Das aktuelle Wetter NRW 24°C
Prominente

Katja Riemann bekommt Unterstützung von Kollegin

24.03.2013 | 11:36 Uhr
Katja Riemann: Ihre Freundin und Kollegin Katja von Garnier springt ihr bei.Foto: Getty

Essen.   Nach ihrem umstrittenen Auftritt in einer NDR-Talkshow bekommt Schauspielerin Katja Riemann Unterstützung aus dem Kollegenkreis. Die Regisseurin Katja von Garnier sprang Riemann in einem Interview bei: Die Schauspielerin, die den Moderator der Sendung konsequent auflaufen ließ, sei halt "wahnsinnig feinfühlig".

Unterstützung für Katja Riemann: In der Diskussion um ihren Auftritt in der Fernsehsendung "DAS!" hat ihr eine Kollegin öffentlich den Rücken gestärkt. Die Regisseurin Katja von Garnier verteidigte Riemanns Auftritt, bei dem sie den Moderator der Sendung wiederholt hatte auflaufen lassen.

"Ich finde, dass sie über lange Zeit versucht hat, irgendwie mit der Situation in der Show klarzukommen", sagte von Garnier in einem Interview mit der Zeitung "Bild am Sonntag". Einen guten Schauspieler zeichne es gerade aus, dass er besonders feinfühlig sei. "Und Katja ist wahnsinnig feinfühlig und ein ganz toller Mensch", so von Garnier weiter.

21. Lüner Kinofest

Riemann hatte ihr TV-Auftritt viel Kritik, aber auch einiges an Zuspruch beschert. Ihre Facebook-Seite, auf der der Auftritt kontrovers diskutiert worden war, nahm sie inzwischen offline. Ihren Durchbruch in Deutschland verdankt Riemann unter anderem den von-Garnier-Filmen "Abgeschminkt" und "Bandits". (WE)


Kommentare
24.03.2013
13:37
Der Mann ist immer Schuld ... i-m-m-e-r (!!)
von meigustu | #4

für sein Können oder Nichtkönnen. Für Frauen gilt übrigens das gleiche.

Der Moderator war eindeutig überfordert. Er war nicht in der Lage auf Frau Riemann einzugehen. Frau Riemann hat nach ihrem Empfinden geantwortet. Ist das in deutschen Talkshows unerwünscht ? Muss ein Talkpartner die Erwartungshaltung des Moderator und des empathieunfähigen Teil des Publikums bedienen ?

3 Antworten
Muss ein Talkpartner die Erwartungshaltung des Publikums bedienen ?
von Kartoffelbauer | #4-1

Oder gar die des Moderators? Ein klares JA, das muss sie. Genau dafür wird sie
von ihrem Management in diversen Shows "platziert" und wird dafür bezahlt.

Katja Riemann bekommt Unterstützung von Kollegin
von buntspecht2 | #4-2

#4 Wird das nicht vorher alles abgesprochen ?

Katja Riemann bekommt Unterstützung von Kollegin
von Kartoffelbauer | #4-3

ich denke schon. Deshalb war der Moderator wohl auch so von der Rolle.

24.03.2013
13:19
Katja Riemann bekommt Unterstützung von Kollegin
von Visionaer | #3


Was sich mir nicht ganz erschliesst ist die Tatsache, daß eine "waaahnsinnig feinfühlige" (Oooooh) Katja Riemann sich wohlwissend in ein nieveauloses Provinz-Talkstudio mit einem angeblich überforderten Moderator setzt, und nicht auf Ihrem von den Unbilden der modernen Vermarktungs-Industrie isolierten Ponyhof bleibt.

Aber, Naja ... das ist eben Emanzipation:
Der Mann ist immer Schuld ... i-m-m-e-r (!!)

ich könnt ko ...

24.03.2013
12:49
Ein Kärtchenmoderator der die Antworten und Reaktionen erwartet
von meigustu | #2

die er sich vorher ausdenkt ist sicherlich bei der herzerfrischend ehrlichen Riemann überfordert.

Es hätte die Glanzstunde sein können die Moderatoren vom Provinzfernsehen in die erste Liga bringt. Er hat diese Chance vergeigt.

Peinlich das er seinen Versagensfrust dann auch noch so öffentlich präsentiert. Gnädig eine WAZ die seinen Namen in der obigen Folgeberichtserstattung nicht mehr erwähnt.

24.03.2013
12:40
Katja Riemann bekommt Unterstützung von Kollegin
von Wurzelputz | #1

Konsequenz: Herr Brüderle + Kollegen werden keine Journalistinnen mehr kontaktieren und Moderatoren künftig keine Schauspieler auf die Couch bitten.

Mal sehen, wie beide Berufsgruppen reagieren?

Aus dem Ressort
Fahnder setzen Belohnung nach Mord an Armani (8) aus
Mord
Nach dem Mord an Armani (8) haben die Staatsanwaltschaft und ein weiterer Geldgeber eine Belohnung von insgesamt 10.000 Euro ausgesetzt. Die Leiche des Jungen war vor einer Woche in Freiburg gefunden worden — einen Verdächtigen gibt es bislang nicht.
Kuhherde tötet eine deutsche Wanderin in Österreich
Tier-Angriff
Eine 45 Jahre alte Wanderin aus Rheinland-Pfalz kam am Montag in Österreich durch den Angriff einer Kuhherde ums Leben. Etwa 20 Tiere griffen die Frau an und verletzten sie tödlich. Dabei hatte es die Herde laut Behörden eigentlich auf den angeleinten Hund der Frau abgesehen.
"Hidden Cash" - Unternehmer versteckt Geld für Schatzsucher
Geldsuche
Hunderte Schatzsucher sind am Wochenende durch den Berliner Tiergarten gestreift. Ihr Ziel: versteckte, grüne Briefumschläge. Darin hatte ein edler Spender aus den USA Geldscheine deponiert — wie zuvor schon in anderen Städten der Welt.
Anwälte wollen Mollath nicht mehr vertreten - müssen aber
Rechtsstreit
Im Wiederaufnahmeverfahren im Fall Mollath tobt der Streit zwischen dem Ex-Psychiatrie-Insassen und seinen Anwälten: Die Pflichtverteidiger wollen den 57-Jährigen nicht weiter vertreten, werfen ihm Lügen vor. Das Gericht lehnte den Antrag ab. Das Vertrauensverhältnis sei nicht ernsthaft gestört.
WHO will Ebola-Patient in Hamburger Klinik behandeln lassen
Ebola
Die Weltgesundheitsorganisation hat angefragt, ob ein Ebola-Patient aus Westafrika im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf behandelt werden kann. Es handelt sich um einen Mitarbeiter einer Gesundheitsorganisation.
Umfrage
Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?

Die Ebola-Seuche breitet sich in Westafrika weiter aus. Ein erster Patient könnte möglicherweise in Hamburg behandelt werden. Macht Ihnen Ebola Sorgen?