

Mit körperbetonten Zweiteilern meldet sich der Hosenanzug zurück. In X-Silhouette mit akzentuierter Schulterpartie entsteht ein reizvolles Zusammenspiel von femininen und maskulinen Stilelementen. Schmal geschnittene Jeans oder auch 7/8 Lederleggins verleihen dem klassischen Business-Outfit einen Hauch Rock’n’Roll.

Eine Renaissance erlebt das Schößchen. Ob an Röcken, Kleidern oder Jacken: Es umschmeichelt in mädchenhafter Manier die Hüften und setzt die Taille spektakulär in Szene. Zum Schößchenrock unbedingt ein körpernahes, toniges Oberteil tragen, es wird in den Bund gesteckt. High Heels strecken vorteilhaft und vervollständigen den weiblichen Auftritt.

Draußen werden Dufflecoats mit ihren typischen Knebelverschlüssen und Jacken in lässigem Parka-Stil das Straßenbild beleben. Unentbehrlich für den angesagten Country-Look sind Ponchos mit und ohne Fransen, in warmen Erdtönen oder bunt gemustert. Webpelz gilt als Weichzeichner der Wintermode und wird gerne großzügig als kuscheliges Designdetail eingesetzt.

Farben

Die aktuellen Trends tauchen ein in die sinnliche Farbwelt opulenter Rottöne: dunkle Kirsche, Bordeaux, Rubinrot und sattes Violett. Dramatisch Ton-in-Ton getragen oder klassisch mit sanften Naturtönen wie Camel, Beige und Taupe.

Als minimalistischer Kontrapunkt präsentiert sich Schwarz. Als Basic aus keinem Kleiderschrank wegzudenken läuft „back to black“ in dieser Saison zur Höchstform auf. Wer sich modisch am Puls der Zeit bewegen möchte, kombiniert zu Schwarz changierendes Mitternachtsblau.

Überhaupt sind Blautöne ein großes Thema 2012/13. Nuancen wie Petrol, Saphir, Kobaltblau und Türkis vertragen sich ausgezeichnet mit Moccabraun, Honig, Orange und neutralen Grautönen.

Herbstmode im Forum

Laubfarben schmeicheln dem Teint und zaubern warme Farbtupfer in die Wintertristesse. Die Farbpalette reicht von Curry über Orangerot bis Terrakotta, Rubinrot und Nussbraun.

Wichtige Grundfarben für den sogenannten Clean Chic sind kühle Grau- und Anthrazittöne. Schwarz, Weiß und, als Höhepunkt, klassisches warmes Rot, komplettieren den Stil, der an die Eleganz der 60er-Jahre erinnert.

  1. Seite 1: Modetrends 2013 - So schön wird der Herbst in diesem Jahr
    Seite 2: Welche Muster sind im Herbst 2012 in Mode?

1 | 2


Kommentare
30.09.2012
11:55
Modetrends 2013 - So schön wird der Herbst in diesem Jahr
von holmark | #1

So n Mist, solche Jacken hatte meine Mutter auch noch im Schrank, und ich hab die (die Jacken) nach ihrem Tod entsorgt...

Aus dem Ressort
Lottospieler holen Gewinne in Millionenhöhe nicht ab
Glücksspiel
Sechs Richtige im Lotto? Da muss man Glück haben. Doch das reicht mitunter nicht. Denn manche Lottospieler holen ihr Geld nicht ab - sogar Millionengewinne. Jetzt zog der deutsche Lotto- und Totoblock eine Bilanz. Alleine in NRW blieben 8,6 Millionen Euro liegen.
Anwälte wollen Mollath nicht mehr vertreten - müssen aber
Rechtsstreit
Im Wiederaufnahmeverfahren im Fall Mollath tobt der Streit zwischen dem Ex-Psychiatrie-Insassen und seinen Anwälten: Die Pflichtverteidiger wollen den 57-Jährigen nicht weiter vertreten, werfen ihm Lügen vor. Das Gericht lehnte den Antrag ab. Das Vertrauensverhältnis sei nicht ernsthaft gestört.
WHO will Ebola-Patient in Hamburger Klinik behandeln lassen
Ebola
Die Weltgesundheitsorganisation hat angefragt, ob ein Ebola-Patient aus Westafrika im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf behandelt werden kann. Es handelt sich um einen Mitarbeiter einer Gesundheitsorganisation.
Drei Menschen in Pakistan wegen Facebook-Eintrag getötet
Religion
Eine Frau und zwei kleine Kinder sind in Pakistan wegen eines "blasphemischen" Facebook-Eintrags getötet worden. Dutzende Sunniten hatte mitten in der Nacht eine Wohnsiedlung überfallen und die Häuser mit Benzin angezündet.
Im Darknet versteckt sich die dunklen Seite des Webs
Darknet
Anonym unterwegs im Internet – das geht tatsächlich. Wer seine Verbindungen richtig verschlüsselt, bereitet den Überwachern immense Schwierigkeiten. Doch was politisch Verfolgten zugute kommt, wird von Kriminellen genutzt, um Drogen, Waffen oder andere illegale Waren zu verkaufen.
Umfrage
Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?