Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Spielzeug

Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück

25.01.2013 | 16:01 Uhr
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
Der Spielzeughersteller Lego weist die Vorwürfe wegen Volksverhetzung von sich.Foto: Lego

Wien.   Auf seiner Homepage reagiert der Spielzeughersteller Lego auf die Vorwürfe der türkischen Kulturgemeinde aus Österreich. Diese wirft dem Konzern Volksverhetzung vor und will klagen. "Jabba's Palace" Star Wars Bausatz erinnere an die Hagia-Sophia-Moschee in Istanbul. Lego weist die Anschuldigungen von sich.

Lego wehrt sich im Internet gegen die Vorwürfe der türkischen Kulturgemeinde aus Österreich . Die Gemeinde will gegen den Spielzeughersteller in Deutschland, Österreich und der Türkei klagen, weil der Bausatz zur Filmreihe Star Wars "Jabba's Palace" volksverhetzend sei und "Pädagogisch verwerfliche" Elemente enthalte.

Jabba's Palace erinnere an die Hagia-Sophia-Moschee in Istanbul und die bewaffneten Figuren erweckten ein Bild vom Islam als gewalttätige Religion. Die Gemeinde fordert eine öffentliche Entschuldigung.

Lego arbeitet nur mit Vorbildern aus den Star Wars-Filmen

Der Spielzeughersteller erklärt daraufhin auf seiner Homepage: "Alle Lego Star Wars Produkte basieren auf den Filmen der Star Wars Saga von Lucasfilm." Das Gebäude aus Episode VI spielt eine wichtige Rolle. "Unsere Designer versuchen alle Gebäude, Raketen und Figuren aus den Filmen so nah wie möglich am Original nachzubilden, um den Star Wars-Fans die Möglichkeit zu geben, Szenen nachzuspielen. Der Bausatz basiert auf keinem nicht-fiktionales Gebäude, Menschen oder der genannten Moschee."

Lego bedauert zwar, dass die türkische Kulturgemeinde den Bausatz falsch interpretiert, beharrt aber darauf, dass alle Figuren Charaktere aus den Filmen sind.

Anna Blaswich



Kommentare
29.01.2013
23:45
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
von Bricktopia | #33

Als Redakteur eines LEGO Blogs habe ich unter http://bricktopia.de/jabba-the-hutt-provoziert-das-osmanische-reich/ selber ein paar Zeilen zu dem Thema geschrieben.

28.01.2013
23:13
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
von v-cube-fan | #32

Wie heißt es so schön?
Wer sucht,der FINDET!
Man kann auf jeden Mist rumreiten!Kann mich noch erinnern,als Muslime gegen das Schalker Vereinslied protestiert haben(http://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/muslime-protestieren-gegen-schalker-vereinslied-id9910.html)
Seit ca.60 jahren gibt es das Lied in dieser Version!
Seit wann es den Jabba´s Palace gibt,weiß ich nicht!Hat aber auch lange gedauert bis Sie dies endeckt haben:)!
Bin mal gespannt,was sie als nächstes entecken.
Trauig trauig trauig trauig trauig!

Hätte da was!Ob Sie wissen,das Kaya Yanar auch Türke ist und er in seiner Sendung seine landsleute(aber auch deutsche:) ) auf die Schippe nimmt?

27.01.2013
18:57
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
von dkmmaal | #31

Aaalso, ich muss da auch was anzeigen!
Auf unserer Einkaufsstraße gibt es so ein kleines Geschäft mit Spielzeugen. Dort stehen viele bunte „Dinger“, die entfernt an die Kuppeln von Moscheen mit hoch aufgerichtetem Minarett erinnern.
Ich hoffe, der Flensburger Händler bekommt jetzt nicht auch noch Schwierigkeiten.

Obwohl – eine Religionsgemeinschaft, deren Mitglieder sich über ein nicht vorhandenes Praeputium definieren…

So, getz aba ma Schluss mit lustich!

Ansonsten stimme ich „neindankeichsehmichnurum | #2“ zu: „Es wird Zeit, dass die Normalen unter dieser Bevölkerungsgruppe sich endlich zu Wort melden und die Verwirrten wieder einfangen“

Wenn der Klügere immer weiter nachgibt, haben wir bald die Herrschaft der Dummen – wollen wir das wirklich?

27.01.2013
16:24
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #30

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

27.01.2013
12:13
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
von Westwind | #29

Na ja, in Mali sieht derzeit die gesamte Welt, wie "friedliebend und tolerant" der Islam sein kann, einschließlich geschändeter christlicher Kirchen. Diese finden sich selbst auf Zypern innerhalb Europa nach dem türkischen Überfall auf Zypern 1974. Und davon ab war die Hagia-Sophia-Moschee ursprünglich eine christliche Kirche, die nach Einnahme durch die Moslems zur Moschee wurde... Nicht so hitzköpfig und reißerisch, liebe Freunde...

27.01.2013
10:27
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
von heiland | #28

was sagt asterix immer, die spinnen, die römer.

das könnte man abwandeln, die spinnen, manche mohammedaner !!!!!

26.01.2013
21:21
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
von bonafide | #27

so gesehen..ein erigierter Penis, eingebettet zwischen den eiförmigen Hoden könnte auch an ein Minarett mit einem Kuppelförmigen Gebetsraum erinneren...???
Also ist es gut und richig bei der Geburt die Beschneidung etwas tiefer anzusetzen um das Übel direkt an der Wurzel herauszureißen.


Irgendwie leben undamentalisten aller Glaubensrichtungen in einer völlig anderen Realität.

Ich vermute da sich die vereinigten Götter aller Religionen der Welt im grauen Himmelsztl vor Verzweifelung über die Menschen die Haare heulend ausraufen.,

26.01.2013
18:01
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
von tomatenkiller_neo | #26

Vielleicht sollte Lego mal exclusiv für den türkischen Markt ein
armenisches Gotteshaus aus dem Jahre 1914 entwerfen ....

26.01.2013
13:58
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
von Berat1 | #25

Das kann keiner mehr ernst nehmen

26.01.2013
13:20
Lego weist Vorwürfe der türkischen Gemeinde wegen Volksverhetzung zurück
von RennYuppieRenn | #24

Die Hagia Sophia ist doch gar keine Moschee mehr.

Aus dem Ressort
Studentin nach Prügelattacke in Fast-Food-Laden wohl hirntot
Zivilcourage
Tugce A. hat es nicht geschafft: Gut elf Tage nachdem die junge Frau in Offenbach bei einer Prügelattacke lebensgefährlich verletzt wurde, ist sie von Ärzten nun für hirntot erklärt worden. Das jedenfalls wird in örtlichen Medien berichtet. Der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft.
Video zeigt, wie schnell US-Polizei auf Zwölfjährigen schoss
Videoveröffentlichung
Im Fall des erschossenen Tamir Rice hat die Polizei in Cleveland ein Video veröffentlicht. Es zeigt, wie der Polizist Timothy Loehmann binnen weniger Sekunden nach Eintreffen das Feuer eröffnete. Tamir Rice hatte lediglich mit einer Spielzeugpistole gespielt. Der Fall löste in den USA Proteste aus.
Cricket-Spieler stirbt nach Kopfverletzung durch Ball
Unfall
Der australische Cricket-Spieler Philip Hughes ist nach einem Kopftreffer an seinen Verletzungen gestorben. Der 25-Jährige war während eines Spiels von einem Cricketball getroffen worden und zusammengebrochen. Hughes hatte noch versucht, sich wegzudrehen.
Test für Ebola-Impfstoff vielversprechend angelaufen
Ebola
Amerikanische Wissenschaftler haben gemeinsam mit einem Pharmahersteller einen neuen Ebola-Impfstoff erfolgreich getestet. Das Immunsystem der 20 erwachsenen Probanden habe auf das Mittel "VRC 207" gut reagiert. Es basiert auf einem abgeschwächten Schimpansen-Virus.
Anklage gegen mutmaßlichen Mörder von Miss Honduras erhoben
Tragödie
Weil er die honduranische Schönheitskönigin María José Alvarado ermordet haben soll, muss sich Plutarco R. bald vor Gericht verantworten. Die 19-Jährige Miss Honduras war vergangenen Woche tot aufgefunden worden. Plutarco R. soll aus Eifersucht gehandelt haben.
Umfrage
Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

Die Große Koalition hat sich auf die Einführung einer gesetzlichen Frauenquote geeinigt. Was halten Sie von der Maßnahme?

 
Fotos und Videos
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Kleider machen Jobs
Video
Video
Obama begnadigt Truthähne
Bildgalerie
Thanksgiving