Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Spielzeug

Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück

25.01.2013 | 16:01 Uhr
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
Der Spielzeughersteller Lego weist die Vorwürfe wegen Volksverhetzung von sich.Foto: Lego

Wien.   Auf seiner Homepage reagiert der Spielzeughersteller Lego auf die Vorwürfe der türkischen Kulturgemeinde aus Österreich. Diese wirft dem Konzern Volksverhetzung vor und will klagen. "Jabba's Palace" Star Wars Bausatz erinnere an die Hagia-Sophia-Moschee in Istanbul. Lego weist die Anschuldigungen von sich.

Lego wehrt sich im Internet gegen die Vorwürfe der türkischen Kulturgemeinde aus Österreich . Die Gemeinde will gegen den Spielzeughersteller in Deutschland, Österreich und der Türkei klagen, weil der Bausatz zur Filmreihe Star Wars "Jabba's Palace" volksverhetzend sei und "Pädagogisch verwerfliche" Elemente enthalte.

Jabba's Palace erinnere an die Hagia-Sophia-Moschee in Istanbul und die bewaffneten Figuren erweckten ein Bild vom Islam als gewalttätige Religion. Die Gemeinde fordert eine öffentliche Entschuldigung.

Lego arbeitet nur mit Vorbildern aus den Star Wars-Filmen

Der Spielzeughersteller erklärt daraufhin auf seiner Homepage: "Alle Lego Star Wars Produkte basieren auf den Filmen der Star Wars Saga von Lucasfilm." Das Gebäude aus Episode VI spielt eine wichtige Rolle. "Unsere Designer versuchen alle Gebäude, Raketen und Figuren aus den Filmen so nah wie möglich am Original nachzubilden, um den Star Wars-Fans die Möglichkeit zu geben, Szenen nachzuspielen. Der Bausatz basiert auf keinem nicht-fiktionales Gebäude, Menschen oder der genannten Moschee."

Lego bedauert zwar, dass die türkische Kulturgemeinde den Bausatz falsch interpretiert, beharrt aber darauf, dass alle Figuren Charaktere aus den Filmen sind.

Anna Blaswich

Kommentare
29.01.2013
23:45
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
von Bricktopia | #33

Als Redakteur eines LEGO Blogs habe ich unter http://bricktopia.de/jabba-the-hutt-provoziert-das-osmanische-reich/ selber ein paar Zeilen zu dem Thema...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Acht Millionen Menschen von Erdbeben in Nepal betroffen
Erdbeben
In Nepals Hauptstadt Kathmandu mangelt es drei Tage nach dem Beben an allem. Zehntausende verlassen die Stadt – aber in den Dörfern ist es schlimmer.
Finnische Marine wirft Warnbomben Richtung Unterwasserobjekt
Unterwasserziel
Die Marine in Finnland hat ein ausländisches Unterwassergefährt vor der Küste Helsinkis lokalisiert und mehrere Warn-Wasserbomben abgeworfen.
FCK-Cops - Polizisten-Beleidigung muss nicht strafbar sein
Urteil
Das Tragen eines Stickers mit der Aufschrift "FCK Cps" ist keine strafbare Polizisten-Beleidigung. Ein neues Urteil hat die Meinungsfreiheit gestärkt.
Der Folk ist weg - Mumford & Sons legen Markenzeichen ab
Albumveröffentlichung
Ihre ersten beiden Alben ähnelten sich sehr. Auf der neuen Platte "Wilder Mind" gehen die als Folk-Rocker bekanntgewordenen Mumford & Sons neue Wege.
Immer mehr Wald verschwindet - Amazonas besonders bedroht
Umweltschutz
Wälder sind für Menschen überlebenswichtig. Doch immer mehr Bäume auf der Erde werden abgeholzt. Umweltschützer präsentieren eine neue Analyse.
article
7521576
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/lego-weist-vorwuerfe-der-tuerkischen-gemeinde-wegen-volksverhetzung-zurueck-id7521576.html
2013-01-25 16:01
Lego, Islam, Star Wars, Türkische Kulturgemeinde, Österreich, Volksverhetzung
Panorama