Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Timberlake

Justin Timberlake bringt neues Album heraus

14.01.2013 | 11:09 Uhr
Justin Timberlake bringt neues Album heraus
Justin Timberlake konzentriert sich wieder auf seine musikalische Karriere. Nach Ausflügen auf die Kinoleinwand (u.a. "In Time", "The Social Network") veröffentlicht er nun sein drittes Album ("The 20/20 Experience").Foto: Getty

Los Angeles.  Überraschung: Justin Timberlake macht wieder Musik. Noch in diesem Jahr soll sein neues Album herauskommen, die erste Single ist schon im Internet. Und prominente Unterstützung hat er sich auch geholt. Timberlake überzeugte bereits mit zwei Alben - und distanzierte sich musikalisch deutlich von seinen 'NSync-Anfängen.

Justin Timberlake (31) wird dieses Jahr überraschend ein neues Album herausbringen und hat schon einen neuen Song ins Internet gestellt.

Das teilte der Sänger am Montag auf seiner Webseite mit. Timberlakes neues Album soll "The 20/20 Experience" heißen und wäre das erste seit 2006.

Neuer Timberlake-Song: "Suit & Tie"

Das Lied "Suit & Tie", das Fans seit Montag online herunterladen können, nahm Timberlake gemeinsam mit Rapper Jay-Z auf (Link zum Song). Im Juni habe er im Stillen angefangen, an der neuen Musik zu arbeiten, schrieb Timberlake. "Ich bin einfach ins Studio gegangen und hab begonnen, mit einigen Sounds und Songs herumzuspielen", schrieb der US-amerikanische Popmusiker.

Timberlake veröffentlicht sein drittes Soloalbum. Das Foto zeigt ihn bei den MTV Video Music Awards 2007 in Las Vegas.

 "Es war wahrscheinlich die beste Zeit, die ich während meiner Karriere hatte." Das Ergebnis sei inspiriert von der Musik, mit der er aufgewachsen sei - gemischt mit aktuellen Einflüssen, die ihm begegnet seien.

Timberlake drehte Hollywood-Filme

Timberlake war mit der Boygroup 'NSync berühmt geworden. Später machte er auch als Solo-Musiker Karriere. In den vergangenen sieben Jahren hatte sich der Künstler auf seine Karriere als Schauspieler konzentriert ("The Social Network", "Freunde mit gewissen Vorzügen", "In Time").

Außerdem arbeitete er als Designer. 2012 lief es nicht nur im Studio gut für ihn: Im Oktober heiratete "JT" seine Freundin Jessica Biel. (dpa)



Kommentare
Aus dem Ressort
Brand in Pariser Radiogebäude laut Feuerwehr unter Kontrolle
Brand
Schwarzer, dichter Rauch stieg über dem Gebäude des Radiosenders Radio France in Paris auf. Das Bürohaus musste evakuiert werden, mittlerweile ist der Brand unter Kontrolle. Ausgebrochen ist das Feuer wohl in einem Teil des Gebäudes, der derzeit renoviert wird. Verletzt wurde niemand.
kinox.to-Betreiber sind weltweit zur Fahndung ausgeschrieben
Streaming-Dienst
Mit internationalem Haftbefehl werden jetzt zwei Männer gesucht, die hinter dem als illegal eingestuften Internetportal kinox.to stecken sollen. Die Ermittler sind alarmiert: Möglicherweise sind die beiden Flüchtigen bewaffnet. Deutschland sollen sie schon seit Monaten verlassen haben.
Hitler-Gruß am Gymnasium - Polizei ermittelt gegen Schüler
Nazi-Umtriebe
Neuntklässler kleben sich Hitlerbärte ins Gesicht und heben den rechten Arm zum Gruß. Was eventuell als geschmackloser Auswuchs pubertären Leichtsinns begann, hat Konsequenzen: Die Polizei ermittelt an einem Gymnasium in Sachsen-Anhalt. Die Schulleitung sagt, sie sei von den Vorfällen überrascht.
Großeinsatz zur Suche nach verschleppten Studenten in Mexiko
Polizei
Tausende Polizisten fahnden mittlerweile nach den jungen Leuten, die seit mehr als einem Monat spurlos verschwunden sind. Der mutmaßliche Drahtzieher des Verbrechens wird auf der ganzen Welt gesucht. Die Angehörigen der Vermissten haben das Vertrauen in die Regierung allerdings längst verloren.
US-Krankenschwestern streiken für besseren Ebola-Schutz
Gesundheit
Krankenschwestern in den USA wollen für einen besseren Schutz vor Ebola streiken. Ziel sei es, bessere Sicherheitsstandards zu etablieren, hieß es von der Gewerkschaft National Nurses United (NNU). Zuvor hatte eine Krankenschwestern mit der Missachtung ihrer Quarantäne für Aufsehen gesorgt.
Umfrage
Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?

Statt mit Aufkleber will Verkehrsminister Dobrindt die Pkw-Maut mit automatischer Nummernschild-Erkennung an den Autobahnen kontrollieren lassen. Was halten Sie davon?