Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Pussy Riot

"Miss Russland" kritisiert Lagerhaft für Pussy-Riot-Frauen

10.03.2013 | 15:18 Uhr
"Miss Russland" kritisiert Lagerhaft für Pussy-Riot-Frauen
Die 18-jährige Miss Russland Elmira Abdrasakowa kritisiert die Lagerhaft für zwei Pussy-Riot-Frauen als "zu hart".Foto: dpa

Moskau   Die neue Miss Russland, Elmira Abdrasakowa (18), hat die Verurteilung von zwei jungen Frauen der Punk-Band Pussy Riot zu je zwei Jahren Straflager als "zu streng" kritisiert. Der Protest der Gruppe in einer Moskauer Kirche vor einem Jahr sei zwar "absolut unannehmbar" gewesen, eine Inhaftierung sei aber der falsche Weg.

Die Kirche sei ihr "heilig", sagte die Tatarin in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview des Moskauer Radiosenders RSN. Das sogenannte Punk-Gebet der Pussy-Riot-Sängerinnen in der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale vom Februar 2012 sei für sie "inakzeptabel". Die Verurteilung von Nadeschda Tolokonnikowa und Maria Aljochina zu zwei Jahren Straflager sei aber "zu hart". Stattdessen hätte erreicht werden müssen, dass die Sängerinnen "ihre Weltsicht ändern".

Das Urteil wegen eines "Punk-Gebets" gegen Kremlchef Wladimir Putin hatte international Empörung ausgelöst. Beobachter kritisieren die Haftstrafen als politisch motiviert.

Lesen Sie auch:
Pussy Riot verklagt Russland in Straßburg

Die drei Musikerinnen der Punkband Pussy Riot haben Russland vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verklagt. "Die Klage wurde nach Straßburg abgeschickt und richtet sich gegen die Verletzung der Europäischen Menschenrechtskonvention", sagte eine Anwältin der Gruppe am Donnerstag.

Die Äußerungen der Miss Russland sind ungewöhnlich, weil sie zugleich auf Kritik an Präsident Wladimir Putin hinauslaufen. Das Punk-Gebet der Band Pussy Riot war als bewusste Provokation der orthodoxen Kirche und des Präsidenten angelegt. Es ist selten, dass sich Prominente in Russland trauen, an dem allgegenwärtigen und mächtigen Präsidenten öffentlich etwas auszusetzen. (dpa / AFP)


Kommentare
10.03.2013
19:18
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Abtransport von Unglücksschiff "Costa Concordia" gestartet
Costa Concordia
Die Havarie der "Costa Concordia" stellte die Ingenieure vor eine gigantische Aufgabe. Zweieinhalb Jahre später ist die Bergung fast geschafft. Mit dem Abtransport hat nun die letzte Etappe begonnen. Vier große Schlepper ziehen den Unglückskreuzer nach Genua. Die Ankunft ist für Sonntag geplant.
121-jährige Vietnamesin wohl ist die älteste Frau der Welt
Gesellschaft
Eine 121 Jahre alte Vietnamesin ist wahrscheinlich die älteste Frau der Welt.
Zwei Tote bei Falschfahrer-Unfall nahe Potsdam
Unfälle
Bei einem Falschfahrerunfall sind auf der Autobahn 10 in der Nähe von Potsdam zwei Männer ums Leben gekommen.
Sonne, Hitze, gute Musik - Die Sommerhits unserer Leser
Sommerhits
Wir haben unsere Leser auf Facebook nach ihren Lieblings-Sommerhits gefragt. Das Feedback war groß - und facettenreich. Von alten Klassikern wie "Sunshine Reggae" über lustige Vorschläge wie Dean Martins "Let it snow" bis hin zum aktuellen Chartstürmer "Summer" - hier gibt es die Top 13.
Norwegen gedenkt der Opfer der Breivik-Massaker
Terrorismus
Auch drei Jahre nach den Anschlägen in Oslo und auf Utøya will Norwegen für Offenheit und Toleranz einstehen. Der Attentäter Anders Behring Breivik hatte 77 Menschen getötet - darunter viele Kinder und Jugendliche. Sein Motiv war Fremdenhass.
Umfrage
Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

Das Beispiel ist krass: Ein 23-Jähriger wird auf Facebook einer Vergewaltigung bezichtigt — aber er ist unschuldig. Wurden Sie schon Opfer von Facebook-Hetze oder Mobbing?

 
Fotos und Videos
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars
Weihnachtsmann-Treffen im Sommer
Bildgalerie
Weihnachten