Das aktuelle Wetter NRW 2°C
Mode

Modehit "Meggings"- warum Männer jetzt auch Leggings tragen

14.02.2013 | 13:56 Uhr
Justin Bieber zeigt sich durchaus modebewusst. Bei einer Victoria's Secret Fashion Show im November performte der Pop-Star in einer "Meggings".Foto: Getty

New York.  Schlabber-Buxe war gestern, heute trägt Mann knalleng: "Meggings", also Leggings für Männer, entwickeln sich in den USA zum neuesten Modehit. Popstars wie Justin Bieber oder Lenny Kravitz zeigten sich damit auf der New Yorker Fashion Week. Doch der neue Trend hat auch Nachteile, vom Preis der Designerteile bis hin zu den fehlenden Taschen.

Bisher trauten sich immer nur Balletttänzer oder Jogger, knallenge Stretch-Hosen zu tragen. Aber seit dieser Saison sind "Meggings" - Leggings für Männer - salonfähig geworden. Pop-Star Justin Bieber, Rocker Lenny Kravitz und der britische Komiker Russell Brand zeigten sich öffentlich bereits in hautengen Beinkleidern, ebenso die US-Rapper Kanye West, A$AP und Theophilus. Bei der New York Fashion Week waren "Meggings" auf dem Laufsteg ein viel beachtetes Kleidungsstück.

Modehit mit langer Vergangenheit

Noch vor ein paar hundert Jahren hätten Männer in Strumpfhosen für keinerlei Aufregung gesorgt. Denn ganz neu ist die Idee nicht: König Heinrich VIII besaß gestrickte Strümpfe aus Seide, angeblich um seine muskulösen Waden zu präsentieren. Und auch William Shakespare wurde in engen Beinkleidern porträtiert.

Komiker Mel Brooks nahm die Mode zwar in seinem Streifen "Robin Hood - Helden in Strumpfhosen" auf die Schippe. Aber auch durchaus respektable Comic-Helden wie Superman oder Spider-Man lassen schon lange ihre Beinmuskeln unter eng sitzenden Hosen spielen.

Weiterentwicklung der "Skinny Jeans"

Die modernen "Meggings" sind die logische Weiterentwicklung der "Skinny Jeans". Luxus-Marken wie Prada, Armani und Givenchy bieten teure Versionen der Stretch-Hose an. In Amerika sind die "Meggings" ein echter Hit und ständig ausverkauft. Dabei sind die Hosen nicht billig: Bis zu 300 Dollar, umgerechnet 223 Euro, kostet ein Paar.

Lesen Sie auch:

Neues für die Füße: Fischleder als Alternative zu Reptilien, Hightech mit Löchern in der Sohle. Aber auch das gute, alte Handwerk ist gefragt. Dort wird heute übrigens weniger genäht und viel mehr geklebt. Ein Blick auf die Renner, die die Schuhindustrie entwickelt hat.

Zu überzeugten Jüngern des Trends gehört auch Aaron Reese, Modeberater und Fashion-Blogger aus Chicago. Er selbst trägt zum Beispiel einen längeren Pullover über seine "Meggings". Dazu kombiniert er klobige Schuhe, um nicht zu feminin zu wirken. "Manche ziehen sie auch unter weit geschnittene, knielange Shorts an und tragen dazu ein übergroßes Sweatshirt. Das sieht cool aus" findet Reese.

Doch seiner Meinung nach kann sich nicht jeder Mann den neuen Look leisten, "Meggings sind mehr etwas für extrem schlanke Männer, die Schwierigkeiten haben, gut sitzende Hosen zu finden."

Meggings hat nicht nur Fans

Will Welch, der Chefredakteur des US-Männermagazins GQ, ist von dem Modetrend weniger begeistert. "Amerikaner haben in den letzten Jahren ihre Hosen einfach viel zu weit und sackartig getragen. Jetzt geht der Trend wieder Richtung Klamotten, die besser sitzen. Meggings sind die Extrem-Form davon", sagt er einem US-Fernsehsender. Zudem findet Welch den Trend nicht ganz so heiß, wie er dargestellt wird: "Es werden mehr Witze über Meggings gemacht, als dass sie wirklich Leute tragen."

Desweiteren gibt es bei den "Meggings" ein echtes Problem: Wohin mit Geldbörse, Schlüssel und Handy? Leggings haben naturgemäß keine Tasche für alle notwendigen Alltagsgegenstände. Dafür hat auch Fashion-Blogger Reese keine wirkliche Lösung. (dapd)

Fashion Week in New York

 



Kommentare
14.02.2013
14:25
Modehit
von fuffzigpfennig | #1

"Desweiteren gibt es bei den "Meggings" ein echtes Problem: Wohin mit Geldbörse, Schlüssel und Handy? Leggings haben naturgemäß keine Tasche für alle notwendigen Alltagsgegenstände. Dafür hat auch Fashion-Blogger Reese keine wirkliche Lösung."

Wofür gibt es denn "Mandtaschen"? *kopfschüttel*

2 Antworten
Modehit
von RennYuppieRenn | #1-1

Männer haben also Mände anstatt von Händen?

Modehit
von IIDottore | #1-2

Aber ja ,sie haben ja auch " megs " anstelle von " legs "...

Aus dem Ressort
Todesschütze von Ferguson würde nicht anders handeln
USA
In der US-Kleinstadt Ferguson herrscht Ausnahmezustand, seitdem ein weißer Polizisten einen schwarzen Jungen erschoss. Wieder einmal stellt sich die Frage: Werden die USA die Spannungen zwischen Schwarzen und Weißen jemals überwinden? Unterdessen erklärte der Polizist, er würde wieder so handeln.
Polizei Tobago setzt nach Tod des Rentnerpaares Prämie aus
Gewalt
Eine Prämie von umgerechnet rund 12.700 Euro hat die Polizei ausgesetzt, um so im Fall des gewaltsamen Todes eines Rentnerpaares aus Hessen an Informationen zu kommen. Die Leichen waren nach Angaben der örtlichen Medien mit schweren Schnittverletzungen im Süden der Insel entdeckt worden.
WhatsApp-Update macht noch mehr Lese-Daten sichtbar
WhatsApp
Kaum hat sich der Ärger um die beiden blauen Häkchen gelegt, könnte WhatsApp für neuen Unmut bei seinen Nutzern sorgen. Eine versteckte Funktion gibt Usern nun detailliert Auskunft über das Leseverhalten des Empfängers. Sie zeigt nicht nur ob eine Nachricht gelesen wurde - sondern auch wann.
Klavier aus "Casablanca" für 3,4 Millionen versteigert
Auktion
In dem Filmklassiker von 1942 spielte Dooley Wilson an dem kleinen Klavier "As Time Goes By". Jetzt wurde das Piano aus "Casablanca" für 3,4 Millionen Dollar im Auktionshaus Bonhams versteigert. Es ist eines von zwei Klavieren, die in dem Film benutzt wurden.
Jeder dritte Deutsche fühlt sich permanent im Stress
Stress
Eile, Zeitdruck, Stress - für fast drei von zehn Deutschen ist das nichts unbekanntes. Eine repräsentative Studie der GfK fand dies heraus. Bei vier von zehn Deutschen steigt die Belastung zudem immer noch weiter an. Doch nicht alle Befragten sehen den Stress als negativen Zustand an.
Umfrage
Ernährungsberater sagen, im Schulessen sei zu viel Fleisch. Stimmt das?
 
Fotos und Videos