Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Panorama

Milliarden-Vermögen Gaddafis angeblich in Südafrika

02.06.2013 | 18:43 Uhr
Funktionen
Milliarden-Vermögen Gaddafis angeblich in Südafrika
Soll ein Milliardenvermögen in Südafrika versteckt haben: der Ex-Machthaber Libyens, Muammar al-Gaddafi.

Johannesburg.   Der frühere Machthaber Libyens soll mehr als eine Milliarde Dollar in Südafrika versteckt haben. Der Schatz sei bei Banken und Sicherheitsfirmen versteckt und unterem in Gold und Diamanten angelegt. Libyen fordert die Rückgabe des Vermögens.

Libyens Ex-Machthaber Muammar al-Gaddafi soll einem Zeitungsbericht zufolge mehr als eine Milliarde Dollar (770 Millionen Euro) in Südafrika versteckt haben. Das Geld sei unter anderem in Gold und Diamanten angelegt und bei vier Banken und zwei Sicherheitsfirmen in Südafrika untergebracht, berichtete die örtliche Zeitung "Sunday Times" unter Berufung auf verschiedene Quellen und offizielle Schriftstücke. Die libyschen Behörden legten dem südafrikanischen Finanzministerium dem Bericht zufolge Beweise für die Existenz der Gelder vor und baten Südafrika um Hilfe bei der Rückgabe des "unrechtmäßig erworbenen Vermögens".

Wie es in dem Zeitungsbericht weiter hieß, kontaktierten die libyschen Ermittler die südafrikanische Regierung bereits erstmals im November 2012 in dem Fall - rund ein Jahr nach dem Sturz Gaddafis, der im Oktober 2011 nach einem Volksaufstand getötet worden war. Auf die Spur des Geldes brachte die Ermittler demnach der frühere libysche Geheimdienstchef Abdallah al-Senussi, der im März 2012 festgenommen worden war.

Südafrika hatte sich in dem mehrmonatigen Konflikt in Libyen gegen die Militärintervention der Nato ausgesprochen. Ein Sprecher des südafrikanischen Finanzministers erklärte am Sonntag, die Anfrage der libyschen Behörden bezüglich der Gaddafi-Gelder werde derzeit geprüft. (afp)

Kommentare
02.06.2013
22:25
Milliarden-Vermögen Gaddafis angeblich in Südafrika
von donfernando | #1

Und wieso kommt das jetzt erst ans Tageslicht? Hat es so lange gedauert, bis die Steuer-CD ausgewertet war?

Aus dem Ressort
"Danke für deine Lieder" – Fans trauern um Udo Jürgens
Udo Jürgens
Udo Jürgens ist tot. Der Schlagersänger starb am Sonntagnachmittag mit 80 Jahren an akutem Herzversagen, teilte sein Management mit.
Inhaftierter Hoeneß gibt Bayerischen Verdienstorden zurück
Hoeneß
Uli Hoeneß könnte eigentlich zufrieden sein - Weihnachten zu Hause am Tegernsee und im Januar als Freigänger zum FC Bayern. Dennoch ist er sauer.
Unbekannte beschmieren Moschee in Dormagen mit Hakenkreuzen
Schmierereien
Unbekannte Täter haben am Wochenende eine Moschee in Dormagen mit Dutzenden Hakenkreuzen beschmiert. Jetzt sucht die Polizei nach Hinweisen.
Racheakt in New York - zwei Polizisten im Wagen erschossen
Polizistenmord
Ein Schwarzer hat in New York zwei Polizisten erschossen - offenbar ein Racheakt für die umstrittenen Todesfälle Michael Brown und Eric Garner.
EU-Prüfer schmuggeln Waffen durch Kontrollen am Flughafen
Flughafen-Kontrollen
Verdeckt arbeitende Prüfer haben Waffen und andere gefährliche Gegenstände durch die Sicherheitskontrollen am Frankfurter Flughafen transportiert.
Fotos und Videos