Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Operation

Mann lebte jahrelang mit Bleistift im Kopf

28.05.2013 | 17:07 Uhr
Mann lebte jahrelang mit Bleistift im Kopf
Ein Bleistift in seiner natürlichen Umgebung: in der Hand des Kindes, nicht in seinem Kopf.Foto: Archiv/Ingo Otto

Aachen.   Eine unerwartete Entdeckung haben jetzt Ärzte am Uniklinikum Aachen gemacht. Sie haben einem 24-Jährigen aus Afghanistan durch eine Operation an der Nase dazu verholfen, dass er endlich nicht mehr an Kopfschmerzen und Sehstörungen leidet. Der Grund: in der Nase steckte ein Bleistift.

Ein junger Mann hat jahrelang mit einem Bleistift im Kopf gelebt - bis der Fremdkörper schließlich an der Aachener Uni-Klinik entdeckt wurde. Über diesen ungewöhnlichen Fall berichtete ein Arzt der Klinik am Dienstag auf dem Jahreskongress der Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie in Essen.

Der 24-jährige Patient aus Afghanistan hatte jahrelang Beschwerden, deren Ursache lange unerkannt blieb. Er konnte auf dem rechten Auge schlecht sehen, hatte Kopfschmerzen, permanenten Schnupfen und sah seit einem Jahr zunehmend doppelt.

Lesen Sie auch:
Ärzte vergessen nach Operation Schläuche im Bauch

Extremer kann eine emotionale Achterbahnfahrt nicht ausfallen. Erst bekam Egbert Höcker die Diagnose Krebs, dann wurde der 72-jährige Recklinghäuser...

Erst eine Computertomographie ließ den Bleistift sichtbar werden. Der Schatten reichte von der vorderen Kieferhöhle bis in den hinteren Rachenraum. Die Kieferhöhlenwände waren durchbohrt und eine Augenhöhle verletzt.

Der Patient erinnerte sich nach langem Nachdenken schließlich an einen Jahre zurückliegenden Vorfall aus seiner Schulzeit. Er war gestürzt und hatte damals sehr stark aus der Nase geblutet. Ohne dass er es bemerkte, war dabei offenbar der zehn Zentimeter lange Bleistift über die Nase in die Kieferhöhle eingedrungen. Die Aachener Chirurgen entfernten den Bleistift. (dpa)

Kommentare
29.05.2013
10:20
Mann lebte jahrelang mit Bleistift im Kopf
von Plattini | #2

Ich schätze mal, der junge Mann hatte nicht nur einen Bleistift im Kopf...

Funktionen
Aus dem Ressort
"Hej, wad ä Pardi": Minister spricht in Washington Denglisch
CSU
Englisch mit bayrischem Zungenschlag sprach Bundesminister Müller und blamierte sich in der Netzgemeinde. Die Rede hat das Zeug zum Youtube-Klassiker.
Messner kritisiert "Zwei-Klassen-Rettung" nach Erdbeben
Katastrophe
Nach dem Erdbeben in Nepal beklagt Reinhold Messner, dass man in erster Linie nicht den Menschen in Kathmandu, sondern Bergsteigern geholfen werde.
Freundin von Tugce berichtet vor Gericht von Pöbeleien
Gericht
Im Prozess um den Tod der Studentin Tugce hat eine Freundin der jungen Frau ausgesagt. Demnach soll der mutmaßliche Täter die Frauen beleidigt haben.
Königin Silvias Enkelin ignoriert Protokoll beim Papst
Papstbesuch
Die schwedische Königin Silvia nahm ihre Enkelin mit zur Audienz beim Papst. Die fand das aber langweilig- und spielte mit einem Schlüsselanhänger.
Schlag den Raab - Ärztin schlägt als erste Frau Stefan Raab
Schlag den Raab
Bei „Schlag den Raab“ hat erstmals eine Frau gewonnen. In den Sozialen Netzwerken war die 27-jährige Ärztin Maria jedoch zunächst durchgefallen.
Fotos und Videos
article
8003446
Mann lebte jahrelang mit Bleistift im Kopf
Mann lebte jahrelang mit Bleistift im Kopf
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/mann-lebte-jahrelang-mit-bleistift-im-kopf-id8003446.html
2013-05-28 17:07
Panorama