Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Gesundheit

Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium

12.03.2009 | 09:00 Uhr

Berlin. Bundesregierung verabschiedet Gesetzentwurf, mit dem der Besuch im Sonnenstudio erst ab 18 jahren erlaubt sein soll. Hintergrund: Jährlich erkranken 140.000 Deutsche an Hautkrebs: Und vor allem für Junge ist das Risiko deutlich höher als bei älteren Menschen.

Jugendlichen unter 18 Jahren soll der Besuch im Sonnenstudio verboten werden. Die Bundesregierung billigte am Mittwoch einen entsprechenden Gesetzentwurf. Ziel ist der Schutz vor Hautkrebs und Gesundheitsschäden durch zu viel UV-Strahlung. In Deutschland erkranken bis zu 140.000 Menschen pro Jahr an Hautkrebs, 22.000 davon am besonders gefährlichen Schwarzen Hautkrebs. 3000 Menschen sterben daran. Hautkrebs ist die weltweit am häufigsten auftretende Krebserkrankung.

In dem Gesetzentwurf heißt es kritisch, dass für viele Jugendliche der regelmäßige Gang ins Sonnenstudio schon zum Alltag gehört. Sonnenbrände, frühzeitige Hautalterung und letztlich die Krebsgefahr würden meist außer acht gelassen. «Oftmals fehlt es auch an einer fachkundigen Beratung durch qualifiziertes Personal und an einer Kennzeichnung der Geräte», heißt es weiter. In der Praxis gebe es deswegen immer wieder Verbrennungsfälle.

14 Millionen Nutzer von Solarien

Nach einer gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft für Dermatologische Prävention (ADP) erstellten Studie hat mehr als ein Viertel der derzeit 14 Millionen Nutzer von Solarien bereits zwischen zehn und 17 mit dem künstlichen Bräunen angefangen. Die Krebshilfe warnte jüngst: «Wer vor dem 35. Lebensjahr mit der Solariennutzung beginnt, verdoppelt nahezu sein Risiko, später an dem gefährlichen Schwarzen Hautkrebs zu erkranken.»

Thomas Stavermann vom Bundesverband der Hautärzte begrüßte den Schritt. «Die Patienten sitzen reihenweise in den Praxen reihenweise und haben Hautkrebs durch falschen Umgang mit der Sonne.» Weiter sagte Stavermann, die Schädigung durch UV-Strahlen sei gerade im Alter zwischen neun und 18 Jahren besonders gefährlich. Der unkontrollierte Besuch in Solarien führe zu Hautkrebs bereits bei Jugendlichen und im frühen Erwachsenen-Alter.

Auf freiwilliger Basis halten vom Bundesamt für Strahlenschutz zertifizierte Studios bereits heute diese Altersgrenze ein.

Mehr zum Thema:

DerWesten



Kommentare
14.11.2009
18:36
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von RoMaSol | #22

Wie immer wird auch hier übersehen, dass von einem Gesundheitsschaden bei ZUVIEL Sonne/Solarium die Rede ist. Das trifft auf fast alle Dinge zu! Alkohol, Essen, Medikamente, Ständig Höchstgeschwindigkeit fahren mit Auto/Motorrad. Die Dosis macht das Gift. In Maßen fördert Sonne/Solarium die Gesundheit und mindert das Risko von Krankheiten und Krebs (es gibt nicht nur Hautkrebs auf dieser Welt). Bei ZUWENIG Sonne komt es zum Vitamin D - Mangel. Das ist viel gefährlicher! Mehr Infos auf unter www.sonnennews.de

13.03.2009
00:55
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von dasKollektiv | #21

na Melanie,
deine Broiler will auch keiner sehen!!!

12.03.2009
21:53
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von Melanie Broiler | #20

Was wollen die Spacken? Naja beim uns zuhause wird ja wohl keiner vorbeikommen und gucken.

12.03.2009
14:08
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von Anny K. W. | #19

Ich finde die Entscheidung auch richtig. Wenn ich höre, dass meine 14-jährige Nachhilfeschülerin 3-4 mal in der Woche ins Solarium geht und ihr Hautbild aussieht, wie das einer 40-jährigen, finde ich die Entscheidung genauso richtig und wichtig, wie die Entscheidung, die Tabak-Grenze auf 18 zu heben.

Abgesehen von der Tatsache, dass mich persönlich keine 10 Pferde auf eine Sonnebank bekommen würden - mir reicht die natürliche Sonne, wenn die sich mal zeigt.

12.03.2009
11:30
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #18

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

12.03.2009
11:13
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #17

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

12.03.2009
09:22
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von reinesschisshier | #16

Eine gute Entscheidung!

Denn wer schon in jungen Jahren regelmäßig aufs solarium geht, der erhöht sein Hautkrebsrisiko um 75%.

Dann wundert man sich mit 30 aufeinmal warum man denn Hautkrebs hat.

Ich finde das eine gute entscheidung. Rauchen ist ja auch erst mit 18 erlaubt.

12.03.2009
09:07
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von von Moderation entfernt | #15

Ich würde noch einen Schritt weitergehen wollen und Jugendliche im Sommer generell in, z.B. stillgelegten B ergwerken internieren!
Dann sind sie auch nicht der gefährlichen natürlichen Sonneinstrahlung ausgesetzt!

12.03.2009
09:05
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von Nawell | #14

Nun, alles verbieten ist sicher nicht der richtige Weg - dennoch, Jugendliche können die Folgen oft nicht richtig abschätzen... und für den einen mag es eine dumme Regelung sein ( der der ab und an auf die Sonnenbank geht ), für diejenigen, die mehrmals die Woche auf die höhsten Stufen gehen... ja, für die sollte das verboten werden...

12.03.2009
08:12
Jugendliche dürfen nicht mehr ins Solarium
von werner2 | #13

Schwachsinn!

Aus dem Ressort
Mark Medlock muss wegen Beleidigung 3000 Euro zahlen
DSDS-Star
Sein Auftritt auf einer Firmenfeier in Gotha hat Sänger und DSDS-Gewinner Mark Medlock eine Klage eingebracht. Für seine Schimpftiraden gegen einen Moderator muss er Entschädigung zahlen. Medlock selbst fühlte sich vom Publikum rassistisch beleidigt.
Mann wurde 13 Jahre als Sklave auf Pferdehof gehalten
Sklaverei
Er musste 15 Stunden am Tag arbeiten, hauste in einem Schuppen zwischen Ratten und wusch sich in einem Trog für Tiere. 13 Jahre lang wurde ein geistig behinderter Mann in Wales wie ein Sklave gehalten. Jetzt wurde sein Peiniger zu einer Gefängnisstrafe verurteilt.
Mark Medlock muss wegen Beleidigung 3000 Euro zahlen
DSDS-Star
Sein Auftritt auf einer Firmenfeier in Gotha hat Sänger und DSDS-Gewinner Mark Medlock eine Klage eingebracht. Für seine Schimpftiraden gegen einen Moderator muss er Entschädigung zahlen. Medlock selbst fühlte sich vom Publikum rassistisch beleidigt.
Gefälschte Whatsapp-Werbung führt Android-Nutzer in Abofalle
Whatsapp
Zuerst denken, dann klicken – das gilt nicht nur für Spam im E-Mail-Postfach, sondern auch für Whatsapp-Werbung. Pop-Ups weisen Nutzer darauf hin, dass ihr Abo angeblich bald auslaufe. Dabei können Kunden sehr leicht selbst herausfinden, wie lange ihr Abo tatsächlich noch läuft.
Achtung, Zeitumstellung - Deutschland dreht die Uhren zurück
Winterzeit
Die Mehrheit der Deutschen würde die Zeitumstellung gerne abschaffen. Die Politik hält aber daran fest. Jetzt am Wochenende werden die Uhren wieder umgestellt. Vor? Zurück? Viele Menschen sind verwirrt. Doch für die Mitarbeiter der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt ist die Umstellung Routine.
Umfrage
Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?

Vielen Deutschen könnte die Zeitumstellung gestohlen bleiben. Wir wüssten gerne von Ihnen: Was halten Sie von der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit?