Das aktuelle Wetter NRW 27°C
Sandy

Marathon in New York soll Sonntag stattfinden

Trotz der verheerenden Folgen des Hurrikans Sandy findet der New-York-Marathon am Sonntag wie geplant statt. Dagegen wurde der NBA-Saisonauftakt der New York Knicks gegen die Brooklyn Nets, die früheren New Jersey Nets, abgesagt. Das gab New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg am Mittwoch bekannt. Wie der stellvertretende NBA-Boss Adam Silver mitteilte, sei eine Verlegung laut Bloomberg im besten Interesse der Stadt New York, der Teams und der Fans.

'Einige Leute finden, dass wir den Marathon nicht austragen sollten. Aber viele kleine Geschäftsleute sind unter anderem von dem Marathon abhängig, an die müssen wir auch denken', sagte Bloomberg: 'Es ist eine großartige Veranstaltung für New York, und die Opfer würden auch wollen, dass wir eine Stadt sind, die weiterlebt und die dunklen Tage hinter sich lässt.'

Facebook
Kommentare
02.11.2012
07:45
Droht nach Sandy die nächste Umweltkatastrophe in den USA?
von hagfri | #3

Das Bild mit dem Drahtverhau an Stromleitungen sagt allles aus. Gegen den Sturm, der dort öfters kommt, muss man feste Gebäude bauen.
Wasser, wenn die Holländer sich nicht schützen würden, saufen die auch jedes Jahr einmal ab. Ein komplettes Konzept gegen Hochwasser fehlt einfach. Nochmal Stromnetz.
alleine schon die grundsätzliche Technik im Gegensatz zu großen Teilen der Welt ist mehr als Materialverschwendung. Spannung hoch, doppelte Übertragungsleistung, oder halb so dicke Leitung. Trennung von Hochspannung und Niederspannung auf einem Mast. Verhindert Brände. Kein Sternnetz, sondern Maschennetz. Sicherheit und Bauweise kostet Geld, minimiert Schäden.

01.11.2012
20:53
@darabu | #1
von vaikl2 | #2

Sollte Europa jemals von solch einem Energiemonster mit Ausmaßen so groß wie Indien getroffen werden, sollten Sie sich Ihren Kommentar nochmal durchlesen und dann kräftig drüber lachen. "Lothar" und "Kyrill" waren dagegen "regionale Unpässlichkeiten".

Und die Amis werden übrigens auch über uns lachen, wie wir dann monatelang abgesoffene Kabelkanäle suchen und ausbaggern müssten, während drüben die eigentliche Reparatur an den Mästen nur wenige Tage dauert.

Übrigens ist New York City/Manhattan mitnichten durch "Westernleitungen" versorgt; die dortigen Stromlieferer haben den Strom zu großen Teilen vorab gekappt, eben *weil* die Versorgung unterirdisch verläuft und weil dort kein Regen-, sondern das *Salz*wasser des Atlantiks die größte Bedrohung darstellt.

01.11.2012
14:36
Droht nach Sandy die nächste Umweltkatastrophe in den USA?
von darabu | #1

Die USA haben ein Stromleitungsnetz von vor über 100Jahren, überwiegend "Westernleitungen", dieses Steinzeitnetz ist einer Führungsnation wie sie die USA gerne eine sein will nicht würdig. Stromausfall? Selber schuld!

Umfrage
Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

Nach der jüngsten Preiserhöhung kehren viele Wirte Sky den Rücken . Wo verfolgt ihr Bundesliga- und Champions-League-Spiele?

 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Zwei Menschen sterben bei Sportflugzeug-Absturz in Bremen
Unglück
In Bremen ist ein Sportflugzeug in der Nähe des Flughafens abgestürzt. Die Maschine fiel am Freitag auf eine Gewerbehalle. Zwei Menschen starben bei dem Unglück. Polizei und Rettungskräfte lösten Großalarm aus.
Mannschaft des Plastikflaschen-Kahns "Petburg" gibt auf
Umweltschutz
Mit einem Kahn aus 6500 Plastikflaschen wollten fünf junge Männer von Tschechien nach Hamburg fahren, um für Müllvermeidung zu werben. Nach drei Wochen gibt die Mannschaft nun jedoch auf. Der Grund: Die deutschen Vorschriften. Mit den Plastikflaschen geht es dennoch weiter.
Tief "Susanne" naht am Wochenende mit neuen Unwettern
Wochenend-Wetter
Das schöne Wetter der vergangenen Tage könnte am Wochenende kippen, meldet der Deutsche Wetterdienst. Die Temperaturen bleiben zwar hoch bei 25 bis 30 Grad, doch mit heftigem Starkregen ist am Samstag zu rechnen. Am Sonntag sind Gewitter möglich.
Helmut Kohl gewinnt Rechtsstreit um Tonbandaufnahmen
Ghostwriter-Prozess
Helmut Kohl hat den Rechtsstreit gegen den Publizisten Heribert Schwan gewonnen. Dem Altkanzler werden die 200 Tonbänder zugesprochen, auf denen er sein Leben Revue passieren lässt. Bereits in erster Instanz hatte Kohl Recht bekommen. Die Aufnahmen befinden sich mittlerweile in seinem Besitz.
Giraffe stößt bei Transport mit Kopf gegen Brücke und stirbt
Tiertransport
Bei einem Tiertransport in Südafrika ist eine Giraffe ums Leben gekommen. Die Giraffe prallte während der Fahrt mit dem Kopf gegen eine Brücke. Eine zweite Giraffe soll sich in einer Tierklinik befinden. Tierschützer kritisieren den Transport und prüfen rechtliche Schritte gegen den Besitzer.