Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Gewalt

Mann auf offener Straße getötet - 15-Jähriger unter Tatverdacht

01.11.2012 | 19:52 Uhr
Mann auf offener Straße getötet - 15-Jähriger unter Tatverdacht
Ein 15-jähriger Junge wird verdächtigt, einen Mann in Berlin getötet zu haben.Foto: WAZ FotoPool

Berlin.  Im Berliner Stadtteil Spandau ist am Donnerstag ein Mann offenbar Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Er wurde schwerverletzt auf einer Wiese gefunden und starb noch an Ort und Stelle. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen festgenommen. Er ist erst 15 Jahre alt.

In Berlin-Spandau ist am Donnerstag offenbar ein Mann Opfer eines Gewaltverbrechens geworden und auf offener Straße getötet worden. Die Polizei nahm einen 15-Jährigen als Tatverdächtigen fest. Ein Passant habe den Schwerverletzten gegen 17.00 Uhr auf einer Wiese vor einem Wohnhaus entdeckt, teilte die Polizei mit. Die Reanimierungsversuche der alarmierten Feuerwehrkräfte seien jedoch zu spät gekommen. Der Mann sei noch an Ort und Stelle verstorben.

"Die Verletzungen deuten darauf hin, dass es sich bei dem Vorfall um ein Gewaltverbrechen handelt", sagte ein Polizeisprecher. Genauere Angaben zu den Hintergründen der Tat und der Art der Verletzungen konnte er aber zunächst nicht machen. Ersten Erkenntnissen zufolge soll der Verstorbene 55 Jahre alt gewesen sein und in dem Haus gewohnt haben.

Tatverdächtiger ist nicht mit dem Opfer verwandt

Alarmierte Einsatzkräfte hatten umgehend den Tatort abgesucht. In dem Treppenhaus des Wohnhauses fanden sie Spuren, die schließlich zu der Ergreifung des 15-Jährigen führten. Laut einem Polizeisprecher soll der Jugendliche nicht mit dem Opfer verwandt sein. Über weitere mögliche Verbindungen könne man derzeit noch nichts sagen, so der Sprecher. Der 15-Jährige werde am Abend noch vernommen. Die genaue Ursache, woran der Mann starb, soll morgen mit einer Obduktion geklärt werden. (dapd)

Kommentare
03.11.2012
01:43
Mann auf offener Straße getötet - 15-Jähriger unter Tatverdacht
von DerBiker72 | #6

die Bundeshauptstadt geht hier mit schlechtem Beispiel voran, was in den USA schon längst normal ist und hier noch zunehmen wird, während in vielen...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Großbritannien wartet auf den Namen der kleinen Prinzessin
Royals
Ihre Königliche Hoheit hat die erste Nacht ihres Lebens standesgemäß verbracht - im Palast. Royale Fans bejubelten die jungen Windsors.
Vier Menschen in Nepal lebendig aus Trümmern gerettet
Katastrophe
Es klingt wie eine Wunder: Vier verschüttete Menschen sind acht Tage nach der Erdbeben-Katastrophe in Nepal aus Trümmern gerettet worden.
Mehr als 4200 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer gerettet
Flüchtlinge
Mehr als 4200 Menschen sind am Wochenende von Booten im Mittelmeer gerettet worden. Das teilten die italienische und griechische Küstenwache mit.
"Star Wars"-Regisseur Josh Trank hat keine Lust mehr
Kultfilm
2018 sollte der dritte neue "Star Wars"-Film auf die Kinoleinwand kommen. Doch jetzt ist das Projekt in Gefahr: Disney muss einen neuen Regisseur...
Polizei muss Liebespaar von Sex-Handschellen befreien
Kurioser Einsatz
Peinlich, peinlich: Ein Liebespaar aus Erfurt musste sich von der Polizei aus einer misslichen Lage helfen lassen. Die Handschellen gingen nicht auf.
article
7251573
Mann auf offener Straße getötet - 15-Jähriger unter Tatverdacht
Mann auf offener Straße getötet - 15-Jähriger unter Tatverdacht
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/mann-auf-offener-strasse-getoetet-15-jaehriger-unter-tatverdacht-id7251573.html
2012-11-01 19:52
Panorama