Jan Josef Liefers: Verräter konnten in der DDR auch Helden sein

Schauspieler Jan Josef Liefers macht eine zunehmende Vielschichtigkeit im Umgang mit der DDR aus. Es sei gut, dass die starre Einteilung in Täter oder Opfer langsam weiche, sagte der gebürtige Dresdner der Programmzeitschrift "TV Today" laut Vorabbericht.

Hamburg (dapd). Schauspieler Jan Josef Liefers macht eine zunehmende Vielschichtigkeit im Umgang mit der DDR aus. Es sei gut, dass die starre Einteilung in Täter oder Opfer langsam weiche, sagte der gebürtige Dresdner der Programmzeitschrift "TV Today" laut Vorabbericht.

Er habe nicht die Erfahrung gemacht, dass die DDR-Oberen "immer die Schweine waren und ich immer der Gute". Jemand in einer einflussreichen Position habe morgens ein mieser Verräter und nachmittags ein Lebensretter und großer Held sein können: "Da wird es interessant", sagte Liefers. Der 48-Jährige ist am 3. und 4. Oktober in der ARD-Verfilmung des Bestsellers "Der Turm" zu sehen.

dapd