Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Soziale Netzwerke

Junge Polizisten fordern bundesweite "Facebook-Fahndung"

21.07.2012 | 15:33 Uhr
Funktionen
Polizisten in ganz Deutschland sollen künftig bei Facebook nach Kriminellen fahnden. Das fordern junge Polizisten.Foto: dapd

Stuttgart.   Polizisten in ganz Deutschland sollen künftig bei Facebook nach Kriminellen fahnden. Das fordern junge Polizisten. Mit den Möglichkeiten des populären Sozialen Netzwerks wollen die Fahnder vor allem junge Zeugen erreichen.

Die sozialen Netzwerke sollen aus Sicht junger Polizisten bundesweit zur Suche nach Verbrechern genutzt werden. "Die klassischen Methoden der Fahndung wie Steckbriefe an Bahnhöfen oder Zeugenaufrufe in der Zeitung müssen dringend ergänzt werden durch die Möglichkeiten des Internets", sagte der stellvertretende Bundesvorsitzende der Jungen Polizei, Michael Haug, am Samstag in Stuttgart.

Die Ermittler erhielten damit neue Wege zur Aufklärung von Straftaten, weil über Netzwerke wie Facebook vor allem junge Menschen erreicht werden. Gemeinsam mit dem CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Blenke startete der Stuttgarter Polizist Haug deshalb eine Initiative für eine bundesweite Einführung der "Facebook-Fahndung". (dapd)

Facebook-Party in Waltrop

 

Kommentare
25.07.2012
00:51
Junge Polizisten fordern bundesweite
von HalloAusDemPott | #12

Ja klar, am besten keine Ausweise mehr ausstellen und nur sein Facebookprofil auf Speicherkarte mitschleppen.........

Was wird da nur für ein Schwachsinn an den Polizeischulen gelehrt.

Schon mal mitbekommen, dass Face Idioten Book, selbst höchst kriminell ist ?

23.07.2012
17:59
Mit Facebook gibt es Schlagzeilen!
von xxyz | #11

Es wäre schön, wenn auch an andere soziale NEztwerke oder normale Internet-Angebote gedacht würde.

Die versteckte Werbung ist einfach nur nervend.Die deutschen sozialen Netzwerke würde sich über ähnlich viel Aufmerksamkeit sicherlich freuen.

Es muss nicht immer der Name der Plattform genannte werden.

23.07.2012
14:29
Junge Polizisten fordern bundesweite
von Altstadtbewohner | #10

Der öffentliche Pranger wäre eine der besten Strafen die es geben könnte. Wen jucken den schon ein paar hundert Euro Geldstrafe. Bei Vielen ist ja nicht mal was zu holen. Da gibt´s sowieso maximal Bewährungsstrafe. Bei Veröffentlichung von Bild und Vergehen würde sich so Mancher überlegen was er tut.

22.07.2012
16:49
Junge Polizisten fordern bundesweite
von Hugo60 | #9

@Dr. Seltsam

Wer nutzt das Internet als "Informationsquelle".
Doch wohl nur eine kleine Minderheit.

Anders kann ich mir nicht erklären, warum eine so große Zahl von Bürgern immer blöder wird.

22.07.2012
08:39
Junge Polizisten fordern bundesweite
von Dr.Seltsam | #8

@ ruhrgebieti | #6

Das ist richtig..
Dennoch muss man die neuen Medien einbeziehen.
Was nutzen Fahndungsaufrufe via TV und Tageszeitung, wenn da draußen eine ganze Generation, das Internet als Informationsquelle nutzt?

22.07.2012
08:34
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #7

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

21.07.2012
20:41
Das Internet vergißt nichts!
von ruhrgebieti | #6

Wenn jemand fälschlicherweise gesucht wird, kann man die Fahndungsplakate abhängen. Wer hängt dann das Internet wieder ab?

21.07.2012
20:29
Junge Polizisten fordern bundesweite
von xdiexgedankenxsinnfreix | #5

Die Idee stimmt ja. Dennoch ist die Art der Anwendung eine heikle Angelegenheit. Wohl gerade bei einer Platform wie Facebook liegen Nutzen und Mißbrauch sehr nah beieinander.

21.07.2012
20:23
Junge Polizisten fordern bundesweite
von Vattaheinrich | #4

Gähn, ist schon wieder Sommerloch?

21.07.2012
19:30
Junge Polizisten fordern bundesweite
von jessiesrevenge | #3

sehe das zwar auch mit einen kritischen Auge, finde aber die Idee an sich nicht schlecht. Schließlich wird es sicher viele jungen Mädchen und Jungs evtl leichter fallen, so auch eine Anzige zu stellen, wenn sie zum Beispeil mal Opfer eines Sexualverbrechens wurde, ich glaub es ist einfacher darüer zu schreiben, als es vor Kopf jemand Fremdes zu erzählen. Vion daher hätte es sicherlich auch seine Vorzüge. Allerdings glaube ich auch das so auch viel Unschludige vorn Pranger gestellt werden könnten und was gedenkt man zu tun um das zu verhindern??

Aus dem Ressort
Achtfacher Kindermord in Australien - Mutter verdächtigt
Kindstötung
Hat sie sieben eigene Kinder und eine Nichte umgebracht? Nach der Familientragödie in Australien steht die Mutter unter Mordverdacht - Motiv unklar.
Maskierte überfallen KaDeWe in Berlin - Beute bei Juwelier
Überfall
Schock beim Weihnachtsgeschäft: Mehrere Maskierte haben vor den Augen vieler Kunden einen Schmuckhändler im Berliner Luxuskaufhaus KaDeWe überfallen.
Schauspielerin Andie MacDowell führt ein ganz normales Leben
TV-Serie
Die US-Schauspielerin Andie MacDowell spricht im Interview über gläserne Stars und Schönheit, die nichts mit Perfektion zu tun hat.
Schwules Paar ebnet kinderlosen Paaren den Weg
Leihmutter
Für so manche ungewollt Kinderlose ist eine Leihmutter die letzte Hoffnung auf ein eigenes Kind. Der BGH traf jetzt eine mutige Entscheidung.
Muslimin angefahren - Polizei vermutet fremdenfeindliche Tat
Staatsschutz
Mehrere offenbar fremdenfeindliche Männer haben eine 29-jährige Muslimin in Braunschweig angefahren und beschimpft. Nun ermittelt der Staatsschutz.