Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Panorama

Innenansichten aus der Sendeanstalt

27.03.2013 | 12:56 Uhr
Foto: /ZDF/Kilian Blees

Er war der Strahlemann auf dem "Traumschiff" und das Glück der Frauen in der "Schwarzwaldklinik", doch viel ist Sascha Hehn vom einstigen Ruhm nicht geblieben. Das Vermögen ist verbrasst und bei Immobilienspekulationen versenkt, neue Rollenangebote sind nicht in Sicht . Eine Ex-Geliebte im ZDF soll ihm nun aus der Schuldenkrise und zu einem Comeback verhelfen. Aber wer möchte ihn noch sehen?

Berlin (dapd). Er war der Strahlemann auf dem "Traumschiff" und das Glück der Frauen in der "Schwarzwaldklinik", doch viel ist Sascha Hehn vom einstigen Ruhm nicht geblieben. Das Vermögen ist verbrasst und bei Immobilienspekulationen versenkt, neue Rollenangebote sind nicht in Sicht . Eine Ex-Geliebte im ZDF soll ihm nun aus der Schuldenkrise und zu einem Comeback verhelfen. Aber wer möchte ihn noch sehen? Und die vielleicht noch weitaus schwerer zu beantwortende Frage: Wer will und kann mit Hehn überhaupt zusammenarbeiten?

Genau das ist das Problem der ZDF-Redakteurin Billie, die für Sascha Hehn ein passendes Fernsehformat finden soll und die in der neuen Sitcom "Lerchenberg" Folge für Folge an dieser hoffnungslosen Aufgabe scheitert. ZDFneo strahlt die vierteilige Serie am Donnerstag, den 28. März ab 22.45 Uhr komplett aus, das ZDF zeigt sie am 5. und 12. April, 23.00 Uhr jeweils als Doppelfolge.

Sascha Hehn spielt Sascha Hehn

Man weiß gar nicht so genau, worüber man sich bei "Lerchenberg" mehr wundern soll: über Sascha Hehn, der sich selbst beziehungsweise eine konsequent konträre Neuerfindung seines Images als Schwiegermütter-Schwarms spielt, oder über das ZDF, das sich hier mit leiser Ironie ordentlich selbst auf die Schippe nimmt.

Da werden Wayne Carpendale und Sascha Hehn als neues Darstellerduo für "Ein Fall für zwei" getestet, kleine Seitenhiebe auf den von Bestechungsskandalen geplagten KiKA ausgeteilt und vermeintliche Interna, wie etwa die Giftliste der Sendeanstalt, ausgeplaudert. "Wer einmal drauf ist, kommt so schnell nicht wieder runter", klärt eine Redakteurin auf und so darf sich neben Thomas Gottschalk, Christoph Maria Herbst auch Heinz Erhardt keine Hoffnungen mehr machen, vom ZDF engagiert oder auf eine Party eingeladen zu werden.

Höhepunkt zum 50. Geburtstag des ZDF

Es sind aber beileibe nicht allein die vielen selbstreferentiellen Spitzen und sarkastischen Innenansichten aus dem Betrieb, die "Lerchenberg" zu einem Sendehöhepunkt zum 50. Geburtstag des ZDF macht. In der Serie scheitert die herzensgute, wenn auch etwas naive Innovationsredakteurin Billie (Eva Löbau) mit ihren klugen Ideen an ihrer Vorgesetzten (Katrin Giegerich) und deren Schützling Hehn. Der ist sich für nichts zu schade, weder Doku-Personality-Soap noch Kochshow - solange es nur gute Quote verspricht.

Genüsslich zieht der junge Drehbuchautor und Regisseur Felix Binder über verstaubte Sendeformate und die verkrusteten Strukturen der ZDF-Sendezentrale auf dem Mainzer Lerchenberg her. Dabei ist diese leichtfüßige Sitcom mit ihren pointierten Dialogen und nie zu plump geratenen Gags der beste Beweis dafür, zu welch originellen Neuschöpfungen das deutsche Fernsehen fähig ist - wenn man denn mal etwas wagt.

Entwickelt wurde das Projekt vom TV-Labor Quantum der ZDF-Nachwuchsredaktion "Das kleine Fernsehspiel" und gedreht gewissermaßen am Orginalschauplatz, der Senderzentrale auf dem Lerchenberg in Mainz.

dapd

dapd

Facebook
Kommentare
Umfrage
S-Bahnen in NRW sollen bald wieder mit Außenwerbung auf den Zügen herumfahren. Was halten Sie davon?
 
Fotos und Videos
Aus dem Ressort
Wal-Kuh mit Kalb in der Ostsee - Forscher feiern Sensation
Wale
Für Experten ist das eine "Buckelwal-Sensation hoch zwei": In der Ostsee schwimmt eine Walmutter mit ihrem Kalb. Die neugierigen Tiere sind vermutlich Fischschwärmen gefolgt. Ein Kajakfahrer hatte die Tiere zuerst in der Ostsee entdeckt.
DLRG will leichtsinnige Schwimmer für Rettung zahlen lassen
Badeunfälle
Schwimmern, die sich trotz Warnung in Lebensgefahr bringen, sollen die Kosten für ihre Rettung tragen. Über eine derartige Regelung denkt die DLRG zurzeit nach. In den vergangenen Tagen hatte es bundesweit etliche Badeunfälle gegeben. Einige geschahen durch Unvernunft und Missachtung roter Flaggen.
Jugendämter nehmen so viele Kinder in Obhut wie nie zuvor
Behörden
Wenn Eltern mit der Betreuung ihres Nachwuchses völlig überfordert sind - oder Kindern und Jugendlichen aus anderen Gründen Gefahr droht, greifen die Behörden ein. Offenbar wird dies immer öfter notwendig. Denn noch nie haben die Jugendämter so viele Kinder in Obhut genommen wie im vergangenen Jahr.
Juden und Muslime küssen sich auf Twitter für den Frieden
Online-Kampagne
Der Gaza-Konflikt tobt auch in den sozialen Netzwerken. Fotos von getöteten Kindern und Raketeneinschlägen fachen den Hass an. Doch nicht alle machen mit. "Wir wollen keine Feinde sein", verkünden Muslime und Juden gemeinsam im Netz und küssen sich auf Twitter und Co. für den Frieden.
Keine Überlebenden bei Flugzeugabsturz in Wüste Malis
Luftverkehr
Von den 116 Insassen des in Mali abgestürzten Flugzeugs hat niemand überlebt - möglicherweise sind auch bis zu vier Deutsche unter den Opfern. Der Grund für den Absturz ist noch immer unklar. Möglicherweise kann der inzwischen gefundene Flugschreiber bei der Aufklärung helfen.