Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Flutkatastrophe

Manila unter Wasser

Zur Zoomansicht 08.08.2012 | 13:22 Uhr
Zwei Wochen hat es in der philippinischen Hauptstadt Manila durchgeregnet. Inzwischen ist der Fluss Pasig über die Ufer getreten. An der Küste der Bucht von Manila gehen Meer und überschwemmte Regionen nahtlos ineinander über. Die Nationale Katastrophenschutzbehörde konnte noch keine Entwarnung geben.
Zwei Wochen hat es in der philippinischen Hauptstadt Manila durchgeregnet. Inzwischen ist der Fluss Pasig über die Ufer getreten. An der Küste der Bucht von Manila gehen Meer und überschwemmte Regionen nahtlos ineinander über. Die Nationale Katastrophenschutzbehörde konnte noch keine Entwarnung geben.Foto: REUTERS

64 Todesopfer hat die Flut auf den Philippinen gefordert. Fast 850.000 Menschen verloren ihr Zuhause.

Bis zu sechs Meter hoch steht das Wasser in Manila nach starkem Dauerregen. Rund 60 Prozent der philippinischen Hauptstadt sind überschwemmt. Die wirtschaftlichen Schäden allein im Getreideanbau belaufen sich auf umgerechnet rund drei Millionen Euro.

Paula Konersmann

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Chronik einer Katastrophe
Bildgalerie
Loveparade
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars
Weihnachtsmann-Treffen im Sommer
Bildgalerie
Weihnachten
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Märchenhaftes Tomorrowland
Bildgalerie
Elektro-Festival
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Schützenfest: Der Montag mit Festzug
Bildgalerie
Schützenfest in Balve
Königspolonaise 2014 in Olpe
Bildgalerie
Schützenfest
Überwachungs-Experiment
Bildgalerie
Glascontainer
Peter Eickhoff regiert die Bürgerschützen
Bildgalerie
Schützenfest in Belecke
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Interessanter Fußball Abend an der Munscheidstraße
Bildgalerie
Stadtmeisterschaft 2014
Leser besuchen das Landesarchiv
Bildgalerie
WAZ-Serie
Hagel unterbrach die Vorrund am Sonntag nachmittag
Bildgalerie
Cranger Kirmes Cup 2014
NRW-Radtour 2014
Bildgalerie
1000 Radler rollten mit
An der Maarbrücke
Bildgalerie
Straßenserie
Facebook
Kommentare
Umfrage
Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

Ein Gericht hat erlaubt , dass chronisch Kranke zu Hause Cannabis anbauen. Wie stehen Sie zu Cannabis?

 
Aus dem Ressort
Polizei kauft Fußball von getötetem Achtjährigen nach
Kriminalität
Nach dem gewaltsamen Tod eines Achtjährigen in Freiburg fahndet die Polizei weiter nach dem Täter. Um weitere Hinweise zu bekommen, suchen die Beamten auch nach dem Fußball des Jungen, mit dem er sich vor seinem Verschwinden zu einem Spielplatz aufgemacht hatte.
Abtransport von Unglücksschiff "Costa Concordia" gestartet
Costa Concordia
Die Havarie der "Costa Concordia" stellte die Ingenieure vor eine gigantische Aufgabe. Zweieinhalb Jahre später ist die Bergung fast geschafft. Mit dem Abtransport hat nun die letzte Etappe begonnen. Vier große Schlepper ziehen den Unglückskreuzer nach Genua. Die Ankunft ist für Sonntag geplant.
Sonne, Hitze, gute Musik - Die Sommerhits unserer Leser
Sommerhits
Wir haben unsere Leser auf Facebook nach ihren Lieblings-Sommerhits gefragt. Das Feedback war groß - und facettenreich. Von alten Klassikern wie "Sunshine Reggae" über lustige Vorschläge wie Dean Martins "Let it snow" bis hin zum aktuellen Chartstürmer "Summer" - hier gibt es die Top 13.
Norwegen gedenkt der Opfer der Breivik-Massaker
Terrorismus
Auch drei Jahre nach den Anschlägen in Oslo und auf Utøya will Norwegen für Offenheit und Toleranz einstehen. Der Attentäter Anders Behring Breivik hatte 77 Menschen getötet - darunter viele Kinder und Jugendliche. Sein Motiv war Fremdenhass.
Schmerz-Patienten dürfen unter Auflagen Cannabis anbauen
Urteil
Schmerz-Patienten dürfen zuhause selbst Cannabis für den Eigengebrauch anbauen — wenn eine entsprechende Genehmigung vorliegt. Das hat das Verwaltungsgericht Köln am Dienstagmorgen entschieden. Fünf schwer kranke Männer hatten geklagt. In zwei Fällen wurde die Klage aber abgewiesen.