Kandidat wird bei Tauchwette in Sat.1-Sendung ohnmächtig

Vor laufenden Kameras wurde bei Dreharbeiten der Sat.1-Sendung "Mein Mann kann" ein Mann in einem Wasserkübel ohnmächtig. Im Bild die Moderatoren Harro Füllgrabe und Britt Hagedorn.
Vor laufenden Kameras wurde bei Dreharbeiten der Sat.1-Sendung "Mein Mann kann" ein Mann in einem Wasserkübel ohnmächtig. Im Bild die Moderatoren Harro Füllgrabe und Britt Hagedorn.
Was wir bereits wissen
Schreckmoment bei den Aufzeichnungen für die Sat.1-Sendung "Mein Mann kann": Beim Wett-Tauchen in einem Wasserkübel wurde am Mittwochabend ein Kandidat ohnmächtig, wie eine Sat.1-Sprecherin bestätigte. Sofort eingeleitete Erste-Hilfe-Maßnahmen brachten den Mann wieder zu Bewusstsein.

Essen.. Beim Luftanhalten unter Wasser ist ein Kandidat der Sat.1-Spielshow "Mein Mann kann" ohnmächtig geworden. Eine Sprecherin des Senders bestätigte am Freitag einen entsprechenden Bericht von "bild.de". Sie betonte allerdings, dass der Mann nicht in Gefahr war zu ertrinken. Ihm seien sofort Sanitäter zu Hilfe gekommen, die ihn aus dem Glasbecken gezogen hätten.

Der Vorfall soll sich während der Aufzeichnung der Show am Mittwochabend ereignet haben. Die Kandidaten Alexander und Holger seien vor den Augen ihrer schwangeren Frauen um die Wette getaucht, berichtet "Bild". Beim dritten Tauchgang sei Alexander dem Bericht zufolge auf den Grund gesunken.

Die Szenen hat der Sender rausgeschnitten

Der Kandidat sei aus dem Wasser gezogen und nach Erste-Hilfe-Maßnahmen wieder zu Bewusstsein gekommen, berichtet die Zeitung weiter.

Ein Bericht, der stark übertrieben sei, erklärte Sat.1 am Freitag-Nachmittag und verbreitet eine Erklärung des 26-jährigen Alexander aus Düren: „Der BILD-Artikel ärgert mich, weil er das Geschehen verzerrt. Es hat sich einfach nicht so abgespielt wie BILD es darstellt. Und wenn es jemand genau weiß, dann meine Freundin und ich. Es stimmt nicht, dass ich vor dem finalen Durchgang eine fünfzehnminütige Pause gebraucht habe. Weder bin ich ‚leblos auf den Grund gesunken‘ noch habe ich Wasser in die Lunge bekommen. Niemand hat mich gezwungen, auch nicht meine Frau. Ich wollte gewinnen und habe mich leider überschätzt. Ich glaube kaum, dass jemand, der grade um ein Haar gestorben wäre so aussieht wie ich auf dem veröffentlichten Foto. Ich danke den Leuten von „Mein Mann kann“ für die schnelle Hilfe und sehe mir die Sendung heute Abend mit meiner Freundin in bester Gesundheit an.“

Die Show läuft an diesem Freitagabend um 20.15 Uhr auf Sat.1. Kandidat Alexander: "Mein kleines Malheur zeigt der Sender auf meinen Wunsch hin nicht". (dapd/WE)