Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Drogen

Kölner Flughafen-Zoll macht größten Crystal-Fund Deutschlands

17.04.2013 | 17:22 Uhr
Kölner Flughafen-Zoll macht größten Crystal-Fund Deutschlands
Zollbeamte haben am Flughafen Köln/Bonn sieben Kilogramm Crystal gefunden.

Köln.  Zollbeamte haben am Flughafen Köln/Bonn sieben Kilogramm Crystal gefunden, wie die Kölner Polizei am Mittwoch mitteilte. Die chemische Modedroge gilt als extrem gefährlich. Außerdem wurden in einer Luftfracht-Lieferung aus Nigeria drei Kilogramm Kokain gefunden. Bei Wohnungsdurchsuchungen in Köln und Frechen habe die Polizei umfangreiches Beweismittel sichergestellt.

Den bisher größten Fund der Modedroge Crystal haben Zollbeamte am Flughafen Köln/Bonn gemacht. Sie zogen sieben Kilogramm des Rauschgifts aus dem Verkehr, wie die Kölner Polizei am Mittwoch mitteilte. In einer Luftfracht-Lieferung aus Nigeria fanden sich in Statuen versteckt außerdem drei Kilogramm Kokain.

Beweismittel sichergestellt

Die Ermittler machten zwei 21 und 40 Jahre alte Männer aus Frechen dingfest, als sie die Lieferung in Empfang nehmen wollten. Auch ein nigerianischer Mitorganisator sei festgenommen worden. Bei vier Wohnungsdurchsuchungen in Köln und Frechen habe die Polizei zudem umfangreiches Beweismittel sichergestellt. Die chemische Droge Crystal gilt als extrem gefährlich. Sie macht schnell süchtig und löst Psychosen und Hirnschäden aus. (dpa)



Kommentare
17.04.2013
21:10
Kölner Flughafen-Zoll macht größten Crystal-Fund Deutschlands
von Sinnerman | #1

Zitat: Die chemische Droge Crystal gilt als extrem gefährlich. Sie macht schnell süchtig und löst Psychosen und Hirnschäden aus. (dpa)

Crystal scheint also bei unseren Regierungsmitgliedern allgemein sehr beliebt zu sein.

Aus dem Ressort
Klinik gibt Entwarnung bei Ebola-Verdachtsfall in Leipzig
Gesundheit
Der Ebola-Verdacht bei einem 45 Jahre alten Patienten auf der Isolierstation einer Klinik in Leipzig hat sich nicht bestätigt.
Japan macht wieder Jagd auf Delfine
Tierschutz
Alljährlich machen Fischer in Japan brutal Jagd auf Tausende Delfine. Einzelne Exemplare verkaufen sie für viel Geld an Delfinarien im In- und Ausland. Den Rest schlachten sie ab. Tierschützer kämpfen für ein Ende der blutigen Jagd. Dabei geht die Zahl der gejagten Tiere ohnehin zurück.
Isländischer Vulkan Bárdarbunga hört nicht auf zu rumoren
Vulkanausbruch
Die Lava blubbert und brodelt, und die Erde um den Vulkan Bárdarbunga zittert nach dem jüngsten Ausbruch auf Island. Das könnte noch lange so weitergehen, meinen Experten.
Sex-Party in staatlichem Kurhaus löst Empörung aus
Erotik-Treffen
Von Fesselwerkzeugen bis zum Séparée soll alles geboten gewesen sein. In Bayern gibt es Ärger wegen einer Sex-Party im repräsentativen Kurhaus von Bad Reichenhall. Die Kur-GmbH hatte das staatliche Kurhaus für das Erotik-Treffen vermittelt. Das Finanzministerium verlangt einen umfassenden Bericht.
In Japan hat die Jagd auf Delfine wieder begonnen
Tierschutz
Alljährlich machen Fischer in Japan brutal Jagd auf Tausende Delfine. Einzelne Exemplare verkaufen sie für viel Geld an Delfinarien im In- und Ausland. Den Rest schlachten sie ab. Tierschützer kämpfen für ein Ende der blutigen Jagd. Dabei geht die Zahl der gejagten Tiere ohnehin zurück.
Umfrage
Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?

Die Lokführer der Deutschen Bahn streiken. Es geht um Lohnerhöhung und kürzere Arbeitszeit. Haben Sie Verständnis?