Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Tanzen

Malediven verbieten sexy Tanzen in der Öffentlichkeit

14.09.2012 | 08:10 Uhr
Malediven verbieten sexy Tanzen in der Öffentlichkeit
"Unanständiges Tanzen" in der Öffentlichkeit ist auf den Malediven künftig verboten.Foto: Thinkstock

Colombo.  Wer gerne sexy tanzt, sollte sich künftig im Urlaub auf den Malediven zurückhalten. Das Ministerium für Islamische Angelegenheiten hat "unanständiges Tanzen" in der Öffentlichkeit verboten. Erst kürzlich hatte die an der Regierung beteiligte religiöse Adhaalath-Partei erklärt, dass "Musik und Lieder" der Jugend des Landes schade.

Die Malediven haben "unanständiges Tanzen" zwischen Männern und Frauen in der Öffentlichkeit verboten. Das Ministerium für Islamische Angelegenheiten habe an sämtliche Regierungsbehörden entsprechende Richtlinien zum "Verbot öffentlicher Tanzveranstaltungen" verschickt, berichtete die private Zeitung "Minivan" am Donnerstag. Gemäß der Verordnung sind auch Tanzevents minderjähriger Mädchen untersagt. Kinderfeste, Militärparaden, das Spielen der Nationalhymne sowie Veranstaltungen der Pfadfinder bleiben der Zeitung zufolge hingegen weiter erlaubt.

Jugendminister Mohamed Shareef sagte auf Anfrage, die Richtlinien richteten sich lediglich gegen "unanständiges Tanzen". Erst kürzlich hatte die an der Regierung beteiligte religiöse Adhaalath-Partei erklärt, dass "Musik und Lieder" der Jugend des Landes schade. "Zigaretten, Musik und das Internet sind nur die Vorstufe von schlimmeren Süchten wie Alkohol, Pornografie und harten Drogen", hatte die Partei über den Kurzbotschaften-Dienst Twitter erklärt. In dem Urlauberparadies im Indischen Ozean ist der Islam Staatsreligion. (afp)

 

Kommentare
16.09.2012
08:03
Malediven verbieten sexy Tanzen in der Öffentlichkeit
von Starhemberg | #20

Die Welt sollte groß genug sein um Urlaub in Ländern zu machen, die Toleranz und Demokratie bieten.
Ach ja, seit August 2008 kann man nur noch...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
200 Menschen von brennender Mallorca-Fähre gerettet
Unglück
Auf einer Mallorca-Fähre bricht auf hoher See Feuer aus. Es weitet sich rasch aus. Zwei Schiffe, die sich in der Nähe befinden, eilen zu Hilfe.
Baltimore: Nationalgarde rückt nach Randale-Nacht ein
Ausschreitungen
Baltimore ist ins Chaos gestürzt. Nach dem Tod des Afroamerikaners Freddie Gray kam es zu Randale und Plünderungen. Jetzt rückt die Nationalgarde ein.
"Fck Cps" - Polizisten-Beleidigung muss nicht strafbar sein
Urteil
Das Tragen eines Stickers mit der Aufschrift "Fck Cps" ist keine strafbare Polizisten-Beleidigung. Ein neues Urteil hat die Meinungsfreiheit gestärkt.
Acht Millionen Menschen von Erdbeben in Nepal betroffen
Erdbeben
In Nepals Hauptstadt Kathmandu mangelt es drei Tage nach dem Beben an allem. Zehntausende verlassen die Stadt – aber in den Dörfern ist es schlimmer.
Finnische Marine wirft Warnbomben Richtung Unterwasserobjekt
Unterwasserziel
Die Marine in Finnland hat ein ausländisches Unterwassergefährt vor der Küste Helsinkis lokalisiert und mehrere Warn-Wasserbomben abgeworfen.
article
7094553
Malediven verbieten sexy Tanzen in der Öffentlichkeit
Malediven verbieten sexy Tanzen in der Öffentlichkeit
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/malediven-verbieten-sexy-tanzen-in-der-oeffentlichkeit-id7094553.html
2012-09-14 08:10
Panorama