Miley Cyrus wurde erneut ausgeraubt

Irgendwie scheint Miley Cyrus Einbrecher magisch anzuziehen. Wie nun bekannt wurde, ist der Popstar im Dezember zum dritten Mal binnen eines Jahres ausgeraubt worden. Der Täter hat dicke Beute gemacht, aber die Polizei hat bereits eine heiße Spur.

Popstar Miley Cyrus (22, "Bangerz") scheint nicht nur bei ihren Fans sehr beliebt zu sein. Auch Kriminelle scheinen der jungen Sängerin äußerst zugeneigt zu sein. Denn wie "TMZ" berichtet, wurde bei der 22-Jährigen eingebrochen. Und das nun schon zum dritten Mal. Der Einbruch im Distrikt Toluca Lake in Los Angeles ereignete sich laut dem US-Klatschportal bereits am 16. Dezember. Dabei soll sich der Dieb nicht nur am Eigentum von Miley, sondern auch an dem ihres Bruders bereichert haben.

Laut der Aussage eines Polizisten hat der Einbrecher sogar die Bankkarte des "Wrecking Ball"-Stars gestohlen. Auf welche Weise der Dieb sich Zugang zu dem Anwesen machte, ist nicht bekannt. Aber die Polizei glaubt zu wissen, wer hinter dem Einbruch steckt. Rusty Edward Sellner soll der Täter sein. Auf sein Konto gehen bereits schwere Verbrechen wie Wohnungseinbrüche, Hehlerei sowie Autodiebstähle. Am Mittwoch bekannte er sich jedoch für nicht schuldig.

Bereits im vergangenen Juni brachen zwei Diebe in Mileys Anwesen ein und stahlen ihren Maserati, Schmuck und andere Wertgegenstände. Beide wurden verhaftet und verurteilt. Im November 2013 wurden dem Popstar Schmuck und Designer-Handtaschen im Wert von über 100.000 US-Dollar aus dem Haus geklaut. Hoffentlich hält diese Einbruchsserie 2015 nicht weiter an...