Jamie Dornan: Angst vor Tod auf "Shades of Grey"-Premiere

Alle Welt fiebert der anstehenden Premiere von "Shades of Grey" entgegen, nur die Freude von Hauptdarsteller Jamie Dornan ist etwas getrübt. Er hat Angst, auf dem roten Teppich von einem Fanatiker ermordet zu werden.

Mit der Hauptrolle in einem der Filme, die dieses Jahr am sehnlichsten erwartetet werden, kommen nicht nur positive Gedanken. So musste "Shades of Grey"-Darsteller Jamie Dornan (32) in einem Interview mit dem Magazin "Details" zugeben, dass er ein mulmiges Gefühl hat, wenn er an die bevorstehende Premiere am 14. Februar denkt. "Ich möchte das eigentlich gar nicht öffentlich machen, aber ich habe Angst, dass ich von einem dieser verrückten Fans auf der Premiere ermordet werde, wie John Lennon". Der Beatle war am 8. Dezember 1980 von einem Fanatiker in New York erschossen worden.

Dornan fügte an, dass er nun ein Vater und Ehemann sei und noch nicht sterben wolle. Seinen Humor hat der Schauspieler allerdings nicht verloren: Falls er tatsächlich sterben sollte, würden die Menschen immer daran denken, dass er seinen eigenen Tod auf dem Roten Teppich vorhergesagt hatte.