Jenny Elvers ist nach NDR-Skandalauftritt in Entzugsklinik

Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen hat sich in eine Entzugsklinik begeben.
Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen hat sich in eine Entzugsklinik begeben.
Foto: dapd
Was wir bereits wissen
Schauspielerin Jenny Elvers ist im Entzug. Die alkoholkranke 40-Jährige zog damit die Notbremse. Zugleich entschuldigte sie sich für ihren bizarren Auftritt in der NDR-Sendung „DAS!“. Dennoch bleiben Fragen offen.

Bonn/Hamburg.. Die alkoholkranke Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen ist im Entzug. Wie die „Bild“-Zeitung protokollierte, trat die 40-Jährige am Mittwoch, 12.11 Uhr, den Gang in eine Entzugsklinik an.

Vor ihrer Fahrt in die Klinik vertraute Jenny Elvers dem Boulevard-Blatt an: „Ich schäme mich so. Ich habe die größte Angst meines Lebens.“

Am Montagabend war die Schauspielerin bei einem Auftritt in der NDR-Vorabendsendung „DAS!“ offensichtlich stark angetrunken. Sie nuschelte, redete wirres Zeug und konnte sich kaum auf dem roten Sofa im Fernsehstudio halten.

Der Ehemann und Manager von Elvers, Goetz Elbertzhagen, sagte der „Bild“: „Meine Frau hat ein Alkoholproblem, braucht dringend Hilfe. Wir werden eine Klinik aufsuchen, in der sie stationär behandelt wird.“

Das Alkohol-Problem hat sich vor drei Monaten verschärft

Elbertzhagen bemühte „Depressionen“ als Grund für die Alkohol-Erkankung seiner Frau: „Verschärft seit drei Monaten ist sie in dieser Situation. Die Klinik ist unausweichlich.“

Offiziell äußert sich Elvers’ Agentur Kick Management nicht zu dem Alkohol-Problem. Elbertzhagen reagierte auf eine Mail-Anfrage von WAZ-Mediengruppe nicht, und die Internet-Seite der Kölner Agentur verweist lediglich auf Elvers’ Auftritte in der ZDF-Vorabendserie „Notruf Hafenkante“.

Jenny Elvers Dennoch bleiben Fragen. Warum haben Elvers und Elbertzhagen nicht schon früher auf das Alkoholproblem reagiert? Und warum hat die Redaktion der Boulevard-Sendung „DAS!“ das Interview geführt, obwohl allen Beteiligten schon vor der Sendung klar sein musste, dass Elvers kaum in der Lage sein würde, das Interview unfallfrei zu führen?

NDR bemühte sich vergeblich, die Elvers-Videos aus dem Netz zu nehmen

„Frau Elvers-Elbertzhagen kam erst kurz vor Beginn der Sendung ins „DAS!“-Studio. In der knappen Zeitspanne war nicht abzusehen, dass es ihr nicht gut ging und das Live-Gespräch schwierig werden könnte. Bettina Tietjen hat die Situation sehr gut aufgefangen“, rechtfertigte sich der NDR-Verantwortliche Thomas Kühn.

Der NDR nahm das bizarre Interview mit Elvers schnell aus der Mediathek. Zudem versuchte der Sender, auf Bitte von Elvers und ihrem Mann, YouTube dazu zu bewegen, die Szenen aus dem Netz zu nehmen. Mit mittlerem Erfolg: Am Mittwochabend waren etliche Elvers-Videos mit dem Hinweis auf die Urheberrechte von NDR und ARD gesperrt. Dennoch kursierten weiter bearbeitete Ausschnitte des Interviews. Am Donnerstagmorgen fanden sich erneut Originalausschnitte im Netz.