Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Kachelmann

Kachelmanns Ex-Geliebte will Jauch-Sendung stoppen

17.10.2012 | 17:24 Uhr
Kachelmanns Ex-Geliebte will gegen weitere Äußerungen des Wettermoderators vorgehen.Foto: dapd

Schwetzingen.  Die Rechtsstreitigkeiten zwischen Jörg Kachelmann und seiner Ex-Geliebten gehen weiter. Claudia D. will die Verbreitung der ARD-Sendung "Günther Jauch" verhindern, weil Kachelmann sie dort als Lügnerin bezichtigt hatte. Der Wettermoderator zieht indes wegen Schadensersatzforderungen gegen die Ex-Geliebte vor Gericht.

Die ehemalige Geliebte von Wettermoderator Jörg Kachelmann will die weitere Verbreitung der am vergangenen Sonntag ausgestrahlten ARD-Sendung "Günther Jauch" in Teilen stoppen. Ein entsprechendes Schreiben sei am Mittwoch an den zuständigen Norddeutschen Rundfunk (NDR) gesendet worden, sagte ihr Anwalt Manfred Zipper. Der NDR bestätigte den Eingang bislang nicht.

Meistgelesen
Kachelmanns Buch auf Platz zwei der Sachbuch-Charts

Nur ein Sachbuch wurde öfter gelesen als das umstrittene Buch des Wettermoderators Jörg Kachelmann. "Recht und Gerechtigkeit" liegt auf Platz zwei der Sachbuch-Charts. In dem Buch geht Kachelmann mit Polizei, Justiz und Medien hart ins Gericht und spricht über den Vergewaltigungsprozess.

Kachelmann und seine Ehefrau Miriam waren bei Jauch zu Gast. Die frühere Geliebte Claudia D. will verhindern, dass die dort gegen sie gerichteten Äußerungen, sie sei eine "Falschbeschuldigerin" und eine Lügnerin, weiter verbreitet werden. Noch ist die Sendung ungekürzt im Internet unter anderem in der ARD-Mediathek verfügbar.

Gerichtstermin für Schadensersatzforderung

Die Frau will derzeit auch zwei weitere Kachelmann-Äußerungen verbieten lassen. Eine gerichtliche Entscheidung stand am Mittwochnachmittag noch aus.

Video
Frankfurt am Main, 12.10.12: Moderator Jörg Kachelmann hat am Freitag sein Buch "Recht und Gerechtigkeit: Ein Märchen aus der Provinz" vorgestellt. Es beschreibt die Zeit während seines Vergewaltigungs-Prozesses, der mit einem Freispruch endete.

Eineinhalb Jahre nach dem Freispruch für Jörg Kachelmann treffen sich der Wettermoderator und seine Ex-Geliebte außerdem wegen einer Schadensersatzforderung Kachelmanns vor Gericht. Das Landgericht Frankfurt lud beide zu einer Verhandlung am 31. Oktober, bei der es um eine Summe von 13.352,69 Euro geht, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte. Der 54-Jährige verlangt Geld zurück, das er für Gutachter während des Vergewaltigungs-Prozesses gegen ihn aufgewendet hatte.

Claudia D. hatte ihn der Vergewaltigung bezichtigt und vor das Landgericht Mannheim gebracht. Nach dem Freispruch vom Mai 2011 ging der Rechtsstreit weiter. (dapd)


Kommentare
17.10.2012
19:25
Interessiert sich keiner für Kachelmanns Machwerk
von meigustu | #2

oder warum macht die WAZ wieder Werbung ?

17.10.2012
18:37
Kachelmanns Ex-Geliebte will Jauch-Sendung stoppen
von ultron | #1

Wieder mal eine ganz tolle Überschrift. Wie will man eine Sendung "stoppen", die bereits ausgestrahlt wurde?

1 Antwort
Kachelmanns Ex-Geliebte will Jauch-Sendung stoppen
von AnnetteP | #1-1

Einfach mal den ganzen Artikel lesen:

"Noch ist die Sendung ungekürzt im Internet unter anderem in der ARD-Mediathek verfügbar."

Aus dem Ressort
Zwiebelwasser und Fabergé-Eier - Wie Russen Ostern feiern
Ostersonntag
Ostern ist in Russland nicht nur ein kirchliches Fest, sondern vor allem eine jahrhundertealte Tradition, die auch die Kommunisten in der Sowjetunion nicht unterdrücken konnten. Die Feierlichkeiten sind prunkvoller als an Weihnachten. Die Nacht zum Ostersonntag läutet das Ende der Fastenzeit ein.
Von "King Kong" bis "Horror Story" - Jessica Lange wird 65
Geburtstag
King Kong hielt sie in seinen Fängen, eine Küchentisch-Szene machte sie berühmt. Die zweifach Oscar-prämierte Schauspielerin Jessica Lange mischt mit 65 Jahren in Hollywood weiter mit. Und im TV: Sie zählt zu den Stars der preisgekrönten Mini-Serie "American Horror Story".
Wie ein Ei Spitzenköchin Lea Linster glücklich macht
Spitzenküche
Die Luxemburger Spitzenköchin Lea Linster spricht im Interview über Osterhasen, Kostbares in Schale und die große Kunst, trotz Wohlstand die beste aller Küchen im Dorf zu lassen. Eine Begegnung mit einer Frau, die es an die Spitze ihrer Zunft geschafft hat und darüber äußerst charmant geblieben ist.
Drei Menschen in Belgien von Unbekannten erschossen
Gewalt
Unbekannte Täter haben in dem belgischen Ort Visé drei Menschen auf offener Straße erschossen. Nach Angaben der Polizei hatten der oder die Täter am Freitagabend das Feuer auf den Mann, die Frau und das Kind eröffnet. Bislang sind die Hintergründe der Tat unklar.
Taucher entdecken erste Leichen im Wrack gesunkener Fähre
Fähr-Katastrophe
Im Wrack der gekenterten südkoreanischen Fähre "Sewol" haben Taucher erste Leichen entdeckt. Wegen zu starker Strömung und schlechter Sicht hätten die Toten noch nicht geborgen werden können, meldete die Küstenwache. 273 Menschen werden drei Tage nach dem Untergang der Fähre noch vermisst.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?