Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Unfall

Mann schläft am Steuer ein und rammt Brandenburger Tor in Berlin

27.03.2013 | 12:17 Uhr
Ein Autofahrer ist gegen das Brandenburger Tor gerast.Foto: dpa

Berlin.  Ein 22 Jahre alter Autofahrer hat am Mittwochmorgen mit seinem Wagen das Brandenburger Tor gerammt. Vermutlich sei er am Steuer eingeschlafen, berichtete die Polizei. An einer Säule des Berliner Wahrzeichens gab es den Angaben zufolge kleinere Schäden durch Sandsteinabsplitterungen.

Seltene Unfallstelle in Berlin: Das Brandenburger Tor ist in der Nacht zum Mittwoch von einem Autofahrer gerammt worden. Die Behörden gehen davon aus, dass dem Unfallfahrer vor Müdigkeit die Augen zugefallen waren. "Alkohol war nicht im Spiel", sagte eine Polizeisprecherin. Er folgte an dem auf der Westseite des Tores gelegenen Platz des 18. März nicht dem Straßenverlauf, der in deutlichem Abstand an dem Berliner Wahrzeichen vorbeiführt. Vielmehr fuhr er geradeaus weiter durch den Fußgängerbereich hindurch und kollidierte mit einer Säule des Brandenburger Tors.

Der Mann wurde mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ins Krankenhaus eingeliefert. Die gerammte Säule trug den Angaben zufolge "kleinere Schäden durch Sandsteinabsplitterungen" davon. An dem Pkw entstand dagegen Totalschaden. Das Brandenburger Tor ist schon seit langem für den Fahrzeugverkehr gesperrt. (dpa/afp)

Deutschlands schönste Sehenswürdigkeiten

 



Kommentare
27.03.2013
16:55
Mann schläft am Steuer ein und rammt Brandenburger Tor in Berlin
von Waechter12 | #3

Der Wagen war ein Firmenwagen. Was das für eine Firma ist, wird nicht beschrieben. Onur I. (22) hat jedenfalls gleich mal seinen Chef angerufen.

Sichrlich eine ganz seriöse Firma, in der auch andere 22 jährige BMWs der Oberklasse fahren.

1 Antwort
Seriöser als ihr Kommentar
von weihnachtsmann78 | #3-1

"Der Mann, der als Monteur arbeitet, kommt aus dem Raum Hessen und war mit einem Fahrzeug einer hessischen Keramik-Firma unterwegs."
http://www.morgenpost.de/berlin/article114836455/Hesse-rast-mit-Dienstwagen-frontal-gegen-Brandenburger-Tor.html

27.03.2013
12:58
Mann schläft am Steuer ein und rammt Brandenburger Tor in Berlin
von wohlzufrieden | #2

Tor!!

1 Antwort
Mann schläft am Steuer ein und rammt Brandenburger Tor in Berlin
von IIDottore | #2-1

Nee - das war Pfosten ,eindeutig !!!

27.03.2013
12:37
Mann schläft am Steuer ein und rammt Brandenburger Tor in Berlin
von Wurzelputz | #1

Und.....warum ist das Brandenburger Tor nicht durch Poller oder Findlinge geschützt?

Aus dem Ressort
US-Polizei fasst mutmaßlichen Serienkiller nach Motel-Mord
Kriminalität
Der Polizei in den USA ist ein mutmaßlicher Serienkiller ins Netz gegangen. Er soll mindestens sieben Frauen getötet haben. Der 43-Jährige wurde nach dem gewaltsamen Tod einer jungen Prostituierten gefasst, wie US-Medien berichteten.
Warum die Franzosen Valérie Trierweiler nie mochten
Frankreich
Vom Ehemann betrogen, von politischen Gegnern attackiert und nach 18 Monaten aus dem Elysées-Palast geflohen: Valérie Trierweiler war als Frau von François Hollande die unglückliche Première Dame Frankreichs. Nun rechnet sie in einem Buch mit ihrer Zeit im Elysées ab.
Burkaverbot – Verschleierte Frau fliegt aus der Pariser Oper
Frankreich
Die Touristin aus den Golfstaaten wollte sich einen schönen Abend in der Oper machen. Doch einige Chorsänger fühlten sich von ihrer traditionellen Verhüllung provoziert. Ihr Protest sorgte dafür, dass die Frau nach dem zweiten Akt des Hauses verwiesen wurde.
Schwedisches Militär sucht nach ausländischem U-Boot
U-Boot
Wie im Kalten Krieg: In den Schären vor Stockholm suchen Hubschrauber und Marineschiffe nach einem unbekannten Unterwasserobjekt. Ein russisches U-Boot soll einen Notruf abgesetzt haben. Das schwedische Militär will das nicht bestätigen. Auch Moskau dementiert.
Verschwörungstheoretiker verbreiten absurde Thesen zu Ebola
Ebola-Gerüchte
Noch nie zuvor hat es eine so große Ebola-Epidemie gegeben, wie in diesen Tagen. Das sorgt auch bei Verschwörungstheoretikern für Hochkonjunktur. Ihre absurden Thesen verbreiten sich übers Netz fast schneller als der Virus. Selbst Hip-Hop-Star Chris Brown beteiligt sich an den wilden Spekulationen.
Umfrage
Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?

Der Streik der Lokführer erhitzt weiter die Gemüter. Bahn und Gewerkschaft werfen sich gegenseitig verantwortungsloses Verhalten vor. Wie sehen Sie das?