Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Wetter

Keine weiße Weihnacht - Temperaturen bis zu 19 Grad

21.12.2012 | 16:31 Uhr
Funktionen
In Deutschland wird es zu Weihnachten regnerisch und mild.Foto: afp

Offenbach.  Dieses Jahr wird es höchstwahrscheinlich keine weißen Weihnachten in Deutschland geben. Immer wieder Regen und Temperaturen von bis zu 19 Grad sind für Heiligabend vorhergesagt. Besonders im Südwesten soll es ungewöhnlich warm werden. Wegen milder Temperaturen und Regen droht mancherorts Hochwasser.

Keine Hoffnung auf Winterzauber: "99 Prozent der Menschen in Deutschland werden wohl eine grüne Weihnacht erleben." Das sagte ein Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach am Freitag. Lediglich auf der Zugspitze, Deutschlands höchstem Berg, könne man weiße Weihnacht feiern. Ansonsten gebe es überall im Land Tauwetter bis auf Lagen von 1500 Metern.

Daran ändere auch Russland-Hoch "Thomas" nichts, das derzeit in Osteuropa für Kälte sorge, teilte der DWD mit. Zwar gebe es bis einen Tag vor Weihnachten im Nordosten Deutschlands noch Dauerfrost, ab Montag sei damit jedoch Schluss.

Dann verdrängten sogenannte "Atlantik-Bläser" die Kälte. Dabei handle es sich um Tiefdruckgebiete aus dem Westen, die für milde Temperaturen und kräftigen Wind sorgen. An Heiligabend könnten die Temperaturen laut DWD im Südwesten bis auf 19 Grad klettern.

An Rhein und Main müsse mit steigenden Wasserständen gerechnet werden

Milde Temperaturen und viel Niederschlag könnten Hochwasser bringen. Vor allem in Donau und Neckar könnte am Montag das Wasser steigen, so die Hochwasservorhersagezentrale. Auch an Rhein und Main sei mit steigenden Wasserständen zu rechnen. Wegen der komplizierten Wetterlage könnten aber noch keine genauen Vorhersagen über die Wasserhöhen gemacht werden.

Die Winterbilder unserer Leser

Gefährlich könnte es in den kommenden Tagen für Autofahrer werden. Vor allem am Sonntag sei laut DWD mit glatten Straßen zu rechnen. Nordöstlich der Elbe gebe es Eisregen, weiter südwestlich würden es regnen. (dpa/dapd)

Kommentare
Aus dem Ressort
Todesschütze zeigt erstmals nach Tod von Diren Dede  Reue
Todesschüsse
Er habe nie die Absicht gehabt zu töten, sagte Markus K.: Er wurde in den USA der "vorsätzlichen Tötung" eines deutschen Schülers schuldig gesprochen.
Polizei fasst mutmaßlichen Supermarkt-Todesschützen in Hamm
Kriminalität
Bei einem Raubüberfall vor zwei Wochen in Hannover war ein couragierter junger Mann ums Leben gekommen. Jetzt fasste die Polizei einen Verdächtigen.
Sony stoppt Filmstart der Nordkorea-Satire "The Interview"
Terrordrohung
Nach Hackerangriff und Terrordrohungen soll die Sony-Komödie "The Interview" nicht mehr im Kino laufen. Die USA machen Nordkorea für verantwortlich.
Dankt die Queen ab? Gerüchte machen Buchmacher nervös
Royals
In Großbritannien sorgen Gerüchte um eine Abdankung der Queen an Weihnachten für Aufregung. Buchmacher nehmen keine Wetten mehr an.
Fettleibigkeit kann als Behinderung im Beruf gelten
EuGH-Urteil
Wer sehr viel wiegt, kann im Job eingeschränkt sein. Ein Urteil des des Europäischen Gerichtshofs spricht Betroffenen nun besonderen Schutz zu.