Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Musik

Heino zettelt Rockerkrieg an – weil er aus Spaß "Die Ärzte" und "Rammstein" covert

24.01.2013 | 14:00 Uhr
Heino zettelt Rockerkrieg an – weil er aus Spaß "Die Ärzte" und "Rammstein" covert
Heino: „Ich lasse mir von niemandem das Singen verbieten“Foto: dpa

Hamburg.  Volksmusik-Barde Heino hat den Zorn deutscher Rockmusiker auf sich gezogen. Für sein neues Album hat der 74-Jährige angeblich ohne Erlaubnis Hits bekannter deutscher Bands und Musiker im klassischen Heino-Sound neu aufgenommen. So schreibt es die "Bild"-Zeitung. Er selbst möchte sich damit "einen Spaß erlauben".

"Peter Fox", "Sportfreunde Stiller", "Die Ärzte", "Rammstein", Marius Müller-Westernhagen oder "Die Fantastischen Vier" – Keine der Bands hat dem eigentlich auf Schnulzen abonnierten Volksmusiker für die Cover-Versionen eine Genehmigung erteilt. Heino trällert trotzdem die härtesten Stücke wie "Sonne" von Rammstein oder den "Ärzte"-Hit "Junge". Klar gehen die Bands jetzt auf die Barrikaden: „Diesen Dreck muss man sofort löschen, das ist respektlos!“ oder „Das Letzte, dass dieser A.... unsere Lieder singt!“ sind nur einige Redaktionen.

"Er möchte sich natürlich auch einen Spaß erlauben", sagte Heino-Manager Jan Mewes am Donnerstag in Hamburg. "Er möchte den Kollegen, die ihn jahrelang (...) veräppelt haben, einfach auch mal einen Spiegel vorhalten." Sein Album sei aber gleichzeitg als Hommage an die deutsche Rock- und Pop-Musik zu verstehen.

Ohne Veränderungen an Text und Melodie können die Rockmusiker nichts machen

Vor rechtlichen Konsequenzen fürchtet sich das Management nicht. Solange man Songs nicht verändere, dürfe jeder Lieder nachsingen. Heino behält Text und Melodie der Original-Lieder auf seinem neuen Album bei. Die "Bild"-Zeitung hatte am Donnerstag berichtet, einige Musiker hätten das Heino-Projekt kritisiert. "Mit freundlichen Grüßen" erscheint am 1. Februar bei Sony Music. (dpa)



Kommentare
25.01.2013
13:54
Heino zettelt Rockerkrieg an – weil er aus Spaß
von An_Wohner | #10

Bitte, derwesten... fallt nicht auf Bild-Niveau ab.
Es gibt keine Rockerkrieg, keiner hat sich bislang darüber beschwert, ausser ein paar geistig zwölfjährige, die ihre Idole angekratzt sehen.
Solche Überschriften müssen nicht sein.

25.01.2013
08:18
Heino zettelt Rockerkrieg an – weil er aus Spaß
von Okling | #9

Echt? Das geht so einfach?

Man kann Millionenseller 1:1 nachsingen, und mit Gewinnabsicht als CD auf den Markt bingen? Auch wenn die Lieder verhohnepiepelnd nachgeäfft werden?

Erstaunlich. Aber irgendwelche Gebühren werden doch da sicherlich fällig, die Heino an die Urheber der Lieder zahlen muss, oder?

25.01.2013
01:20
Heino zettelt Rockerkrieg an – weil er aus Spaß
von puky04 | #8

Alle grosse Medien berichten als Aufmacher vom "Rockerkrieg". Man denkt zuerst Heino hat sich gegen die HELLS ANGELS verschworen.
Offenbar ist da aber nirgends Krieg. Aber ne bessere Puplicity kann sich zumindest Heino gar nicht wünschen ,wie sie hier entsteht.
Über 25 jahre nach Norbert Hähnel der als der wahre HEINO kurz für Furore sorgte ,könnte man annehmen das Heino jetzt zurückschlägt.
Es sind aber längst andere Zeiten und egal was den Volksmusikstar bewogen hat so ein Album aufzunehmen,es werden letztendlich alle davon profitieren.
Alte Geschichten werden wieder herausgekrammt und es kommt wieder ein bisschen
Geld rein. Desweiteren werden die "Rocker" als Songschreiber auch finanziell nicht zu knapp ausgehen ,wenn sich das Heino Album ab Februar gut verkauft.
Der Grundstein ist ja schonmal erfolgsversprechend gelegt.

24.01.2013
21:10
Heino zettelt Rockerkrieg an – weil er aus Spaß
von cappu1603 | #7

Rammstein hat sich auf ihrer facebook-Seite von dem BILD-Artikel distanziert und klargestellt, dass sie keine der "zitierten" Sätze gesagt haben.

24.01.2013
20:02
Heino zettelt Rockerkrieg an
von locklin | #6

Jeder kann jeden covern, Johnny Cash und Elvis Presley drehen sich auch nicht im Grab um. Was soll die Aufregung? Weil es Heino ist, der das tut?
Außerdem braucht Heino ein wenig Geld, wie soll er sonst sein (und Hannelores) betreute Wohnen finanzieren?
Die Kirchen-Touren jedenfalls haben gerade die Spesen gedeckt.

24.01.2013
17:43
Heino zettelt Rockerkrieg an
von DO-NORD | #5

Rammstein haben Kraftwerk auch nicht gefragt!

24.01.2013
17:30
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

24.01.2013
16:26
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

24.01.2013
15:58
Heino zettelt Rockerkrieg an – weil er aus Spaß
von snafuprinzip | #2

Das hätte ich mir aber auch nicht träumen lassen, dass ich als alter Metaller noch einmal im Leben mit einem Grinsen im Gesicht eine Heino CD für mich selbst kaufe. Wenn man mir das vor 25 Jahren erzählt hätte...

2 Antworten
Heino zettelt Rockerkrieg an – weil er aus Spaß
von EdVanGhoul | #2-1

Hätte man Sie für verrückt erklärt....
Aber ich muss gestehen, ich werde auch mal reinhören und bin mal auf die Coverversion von Sonne gespannt. :)
m/

Heino zettelt Rockerkrieg an – weil er aus Spaß
von puky04 | #2-2

Auf der Facebook Seite von Heino ist ja die Möglichkeit in jeden Song mal reinzuhören.
Am besten ist noch der Ärzte Song "JUNGE" aber auch Haus am SEE von P.FOX oder eben die SONNE von Rammstein. Leuchturm von Nena - da ist noch am wenigsten ne
Ähnlichkeit zum original zu hören. Bei einem Stück von Stefan Remmler (TRIO) kommt man auch schwer drauf ,wie das Original mal klang.

24.01.2013
15:23
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Experten warnen vor einem Verbot von Flügen nach Westafrika
Ebola
Die von Ebola betroffenen Länder in Westafrika dürfen laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nicht isoliert werden. Flug- und Reiseverbote würden die Wirtschaft schwächen und somit indirekt den Kampf gegen die Seuche behindern, gar zu weiterer Ausbreitung führen, warnt die WHO. Schon 2630 Tote.
Jeder Dritte will Verkaufsverbot für Lebkuchen im September
Weihnachtsgebäck
Fast zwei Drittel der Deutschen wollen Lebkuchen, Glühwein und Weihnachtslieder vor November aus den Läden verbannen. Einige fordern von der Regierung sogar ein Verkaufsverbot vor einem bestimmten Stichtag. Das hat das Meinungsforschungsinstitut YouGov in einer Online-Umfrage ermittelt.
ICE prallt bei Ingolstadt gegen einen umgestürzten Baum
Bahn-Unfall
Am Sonntagabend prallte ein ICE auf der Strecke zwischen Ingolstadt und München gegen einen Baum. Bei dem Unfall wurde zwar niemand verletzt, doch die Oberleitung auf einer Länge von 750 Metern von den Masten gerissen. Für die Fahrgäste begann mit dem Unfall eine lange Nacht.
Kundendaten auf DHL-Seite nach Technikfehler öffentlich
Datenschutz-Panne
Stundenlange Datenschutz-Panne bei der Deutschen Post: Bei der Online-Paketverfolgung von DHL waren in der vergangenen Woche Sendungsdaten von Kunden öffentlich für andere einsehbar. Die Post räumte den Vorfall ein und machte einen "technischen Fehler" verantwortlich. Dieser sei inzwischen behoben.
Zahl der Anzeigen wegen häuslicher Gewalt in NRW gestiegen
Gewalt
Häusliche Gewalt nimmt in NRW immer mehr zu - die Zahl der Strafanzeigen hat sich in den vergangenen zehn Jahren fast verdoppelt. Bei einer Tagung wollen Ärzte nun überlegen, wie sie den Opfern besser helfen können. Sie glauben, dass nicht nur die reale Zunahme der Gewalttaten Grund für Anstieg ist.
Umfrage
Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?

Jeder dritte Deutsche fordert ein Verkaufsverbot für Weihnachtsgebäck im Spätsommer . Und Sie?