Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Panorama

Leichenfund in Neubrandenburg: Opfer ist verblutet

31.12.2012 | 15:44 Uhr
Foto: /dapd/Theo Heimann

Der am Wochenende tot am Rande eines Kiestagebaus in Neubrandenburg gefundene Mann ist offenbar keinem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Der Leichnam weise mehrere Schnittwunden auf, die sich der Mann vermutlich selbst zugefügt habe, sagte Oberstaatsanwalt Gerd Zeisler am Montag der Nachrichtenagentur dapd.

Neubrandenburg (dapd). Der am Wochenende tot am Rande eines Kiestagebaus in Neubrandenburg gefundene Mann ist offenbar keinem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Der Leichnam weise mehrere Schnittwunden auf, die sich der Mann vermutlich selbst zugefügt habe, sagte Oberstaatsanwalt Gerd Zeisler am Montag der Nachrichtenagentur dapd. Im Zusammenhang mit der Unterkühlung sei ein großer Blutverlust als Todesursache festgestellt worden.

Ein Jäger hatte den 29 Jahre alten Mann aus Neubrandenburg am Samstag entdeckt. Erst am Montag konnte seine Identität geklärt werden. Der Verstorbene habe ganz in der Nähe der Kiesgrube gewohnt, sagte Zeisler. Seine Leiche sei jedoch erst nach vermutlich zwei bis vier Tagen gefunden worden, da sich in der Regel nur wenige Menschen an dem Ort aufhielten.

Ermittler gehen von Unfall oder Selbstmord aus

In den ersten Tagen nach dem Leichenfund hatten Polizei und Staatsanwaltschaft ein Gewaltverbrechen nicht ausgeschlossen. In Verbindung mit den Obduktionsergebnissen ließen die Spuren am Tatort jedoch darauf schließen, dass keine Fremdeinwirkung im Spiel war, sagte Zeisler. Ob es sich um einen Unfall oder Selbstmord handelte, sei noch unklar.

Zumindest hätten die Ermittler bisher keinen Abschiedsbrief in der Wohnung des alleinlebenden Mannes gefunden, erklärte der Oberstaatsanwalt. Ein toxikologisches Gutachten stehe noch aus, fügte er hinzu. Dieses solle klären, ob der Mann unter Drogeneinfluss stand oder möglicherweise betrunken war.

dapd

dapd

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Kleidertauschbörse als Entgiftungskur für den Kleiderschrank
Die gute Seite
In jedem Kleiderschrank finden sich rund 20 Teile, die nicht getragen werden, so Greenpeace. Bei einer Tauschbörse finden sie einen neuen Besitzer.
Atheistenpreis für "Bad Religion"-Sänger Greg Graffin
Punkrock
Promovierter Evolutionsbiologe ist er, aber auch eine Punkrock-Ikone. Jetzt erhielt „Bad Religion“-Sänger Greg Graffin in Köln den Atheistenpreis.
Spiegel der Realität - Goldene Palme für Flüchtlingsdrama
Cannes
Jacques Audiard zeigt mit "Dheepan" auf soziale Abgründe mitten in der Gesellschaft. Dafür gewinnt der Franzose in Cannes die höchste Auszeichnung.
Ben Stillers Mutter Anne Meara starb im Alter von 85 Jahren
Trauerfall
International ist der Sohn bekannter als die Mutter. Aber in den USA, da war Anne Meara eine Legende. Da reichte höchstens noch ihr Mann heran.
Wollte Lubitz den Todesflug im letzten Moment stoppen?
Absturz
Ein französicher Untersuchungsbericht offenbart Überraschendes: Lubitz hat, kurz vor dem Aufprall, in den programmierten Sturzflug eingreifen wollen.
7436356
Leichenfund in Neubrandenburg: Opfer ist verblutet
Leichenfund in Neubrandenburg: Opfer ist verblutet
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/leichenfund-in-neubrandenburg-opfer-ist-verblutet-id7436356.html
2012-12-31 15:44
Notfälle,Kriminalität,Leiche,Neubrandenburg,
Panorama