Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Grimme-Preis

"Liebesjahre" - Iris Berben erhält einen Grimme-Preis

13.03.2012 | 13:07 Uhr
Die Schauspielerin Iris Berben wird mit einem Grimme-Preis geehrt.Foto: dapd

Marl/Düsseldorf.  Die Schauspielerin Iris Berben wird der Star der Grimme-Gala am 23. März in Marl sein. Die 61-Jährige gehört zu den Preisträgern, die am Dienstag in Düsseldorf bekannt gegeben wurden. Sie genoss die Ehrung sichtlich.

Iris Berben erhält den Grimme-Preis. Die Schauspielerin gehört mit Peter Simonitschek, Axel Milberg und Nina Kunzendorf zu den Hauptdarstellern des prämierten ZDF-Films „Liebesjahre“. Das gab der Leiter des Marler Grimme-Institutes, Uwe Kammann, am Dienstag in Düsseldorf bekannt.

In der Kategorie Fiktion wurden ferner der ARD-Film „Homevideo“ über Mobbing im Netz mit Wotan Wilke Möhring, „Die Hebamme“ (ZDF) mit Brigitte Hobmeier und „Ein guter Sommer“ (ARD) mit Andreas Schmidt und dem neuen Saarbrücker „Tatort“-Kommissar Devid Striesow ausgezeichnet.

Der Krimi-Dreiteiler „Dreileben“ wurde mit einem Grimme in der Kategorie Spezial bedacht. Die drei Filme unterschiedlicher Regisseure, darunter Krimi-Altmeister Dominik Graf, spielen in einem fiktiven thüringischen Ort namens Dreileben. Die Handlungen der Filme sind allerdings nur lose miteinander verbunden.

In der Kategorie Unterhaltung/Spezial wurde die schräge NDR-Serie „Der Tatortreiniger“ mit „Stromberg“-Star Bjarne Mädel prämiert. Allein die Nominierung gab der Serie Rückenwind, die zuvor vom NDR stiefmütterlich behandelt worden war.

Film über Stuttgart 21

Preise in der Kategorie Information und Kultur/Spezial gibt es für „Geschlossene Gesellschaft – Der Missbrauch an der Odenwaldschule“ (ARD), „The Other Chelsea“ (ZDF) über den ukrainischen Fußballclub Schachtjor Donezk, Rosa von Praunheims „Jungs vom Bahnhof Zoo“ (ARD), „Auf den Straßen von Stuttgart 21“ (ARD) sowie „Mein Leben – Die Fotografin Sibylle Bergemann“ (ZDF). Das Porträt der Künstlerin erhält obendrein den Publikumspreis der Marler Gruppe.

Der Sonderpreis Kultur des Landes NRW geht an die Ki.Ka-Produktion „Du bist kein Werwolf“ mit Ralph Caspers („Sendung mit der Maus“, „Wissen macht Ah!“ ) über das Leben in der Pubertät.

Erstaublicherweise vergab die Jury nur einen einzigen Preis an eine Produktion privater Fernsehsender. Die TV-Satire „Walulis sieht fern“ vom Münchner Kanal Tele 5 war ihr einen Grimme in der Kategorie Unterhaltung/Spezial wert.

Bereits bekannt war, dass „Bella Block“ Hannelore Hoger die Besondere Ehrung des Volkshochschulverbandes erhält. Der Verband gehört zu den Trägern des Medien-Institutes.

Grimme-Preis in Marl

 

Jürgen Overkott


Kommentare
13.03.2012
20:24
Iris Berben......
von fummel | #1

...... erster Platzt ein Preis für Iris Berben

zweiter Platz zwei Preise für Iris Berben!

Diese gesamten Preisverleihungen sind eine gegenseitige Beweihräucherung.

Unnützes Füllmaterial für alle Medien.

Aus dem Ressort
"Lindenstraße"-Schauspieler Philipp Brammer vermisst
Suchaktion
Rund 50 Bergwachtmitglieder und Polizisten suchen nach Philipp Brammer. Der aus der Serie "Lindenstraße" bekannte Schauspieler war von einer anspruchsvollen Bergtour in den oberbayerischen Bergen nicht zurückgekehrt. Nebel und schlechtes Wetter behindern die Suche.
Österreich erstellt nach Unglück Regeln für Umgang mit Kühen
Kühe
Nach der tödlichen Attacke einer Kuhherde will die Alpenrepublik nun Verhaltensregelen für Wanderer erarbeiten. Sie sollen auf allen Almen veröffentlich werden. Zuvor war eine deutsche Urlauberin totgetrampelt worden, weil eine Herde sich offenbar vom Hund der Deutschen bedroht fühlte.
Wacken-Bewohner freuen sich über die Heavy Metal-Gäste
Festival
Im schleswig-holsteinischen 1800-Einwohner-Dorf Wacken startet wieder das größte Heavy-Metal-Festival der Welt. Insgesamt werden rund 75.000 Musikfans aus aller Welt erwartet. Die ersten "Metalheads" sind schon angekommen - zur Freude der Dorf-Bewohner.
Hautkrebs-Operationen in fünf Jahren deutlich gestiegen
Melanome
Die Zahl der Hautkrebs-Operationen ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen, 2012 mussten über 90.000 Patienten stationär behandelt werden. Insgesamt waren Männer etwas häufiger betroffen als Frauen. Zu viel Sonne ist eine der Hauptursachen, die andere ist nicht beeinflussbar.
Moerser "Spoocha"-App hilft Spendengelder zu erlaufen
Soziales
Laufen für den guten Zweck ist keine neue Idee. Aber mit „Spoocha“ (Sport organisiert Charity) hat der Sponsorenlauf eine neue Dimension gewonnen: Über das Internet können sich Interessierte anmelden und mit jedem Kilometer Geld erlaufen. Sogar Bundeswehrsoldaten im Ausland nehmen teil.
Umfrage
Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?