Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Gesundheit

Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium

12.03.2009 | 09:00 Uhr

Berlin. Bundesregierung verabschiedet Gesetzentwurf, mit dem der Besuch im Sonnenstudio erst ab 18 jahren erlaubt sein soll. Hintergrund: Jährlich erkranken 140.000 Deutsche an Hautkrebs: Und vor allem für Junge ist das Risiko deutlich höher als bei älteren Menschen.

Jugendlichen unter 18 Jahren soll der Besuch im Sonnenstudio verboten werden. Die Bundesregierung billigte am Mittwoch einen entsprechenden Gesetzentwurf. Ziel ist der Schutz vor Hautkrebs und Gesundheitsschäden durch zu viel UV-Strahlung. In Deutschland erkranken bis zu 140.000 Menschen pro Jahr an Hautkrebs, 22.000 davon am besonders gefährlichen Schwarzen Hautkrebs. 3000 Menschen sterben daran. Hautkrebs ist die weltweit am häufigsten auftretende Krebserkrankung.

In dem Gesetzentwurf heißt es kritisch, dass für viele Jugendliche der regelmäßige Gang ins Sonnenstudio schon zum Alltag gehört. Sonnenbrände, frühzeitige Hautalterung und letztlich die Krebsgefahr würden meist außer acht gelassen. «Oftmals fehlt es auch an einer fachkundigen Beratung durch qualifiziertes Personal und an einer Kennzeichnung der Geräte», heißt es weiter. In der Praxis gebe es deswegen immer wieder Verbrennungsfälle.

14 Millionen Nutzer von Solarien

Nach einer gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft für Dermatologische Prävention (ADP) erstellten Studie hat mehr als ein Viertel der derzeit 14 Millionen Nutzer von Solarien bereits zwischen zehn und 17 mit dem künstlichen Bräunen angefangen. Die Krebshilfe warnte jüngst: «Wer vor dem 35. Lebensjahr mit der Solariennutzung beginnt, verdoppelt nahezu sein Risiko, später an dem gefährlichen Schwarzen Hautkrebs zu erkranken.»

Thomas Stavermann vom Bundesverband der Hautärzte begrüßte den Schritt. «Die Patienten sitzen reihenweise in den Praxen reihenweise und haben Hautkrebs durch falschen Umgang mit der Sonne.» Weiter sagte Stavermann, die Schädigung durch UV-Strahlen sei gerade im Alter zwischen neun und 18 Jahren besonders gefährlich. Der unkontrollierte Besuch in Solarien führe zu Hautkrebs bereits bei Jugendlichen und im frühen Erwachsenen-Alter.

Auf freiwilliger Basis halten vom Bundesamt für Strahlenschutz zertifizierte Studios bereits heute diese Altersgrenze ein.

Mehr zum Thema:

DerWesten


Kommentare
14.11.2009
18:36
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von RoMaSol | #22

Wie immer wird auch hier übersehen, dass von einem Gesundheitsschaden bei ZUVIEL Sonne/Solarium die Rede ist. Das trifft auf fast alle Dinge zu! Alkohol, Essen, Medikamente, Ständig Höchstgeschwindigkeit fahren mit Auto/Motorrad. Die Dosis macht das Gift. In Maßen fördert Sonne/Solarium die Gesundheit und mindert das Risko von Krankheiten und Krebs (es gibt nicht nur Hautkrebs auf dieser Welt). Bei ZUWENIG Sonne komt es zum Vitamin D - Mangel. Das ist viel gefährlicher! Mehr Infos auf unter www.sonnennews.de

13.03.2009
00:55
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von dasKollektiv | #21

na Melanie,
deine Broiler will auch keiner sehen!!!

12.03.2009
21:53
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von Melanie Broiler | #20

Was wollen die Spacken? Naja beim uns zuhause wird ja wohl keiner vorbeikommen und gucken.

12.03.2009
14:08
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von Anny K. W. | #19

Ich finde die Entscheidung auch richtig. Wenn ich höre, dass meine 14-jährige Nachhilfeschülerin 3-4 mal in der Woche ins Solarium geht und ihr Hautbild aussieht, wie das einer 40-jährigen, finde ich die Entscheidung genauso richtig und wichtig, wie die Entscheidung, die Tabak-Grenze auf 18 zu heben.

Abgesehen von der Tatsache, dass mich persönlich keine 10 Pferde auf eine Sonnebank bekommen würden - mir reicht die natürliche Sonne, wenn die sich mal zeigt.

12.03.2009
11:30
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #18

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

12.03.2009
11:13
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #17

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

12.03.2009
09:22
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von reinesschisshier | #16

Eine gute Entscheidung!

Denn wer schon in jungen Jahren regelmäßig aufs solarium geht, der erhöht sein Hautkrebsrisiko um 75%.

Dann wundert man sich mit 30 aufeinmal warum man denn Hautkrebs hat.

Ich finde das eine gute entscheidung. Rauchen ist ja auch erst mit 18 erlaubt.

12.03.2009
09:07
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von von Moderation entfernt | #15

Ich würde noch einen Schritt weitergehen wollen und Jugendliche im Sommer generell in, z.B. stillgelegten B ergwerken internieren!
Dann sind sie auch nicht der gefährlichen natürlichen Sonneinstrahlung ausgesetzt!

12.03.2009
09:05
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von Nawell | #14

Nun, alles verbieten ist sicher nicht der richtige Weg - dennoch, Jugendliche können die Folgen oft nicht richtig abschätzen... und für den einen mag es eine dumme Regelung sein ( der der ab und an auf die Sonnenbank geht ), für diejenigen, die mehrmals die Woche auf die höhsten Stufen gehen... ja, für die sollte das verboten werden...

12.03.2009
08:12
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von werner2 | #13

Schwachsinn!

Aus dem Ressort
Drei Menschen in Belgien von Unbekannten erschossen
Gewalt
Unbekannte Täter haben in dem belgischen Ort Visé drei Menschen auf offener Straße erschossen. Nach Angaben der Polizei hatten der oder die Täter am Freitagabend das Feuer auf den Mann, die Frau und das Kind eröffnet. Bislang sind die Hintergründe der Tat unklar.
Taucher entdecken erste Leichen im Wrack gesunkener Fähre
Fähr-Katastrophe
Im Wrack der gekenterten südkoreanischen Fähre "Sewol" haben Taucher erste Leichen entdeckt. Wegen zu starker Strömung und schlechter Sicht hätten die Toten noch nicht geborgen werden können, meldete die Küstenwache. 273 Menschen werden drei Tage nach dem Untergang der Fähre noch vermisst.
Kinderporno-Verdacht in Odenwaldschule - Lehrer gekündigt
Kinderpornografie
Die von einem Missbrauchsskandal erschütterte Odenwaldschule kommt nicht zur Ruhe. Nach einem Hinweis der australischen Polizei durchsuchen Ermittler Schulwohnung eines Lehrers. War der Pädagoge im Besitz von Kinderpornos? Die Schule hat ihm fristlos gekündigt.
Auch zweiter Atomreaktor in Fessenheim heruntergefahren
Zwischenfall
Im ältesten französischen Atomkraftwerk in Fessenheim ist nach einem Zwischenfall der zweite Reaktor heruntergefahren worden. Der Betreiber teilte mit, dass es keine Auswirkungen auf die Sicherheit gebe. Die Atomreaktoren in Fessenheim sind seit Jahren vor allem in Deutschland heftig umstritten.
Rabbiner und Weinliebhaber wollen koscheren Rebensaft
Weinanbau in Israel
Ein Kellermeister, der mit beiden Händen in den Taschen arbeitet, weil er weder Traube, noch Maische oder Schläuche berühren will. Wo gibt es denn sowas? In Israel auf dem Weingut Mony. Hier wird Wein nach den strengen jüdischen Speisegesetzen hergestellt.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?