Indische Polizisten sollen 14-Jährige vergewaltigt haben

Protest gegen Missbrauch in Mumbai (Archiv). Vergewaltigungen sind Dauerthema in Indien - auch weil Politiker ständig mit kontroversen Aussagen auffallen.
Protest gegen Missbrauch in Mumbai (Archiv). Vergewaltigungen sind Dauerthema in Indien - auch weil Politiker ständig mit kontroversen Aussagen auffallen.
Foto: Divyakant Solanki
Was wir bereits wissen
Zwei indische Polizeibeamte befinden sich auf der Flucht. Sie sollen eine 14-Jährige auf der Wache vergewaltigt haben.

Neu Delhi.. Zwei indische Polizisten sollen ein 14-jähriges Mädchen auf einer Polizeiwache vergewaltigt haben. Die beiden verdächtigen Beamten aus der Stadt Musajhag im nordindischen Staat Uttar Pradesh seien auf der Flucht, sagte ein Polizeibeamter am Freitag.

Teenagerin erstattete Anzeige in einer anderen Stadt

Der Mutter des mutmaßlichen Opfers gab der Polizei gegenüber an, die Männer hätten das Mädchen am Donnerstag entführt und auf der örtlichen Polizeiwache missbraucht. Sie musste deshalb in eine andere Stadt fahren, um Anzeige zu erstatten, sagte die Mutter dem Fernsehsender Times Now. Nach den geflüchteten Beamten werde gefahndet, erklärten die Behörden. Sie seien vom Dienst suspendiert worden.

Frauen in Uttar Pradesh werden offiziellen Statistiken zufolge öfter Opfer von Verbrechen als in den meisten anderen indischen Bundesstaaten. (dpa)