Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Online-Sprechstunde

Hund frisst Kot - was tun?

11.03.2009 | 11:53 Uhr
Hund frisst Kot - was tun?

Essen. Es ist Online-Sprechstunde. Und die Tierärzte Dr. Gmeiner und Dr. Höptner geben Antworten auf Ihre Fragen. In dieser Woche geht es unter anderem um einen Kater mit Bewegungsproblemen, eine Hundefutter fressende Katze und einen Kot fressenden Hund.

Frage: Mein Kater Mao ist fast 15 Jahre alt. Seit einigen Monaten hat er Bewegungsprobleme, Arthrose oder Rheuma!? Er kommt nach dem Liegen schlecht hoch, sucht verstärkt Wärme, geht und läuft steif, mit eckigen, leicht hinkenden Bewegungen. Wie kann ich ihm helfen? Bisher habe ich ihm Rhus toxicondendron gegeben; allerdings bemerke ich keine Besserung seines Zustandes. Was schlagen Sie vor? Ich bitte zu beachten, dass ich keine Tabletten in den Kater hinein bekomme; es müssten also Tropfen oder ähnliches sein.

Info
Dr. med. vet. Helmut Gmeiner

Helmut Gmeiner ist Fachtierarzt für kleintiere. Er studierte Tiermedizin an der LMU München. 1991 erhielt er seine Approbation als Tierarzt.

Seine Arbeitsschwerpunkte sind "Orthopädische Chirurgie" und "Augenheilkunde".

Antwort: Generell bedarf es einer klinischen Untersuchung Ihres Katers, um gezielt therapieren zu können. Es ist doch ein erheblicher Unterschied, ob ein Tier wegen alteresbedingter Entkräftung, Rheuma, Arthrose oder Osteoporose, aufgrund von Durchblutungsstörungen, Stoffwechselproblemen oder degenerativer Knochenveränderungen lahmt beziehungsweise sich schwerfällig bewegt. Auch eine homöopathische Therapie wird wohl nur nach vorheriger Anamnese-Erhebung (detailierter Vorbericht) erfolgreich verlaufen, da nur so eine sinnvolle Auswahl einer Arznei, entsprechend der Simile-Regel, getroffen werden kann. Sollten Schmerzen ursächlich für die genannte Symptomatik sein, ist ein Präparat mit dem Wirkstoff Meloxicam einen Versuch wert. Man gibt täglich einen Tropfen pro Kilogramm Körpergewicht, initial am ersten Tag 2 Tropfen pro Kilo.

Katze frisst am liebsten Hundefutter

Frage: Wir haben zwei Haustiere, einen Parson Russell Terrier und eine Hauskatze. Der Altersunterschied beträgt ein Jahr. Beide vertragen sich, aber stets mit Abstand. Sie erhalten getrenntes Hunde- und Katzenfutter. Uns fällt auf, dass die Katze am liebsten das Hundefutter fressen will. Wir sind besorgt, ob das Hundefutter bei der Katze zu Gesundheitsschäden führen kann. Wenn die Katze ihr Katzenfutter nicht mag, dann frisst der Hund es aus dem Katzennapf auf. Bisher ist ihm aber nichts passiert.

Info
Dr. Christoph Höptner

Christoph Höptner studierte Tiermedizin an der Università Degli Studio Milano. Seine Approbation als Tierarzt erhielt er im Mai 1995.

Seine Arbeitsschwerpunkte sind die "Kardiologische Diagnostik" - einschließlich Farbdopplersonographie - und die "abdominale Chirurgie".

Antwort: Katzenfutter hat immer einen höheren Eiweißgehalt als Hundefutter und ist meist mit Geschmacks-oder Aromastoffen versetzt, damit die Akzeptanz erhöht wird; demzufolge fressen Hunde sehr gerne Katzenfutter, selten umgekehrt. Bei ausschließlicher Aufnahme von Katzenfutter, kann es zu einer Schädigung der Nieren beim Hund kommen, da Eiweißabbauprodukte über die Niere ausgeschieden werden müssen. Die Katze hingegen wird durch die Aufnahme von Hundefutter - über einen längeren Zeitraum - kaum Schaden nehmen, eine energetische und nährstoffmäßige Unterversorgung ist aber vorstellbar. Da es sich in ihrem speziellen Fall um eine "Kleinhunderasse" handelt, dürfte ein gelegentlicher gegenseitiger Futterdiebstahl, vermeintlich kaum eine Rolle spielen.

Kein Interesse am Kratzbaum

Frage: Ich habe eine Katze und einen Kater, beide sieben Monate alt und kastriert. Leider will die Katze beim Schmusen immer tapsen und vor allem speichelt sie dabei alles ein, was ihr vor die Nase kommt. Warum macht sie das und wie kann man ihr das abgewöhnen? Außerdem ignorieren beide den Kratzbaum völlig und machen sich lieber über das Sofa her. Wie kann ich die Attraktivität des Katzbaums erhöhen? Beide Katzen nehmen das Katzenklo gut an, der Kater pinkelt aber zuweilen auch in eine Zimmerpflanze. Warum?

Antwort: Dieses Tapsen, wie sie es bezeichnen - dürfte eine Form von "Treteln" sein, eine Verhaltensweise, die angeboren ist und wodurch der Katzenwelpe mttels Stimulation (tritt mit Pfoten gegen die Milchdrüse), den Milchfluss am Gesäuge zu erhöhen versucht. Dieses Verhalten wird mitunter beibehalten und auch ein abnormes Saugverhalten mit Einspeicheln gehört in diesen Formenkreis. Ursächlich kann ein fehlender Abbruch der "Mutter-Kind-Beziehung" sein, eine unzureichende Milchversorgung oder ein Saugedefizit bei künstlicher Aufzucht. Therapieansätze sind eine Aversionstherapie (selten erfolgreich) oder die Fütterung von lanolinhaltigen Nahrungsmitteln. Die Attraktivität des Kratzbaums können sie durch Verwendung von Katzenminze (siehe Archiv unserer wöchentlichen Antworten) erhöhen. Auch der Einsatz von Feliway (Pheromtherapie) ist sinnvoll. Der Standort des Kratzbaums sollte überdacht werden, die Akzeptanz kann auch durch weitere Versteckmöglichkeiten und die Verwendung von Sisalmatten verbessert werden. Katzenklo: Grundsatz - Zahl der Katzen (x), bedeutet es werden x+1 Katzenklos benötig. Handelt es sich um Markierverhalten oder reines Ausscheidungsverhalten. Der junge Kater dürfte auch noch nicht allzulange kastriert sein, dies wird auch eine Rolle spielen.

Weitere Einzelheiten fidnen Sie in der Online-Sprechstunde vom 10. Dezember 2008 "Unsaubere Katze und Grasmilben".

Hund frisst Kot, Pferdeäpfel oder Kuhfladen

Frage: Wir haben eine acht Monate alte Gorden Retrieverhündin. Wir bekamen sie im Alter von acht Wochen. Man empfahl uns das Futter Puppy. Unser Tierarzt sagte, dass hätte zuviel Eiweiß und wir sollten es nicht solange füttern. Wir kauften eine sehr gutes Trocken- und Nassfutter ein, dass uns im tiergeschäft empfohlen wurde. Zudem koche ich auch Rinderbeinscheiben, Pansen und Innerreien, die sie mit etwas Gemüsebrühe - Reis, Kartoffeln oder Nudeln bekommt. Zwischendurch bekommt sie übliche Leckerli, aber auch mal eine Wurzel und Apfelstücke und Knochen nur gekocht vom Rind.

Der Tierarzt ist von der Entwicklung begeistert. Ich mache so alles richtig. Sicher bekommt sie auch mal (selten) eine Bratwurst. Sie ist sehr gut ernährt ist ein wenig zu schwer und wir haben das Futter etwas reduziert. Sie bekommt 3 x täglich Futter und zwischendurch eine Scheibe Brot mit Leberwurst. Trotzdem frisst sie Hundekot, Pferdeäpfel oder Kuhfladen. Außerdem schlingt sie enorm schnell.

Sie hat keine Mineralmängel. Wir haben das durch einen Bluttest abtesten lassen. Als wir sie bekamen sie eine Kalziumkur, zur Unterstützung der Gelenke, weil sie auffällig war. Sie wird in zirka 3-4 Monate geröngt auf HD. Das Futter ist laut Stiftung Warentest als bestes Futter eingestuft.

Wie kann es bei der Ernährung sein, dass sie Kot frisst? Der Tierartzt weiß keinen Rat. Er meint, das wäre eine Unart des Hundes. Sie wälzt sich auch in Hundehaufen oder Schlammgruben, was für die Rasse bekannt ist. Aber sie macht es extrem. Ansonsten ist sie sehr lieb, hört sehr gut und kennt viele Befehle.

Antwort: An ihrer sehr abwechslungsreichen Fütterung liegt es sicherlich nicht. Koprophagie ist für Hunde grundsätzlich normal. Vor allem Kot von Pflanzenfressern wird gerne und regelmäßig aufgenommen. Aber auch der Stuhl von Hunden, Katzen und Menschen ist für viele Hunde ausgesprochen attraktiv, da sehr geruchsintensiv. Frisst ein Hund seinen eigenen Kot, so kann dies ein Hinweis auf Verdauungsprobleme oder Nährstoffmangel sein. Kotfressen ist zwar unangenehm, aber in keiner Weise gesundheitsschädlich. Diese lästige Angewohnheit von jungen Hunden verliert sich häufig von selbst - ab einem gewissen Alter. Übersteigt das Verhalten des Hundes die tolerierbare Grenze, sollten sie sich mit ihrem Tierarzt zusammen über Therapiemöglichkeiten beraten. Es gibt keine eindeutige wissenschaftliche Erklärung für Koprophagie beim Hund.

Therapiemöglichkeiten: Maßnahmen zu Gegenkonditionierung, konsequentes Abrufen oder indirekte Bestrafung, Kothaufen mit Bitterstoffen oder Brechmitteln präparieren. Hausrezept: Futter mit stinkendem Käse (über Spätzlehobel raspeln) versetzen.

Die Online-Sprechstunde

Haben auch Sie eine Frage zu Ihrem Haustier? Dann senden Sie diese einfach an tiere@derwesten.de .

Die Antworten werden jeden Dienstag auf www.DerWesten.de/tiere vorgestellt.

Mehr zum Thema:

Weitere Informationen zur Praxis von Dr. Gmeiner und Dr. Höptner finden Sie unter http://www.kleintierpraxis-mh.de/.

DerWesten



Kommentare
22.09.2010
11:35
Hund frisst Kot - was tun?
von Gudi24 | #14

Mein Bardolino macht das auch manchmal, ich gebe ihm dann etwas Käse, habe gehört dass das helfen soll, so wie ihr es auch beschreibt verstehe ich es aber als Mittel um das Futter unattraktiv zu machen. Wie wendet man das Hausrezept denn richtig an, und welche Sorte Käse solle ma nehmen, oder spielt das keine Rolle?

25.08.2010
16:23
Hund frisst Kot - was tun?
von Hundefutter & Katzefutter - Tipps | #13

Als Hundezüchterin kann ich bestätigen, dass viele Welpen die Unart des Kotfressens irgendwann aufgeben. Einige aber auch nicht. Dann ist guter Rat teuer. Manche Hunde tun es nur im Winter, was dann ein deutlicher Hinweis auf einen Mangel an frischen Futterbestandteilen ist. Da könnte evt. selbst zubereitetes Futter abhelfen. Hunde, die immer Kot fressen, trotz erstklassiger, abwechslungsreicher Ernährung, bringt man leider auch mit Käse, grünem Pansen und ähnlichen Tricks nicht davon ab.

16.08.2010
12:28
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #12

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

11.04.2010
17:34
Hund frisst Kot - was tun?
von Hovawartliebe | #11

zu Kommentar#2 (Katzenfreund)

Der Frager hat doch sehr dezidiert dargestellt, wie er seinen Hund füttert. Besser gehts nimmer, und dem der da schreibt ... Ich würde es mal mit Füttern versuchen ... sei angeraten, vorher sein Hirn einzuschalten. Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

02.07.2009
14:00
Hund frisst Kot - was tun?
von Hundefutter | #10

Man sollte nicht Katzenfutter und Hundefutter mixen. Das sind grundsätzlich andere Nährwerte enthalten. Ich bin auch ein großer Fan von natürlicher Fütterung (BARF), aber das ist nicht jedermanns Sache. Ansonsten sollte am Futter nur bedingt gespart werden. Unsere Katze hatte deshalb immer eine Blasenentzündung: Also nicht nur Trockenfutter füttern.

11.03.2009
11:40
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #9

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

11.03.2009
08:47
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #8

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

11.03.2009
07:55
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #7

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

10.03.2009
19:53
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

10.03.2009
17:25
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
US-Feuerwehr rettet Hamster mit winzigem Sauerstoff-Schlauch
Erste Hilfe
Tierischer Erste-Hilfe-Einsatz für die Feuerwehr im US-amerikanischen Ort Lacey: Nach einem Brand haben die Einsatzkräfte dort eine Hamster-Familie beatmet. Das Foto, das ein Tier mit einem winzigen Sauerstoff-Schlauch zeigt, macht die Runde im Internet und begeistert viele Tierfreunde.
Erpresser bedroht Linda de Mol und ihre Kinder
Drohungen
Linda de Mol und ihre Familie leben in Angst: Ein Erpresser fordert viel Geld von ihrem Bruder, der als Fernsehproduzent mit "Big Brother" Milliarden verdiente. Nun gibt es ein Phantombild - der Mann hatte bei einem Bäcker Tortenstücke gekauft, die an die Privatadresse de Mols gingen.
Erster Ebola-Patient in den USA - Behörde warnt vor Panik
Ebola
Was lange befürchtet worden war, ist eingetroffen: Erstmals ist ein Patient außerhalb von Afrika mit Ebola diagnostiziert worden - in den USA. "Wir werden das stoppen", kündigt die US-Gesundheitsbehörde an und warnt vor Hysterie. Die Krankheit sei "angsteinflößend", die Gefahr aber äußerst gering.
Tumult im Dano-Mordprozess - Richter ermahnt Großvater
Prozess
Der Mordprozess um den erdrosselten Dano (5) hat mit Tumulten begonnen: Von Weinkrämpfen geschüttelt, hat der Großvater des Opfers die Aussage eines Polizisten gestört. Der 43-jährige Beschuldigte soll das Kind geprügelt und erdrosselt haben. Er selbst will ihn in einer Decke erstickt haben.
Tote Hosen werden mit jüdischer Auszeichnung geehrt
Rockband
Seit Jahrzehnten kämpfen die Toten Hosen gegen Rechtsextremismus, dafür wird die Band nun mit einer hohen Auszeichnung geehrt. Die jüdische Gemeinde ihrer Heimatstadt Düsseldorf verleiht den Rockern am Mittwochabend die Josef-Neuberger-Medaille, die auch schon Angela Merkel und Johannes Rau tragen.
Umfrage
Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

Fastfood-Ketten wollen den Mindestlohn aushebeln - verstehen Sie die Empörung der Angestellten?

 
Fotos und Videos