Jennifer Aniston ist über Brad Pitt hinweg

Hat gut lachen: Jennifer Aniston macht die Sache mit Brad Pitt nichts mehr aus
Hat gut lachen: Jennifer Aniston macht die Sache mit Brad Pitt nichts mehr aus
Foto: Eric Charbonneau/Invision/AP
Ende gut, alles gut? Schauspielerin Jennifer Aniston hat das seinerzeit heiß diskutierte Liebes-Aus mit Brad Pitt endlich verdaut. "Ich empfinde es nicht als schmerzvoll", erklärte sie im US-amerikanischen Fernsehen.

Los Angeles.. Es ist das Hollywood-Traumpaar schlechthin gewesen: Brad Pitt (51) und Jennifer Aniston (45). Beinahe fünf Jahre war der "Friends"-Star mit dem Frauenschwarm verheiratet, ehe dieser plötzlich mit Schauspiel-Kollegin Angelina Jolie (39) zusammenkam. Der Rest ist bekannt: Pitt und Jolie sind mit insgesamt sechs Kindern zur Patchwork-Riesenfamilie geworden, Aniston tat sich wesentlich schwerer mit der Liebe - bis jetzt, wie sie in der Show "CBS Sunday Morning" verriet.

"Ich empfinde es nicht als schmerzvoll. Ich denke es ist eine Erzählung, die einen verfolgt, weil sie eine interessante Überschrift darstellt. Es ist eher ein von den Medien vorangetriebenes Thema", zitiert das Magazin "Us Weekly" die Schauspielerin während des TV-Auftritts. Wirklich eng sei der Kontakt zu Pitt aber nicht mehr: "Wir tauschen gegenseitig Glückwünsche und solche Dinge aus, aber es ist kein regelmäßiges Ding." Immerhin hat Aniston inzwischen ebenfalls ihr Glück gefunden und ist mit dem Schauspieler Justin Theroux (43) verlobt.