Katy Perry testet Einhorn-Frappuccino – das ist ihre Reaktion

Wirklich überzeugt ist Katy Perry von dem Einhorn-Frappuccino von Starbucks nicht – im Gegenteil.
Wirklich überzeugt ist Katy Perry von dem Einhorn-Frappuccino von Starbucks nicht – im Gegenteil.
Foto: Joel Carrett / dpa
  • Starbucks hat einen Einhorn-Frappuccino neu im Sortiment
  • Die Sängerin Katy Perry hat ihn getestet und ein Video davon gemacht
  • Schau dir an, wie das Getränk bei ihr ankommt!

New York.  Die Café-Kette Starbucks führt neuerdings einen Einhorn-Frappuccino im Sortiment und wird dafür gerade in den sozialen Netzwerken gefeiert. Bei Superstar Katy Perry kommt der Einhorn-Drink, der seine Farbe wechseln kann, dagegen gar nicht gut an, wie in einem Instagram-Video zu sehen ist.

Nach einem kurzen Schluck lässt sie das Zeug demonstrativ aus ihrem Mund hinauslaufen. „Ich könnte es nicht ertragen, mein eigenes Blut zu trinken“, schreibt die Sängerin dazu, die in ihrem Video offenbar ein Einhorn darstellen will.

Katy Perry findet Einhorn-Frappuccino nicht lecker

Hätte sie vielleicht einfach nur warten sollen und noch mehr von der Brühe trinken sollen? Schließlich verspricht die Kaffee-Kette, „dank magischer Inhaltsstoffe“ einen erst süßen, dann fruchtigen Geschmack, der mit einem sauren Abgang veredelt wird. Wir werden es wohl erst erfahren, wenn der Einhorn-Frappuccino nach Deutschland kommt ...

Denn der Drink ist bislang nur in den USA, in Kanada und Mexiko erhältlich – und das auch nur für wenige Tage. Vielleicht kommt der Frappuccino ja auch irgendwann noch zu uns. Bis dahin heißt es erst einmal: nur gucken, nicht schmecken. (bekö/jei)

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE