James Wan dreht "Aquaman"

Nach seinem Kassenerfolg mit "Fast & Furious 7" hat der australische Regisseur James Wan (38) gleich zwei große Verträge in der Tasche.

Los Angeles.. Wie das Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtete, wird Wan den Superheldenstreifen "Aquaman" und das Science-Fiktion-Spektakel "Robotech" inszenieren.

Für die Rolle des Helden "Aquaman", der unter Wasser atmen kann, hat das Studio Warner Bros. Jason Momoa (35, "Conan") ausgewählt. Über den Drehbeginn wurde noch nichts bekannt. Horrormeister Wan ("Saw", "Insidious") plant zuvor noch die Fortsetzung von "Conjuring - Die Heimsuchung", die in diesem Herbst gedreht werden soll.

"Fast & Furious 7" war im April in den Kinos mit großem Erfolg an den Start gegangen. Der Raserfilm mit dem letzten Auftritt des 2013 gestorbenen Paul Walker spielte weltweit in wenigen Wochen über 1,4 Milliarden Dollar ein.