Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Panorama

Leichenfund in Neubrandenburg: Opfer ist verblutet

31.12.2012 | 15:44 Uhr
Foto: /dapd/Theo Heimann

Der am Wochenende tot am Rande eines Kiestagebaus in Neubrandenburg gefundene Mann ist offenbar keinem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Der Leichnam weise mehrere Schnittwunden auf, die sich der Mann vermutlich selbst zugefügt habe, sagte Oberstaatsanwalt Gerd Zeisler am Montag der Nachrichtenagentur dapd.

Neubrandenburg (dapd). Der am Wochenende tot am Rande eines Kiestagebaus in Neubrandenburg gefundene Mann ist offenbar keinem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Der Leichnam weise mehrere Schnittwunden auf, die sich der Mann vermutlich selbst zugefügt habe, sagte Oberstaatsanwalt Gerd Zeisler am Montag der Nachrichtenagentur dapd. Im Zusammenhang mit der Unterkühlung sei ein großer Blutverlust als Todesursache festgestellt worden.

Ein Jäger hatte den 29 Jahre alten Mann aus Neubrandenburg am Samstag entdeckt. Erst am Montag konnte seine Identität geklärt werden. Der Verstorbene habe ganz in der Nähe der Kiesgrube gewohnt, sagte Zeisler. Seine Leiche sei jedoch erst nach vermutlich zwei bis vier Tagen gefunden worden, da sich in der Regel nur wenige Menschen an dem Ort aufhielten.

Ermittler gehen von Unfall oder Selbstmord aus

In den ersten Tagen nach dem Leichenfund hatten Polizei und Staatsanwaltschaft ein Gewaltverbrechen nicht ausgeschlossen. In Verbindung mit den Obduktionsergebnissen ließen die Spuren am Tatort jedoch darauf schließen, dass keine Fremdeinwirkung im Spiel war, sagte Zeisler. Ob es sich um einen Unfall oder Selbstmord handelte, sei noch unklar.

Zumindest hätten die Ermittler bisher keinen Abschiedsbrief in der Wohnung des alleinlebenden Mannes gefunden, erklärte der Oberstaatsanwalt. Ein toxikologisches Gutachten stehe noch aus, fügte er hinzu. Dieses solle klären, ob der Mann unter Drogeneinfluss stand oder möglicherweise betrunken war.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

 
Aus dem Ressort
US-Fallschirmspringer bricht Baumgartners Höhen-Rekord
Luft- und Flugsport
Ein amerikanischer Fallschirmspringer hat mit einem Stratosphärensprung Experten zufolge den Höhen-Rekord des österreichischen Extremsportlers Felix Baumgartner gebrochen.
Liebes-Aus bei Fußball-Weltmeister Manuel Neuer
Leute
Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer (28) und seine Freundin Kathrin Gilch haben sich getrennt.
"Ein bisschen Frieden" - Sängerin Nicole wird 50
50. Geburtstag
Nicole und "Ein bisschen Frieden". Es gibt wohl kaum eine Sängerin, die so sehr für ein Lied steht wie die deutsche Grand Prix-Siegerin von 1982. Jetzt wird Nicole 50 Jahre alt - und ihr Song bleibt ein Dauerbrenner.
The Voice of Germany - Stefanie Kloß spielt die Sexkarte aus
The Voice of Germany
Der Kampf um die besten Talente wird bei "The Voice of Germany" immer härter. In der testosteronhaltigen Luft unter den Coaches setzt Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß ihre weiblichen Reize ein. Mit Klammer-Blues, verlockendem Augenaufschlag und Zweideutigkeit spielt die Sexkarte aus.
Gäste von McDonald's in München durch Gas verletzt
Angriff
Gas-Alarm in einem Schnellrestaurant: Plötzlich klagen etliche Besucher eines McDonald's im Münchner Zentrum über Atemwegsbeschweren. Notarzt, Feuerwehr und Polizei rasen zum Einsatzort. Fünf Gäste wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.