Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Messe

Mode, Technik und Genuss - Verbrauchermesse Dortmunder Herbst

02.10.2012 | 17:06 Uhr
Mode, Technik und Genuss - Verbrauchermesse Dortmunder Herbst
Auch das gehört zum Dortmunder Herbst: die Modenschauen.Foto: Ralf Rottmann

Dortmund.   Eine der größten Verbrauchermessen weit und breit startet am Mittwoch, 3. Oktober, mit einem erweiterten Angebot. Bei der 41. Auflage der Traditionsveranstaltung werden knapp 750 Aussteller erwartet. Im Vergangenen Jahr waren es noch 450. Der Herbst läuft bis einschließlich Sonntag, 7. Oktober.

Der Dortmunder Herbst ist eine der größten Verbrauchermessen weit und breit. In diesem Jahr ist die Messe gewachsen: 744 Aussteller präsentieren vom heutigen Mittwoch bis zum Sonntag, 7. Oktober, ihre Angebote in den Messehallen 3B bis 8 der Westfalenhallen. Es geht um die Themen Haus und Energie, Basteln und Dekorieren, Küche und Genuss, Mode und Beauty, Freizeit und Reise sowie um Wohnen und Einrichten. Dazu findet noch eine Seniorenmesse rund um das Leben im Alter statt, die allerdings nur am Mittwoch und am Donnerstag. Die Messehallen öffnen täglich von 10 bis 18 Uhr, der Eintritt kostet zwischen 5,50 und 7,50 Euro.

Vegane Törtchen

Zu den Schwerpunkte gehören dieses Mal das energetische Bauen, die Altbausanierung, die vegane und gesunde Küche sowie die Herbstmode und winterliche Dekorationen. Eine Expertin für die vegane Küche ist die junge Dortmunderin Kim Wonderland, die schon mit ihrem veganen Cafe und dem angeschlossenen Supermarkt im Brückstraßenviertel für viel Furore gesorgt hat. Sie stellt auf der Messe vegane Törtchen und mehr vor - und zeigt damit, dass veganes Essen nicht immer langweilige Gemüsekost sein muss.

Das Leben der Senioren

Silke Helms kümmert sich um die angeschlossene Seniorenmesse „Seniora“, die in Norddeutschland schon regelmäßig über die Bühne geht und sich an zwei Tagen nun erstmals auf dem Dortmunder Herbst präsentiert. „Wir zeigen, wie das Älterwerden angenehm gestaltet werden kann und welche Möglichkeiten das Leben bietet, wenn der Wecker plötzlich nicht mehr jeden Morgen klingelt“, sagt Helms. An verschiedenen Ständen werden zudem nützliche Tipps gegeben für den altersgerechten Umbau einer Wohnung, für das Kochen im Alter und auch für das Reisen.

Gutes Fett, böses Fett

Mit einem großen Stand ist auch das Netzwerk Haushalt (DHB) vertreten, zu finden in Halle 6. Die Haushaltsprofis gehören zu den Stammgästen auf dem Dortmunder Herbst. Dieses Jahr heißt ihr Themenschwerpunkt „Fett - Freund oder Feind“. Hier bekommen die Besucher viele Anregungen für den gesunden Umgang mit Speiseöl, die verschiedenen Ölsorten werden vorgestellt - und auch die Kalorien.

Das sichere Haus

„Haus und Energie“ - noch so ein Schwerpunkt. Dieses Mal stellen diverse Experten das sichere Haus vor, sie erklären, wie man seine vier Wände vor Einbrechern schützt, unter anderem steht die Polizei Rede und Antwort. Außerdem geht es um das energetische Sanieren und die Modernisierung von Altbauten.

Weitere Infos zur Verbauchermesse gibt es unter: www.westfalenhallen.de

Kirsten Simon


Kommentare
Aus dem Ressort
Was Patienten bei Verdacht auf Behandlungsfehler tun können
Gesundheit
Für ein fatales Versehen nach einer Schönheits-OP müssen jetzt eine Mainzer Klinik, ein Arzt und eine Medizinstudentin haften. Wenn Patienten glauben, ihr Arzt habe einen Fehler gemacht, sollten sie wissen, wie sie sich wehren können. Hier erhalten Sie die wichtigsten Informationen.
Street-Art-Künstler Banksy stellt Fans vor neue Rätsel
Graffiti
Nach einer mehrmonatigen Schaffenspause hat sich der britische Künstler Banksy mit einer neuen Arbeit zurückgemeldet. In der englischen Stadt Bristol hat das Street-Art-Idol in der Nähe eines Jugendclubs ein Graffito auf einer Holztür hinterlassen. Fans und Behörden stehen nun vor neuen Rätseln.
Fährunglück in Südkorea - kaum Hoffnung für 300 Vermisste
Unglück
Die Passagiere hörten einen lauten Schlag — dann ging offenbar alles ganz schnell. Eine Fähre mit 460 Menschen an Bord ist am Mittwoch vor der von Südkorea gesunken. Der größte Teil der Passagiere sind Schüler einer Schule bei Seoul. Rund 300 Passagiere werden vermisst. Hoffnung gibt es kaum.
E-Shisha-Konsum entwickelt sich bei Jugendlichen zum Trend
Suchtprävention
E-Shishas sind so groß wie Füllfederhalter und werden bei Jugendlichen zunehmend der Renner: Diese Elektro-Wasserpfeifen versetzen Lehrer und Suchtberater jedoch in Alarmstimmung. Da E-Shishas nicht unter das Jugendschutzgesetz fallen, dürfen sie wie Kaugummis verkauft werden.
Pharrell Williams muss wegen "Happy" bei TV-Interview weinen
Welterfolg
Der Musiker Pharrell Williams ist beim Interview mit US-Talkmasterin Oprah Winfrey in Tränen ausgebrochen. Grund ist sein Gute-Laune-Hit "Happy", der weltweit zum Phänomen geworden ist. Beim Betrachten von Videoclips mit Menschen aus aller Welt, die zu dem Song tanzen, weinte er.
Umfrage
Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?

Viele Kommunen kämpfen mit Privatfirmen um Altkleider. Was machen Sie mit Ihren abgelegten Sachen?

 
Fotos und Videos
Basteln mit Michelle Obama
Bildgalerie
First Lady
Fährunglück vor Südkorea
Bildgalerie
Rettungsaktion