Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Unglück

Havarierte "Costa Concordia"

19.01.2012 | 17:04 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Das Kreuzfahrtschiff "Costa Concordia" war Freitagnacht vor der toskanischen Küste auf einen Felsen gelaufen und gekentert. An Bord waren rund 4200 Menschen, darunter 566 Deutsche. Gegen den Kapitän der "Costa Concordia",  Schettino, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Tötung, Verursachung eines Schiffbruchs und wegen des Verlassens des Schiffs vor anderen. Das Foto zeigt das Schiff, wie es in Reise-Prospekten zu sehen war. Denn seit Freitag...
Das Kreuzfahrtschiff "Costa Concordia" war Freitagnacht vor der toskanischen Küste auf einen Felsen gelaufen und gekentert. An Bord waren rund 4200 Menschen, darunter 566 Deutsche. Gegen den Kapitän der "Costa Concordia", Schettino, ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Tötung, Verursachung eines Schiffbruchs und wegen des Verlassens des Schiffs vor anderen. Das Foto zeigt das Schiff, wie es in Reise-Prospekten zu sehen war. Denn seit Freitag...Foto: AP

Das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia ist am Freitag, den 13. Januar, vor der Toscana auf Grund gelaufen.

Das Kreuzfahrtschiff hatte 4200 Menschen an Bord. Nach bisherigen Erkentnissen gab es elf Tote. Die Kreuzfahrtgesellschaft erhebt schwere Vorwürfe gegen den Kapitän der Costa Concordia. Unterdessen geht die Suche nach Vermissten weiter. Insgesamt werden noch 21 Menschen vermisst, darunter mehrere Deutsche.

Dagobert Ernst

Kommentare
Fotostrecken aus dem Ressort
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Tausende Tote bei Erdbeben
Bildgalerie
Unglück
Gesplitterte Fälschungen
Bildgalerie
Plagiate
Orang-Utan Walther feiert Geburtstag
Bildgalerie
Dortmunder Zoo
Populärste Fotostrecken
Schalke im Trainingslager
Bildgalerie
Schalke
Derbysieg für FC Wetter
Bildgalerie
Fußball
25. Bike-Festival in Sundern-Hagen
Bildgalerie
Mega-Event
Tausende jubeln Blau Weiß
Bildgalerie
Maiabendfest
Neueste Fotostrecken
Explosion in Trupbach
Bildgalerie
Feuer in Trupbach
Bombendrohung im Finanzamt Hagen
Bildgalerie
Evakuierung
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Hack-Lauchtopf
Bildgalerie
Das isst der Pott
Ausschreitungen in Baltimore
Bildgalerie
Krawalle


Funktionen
Aus dem Ressort
Baltimore: Nationalgarde rückt nach Randale-Nacht ein
Ausschreitungen
Baltimore ist ins Chaos gestürzt. Nach dem Tod des Afroamerikaners Freddie Gray kam es zu Randale und Plünderungen. Jetzt rückt die Nationalgarde ein.
"Fck Cps" - Polizisten-Beleidigung muss nicht strafbar sein
Urteil
Das Tragen eines Stickers mit der Aufschrift "Fck Cps" ist keine strafbare Polizisten-Beleidigung. Ein neues Urteil hat die Meinungsfreiheit gestärkt.
Acht Millionen Menschen von Erdbeben in Nepal betroffen
Erdbeben
In Nepals Hauptstadt Kathmandu mangelt es drei Tage nach dem Beben an allem. Zehntausende verlassen die Stadt – aber in den Dörfern ist es schlimmer.
Finnische Marine wirft Warnbomben Richtung Unterwasserobjekt
Unterwasserziel
Die Marine in Finnland hat ein ausländisches Unterwassergefährt vor der Küste Helsinkis lokalisiert und mehrere Warn-Wasserbomben abgeworfen.
Der Folk ist weg - Mumford & Sons legen Markenzeichen ab
Albumveröffentlichung
Ihre ersten beiden Alben ähnelten sich sehr. Auf der neuen Platte "Wilder Mind" gehen die als Folk-Rocker bekanntgewordenen Mumford & Sons neue Wege.
Aus dem Ressort
Immer mehr Wald verschwindet - Amazonas besonders bedroht
Umweltschutz
Wälder sind für Menschen überlebenswichtig. Doch immer mehr Bäume auf der Erde werden abgeholzt. Umweltschützer präsentieren eine neue Analyse.
Millionen Tonnen Plastikmüll verschmutzen die Meere
Umwelt
Kunststoff erzeugt für die Umwelt oft riesige Probleme. Plastik macht zum Beispiel einen Großteil des Mülls aus, der die Weltmeere verschmutzt.
Studie: Jeder zweite Arbeitnehmer mit Job unzufrieden
Studie
Fast die Hälfte aller Arbeitnehmer in Deutschland würde am liebsten den Job wechseln. Ein Personaldienstleister hatte die Studie in Auftrag gegeben.
Wo Sie die besten Last-Minute-Schnäppchen ergattern können
Urlaub
Last-Minute-Angebote können für den einen oder anderen reizvoll sein. Aber nicht bei jedem vermeintlichen Schnäppchen sollten Sie auch zuschlagen.
"Hej, wad ä Pardi": Minister spricht in Washington Denglisch
CSU
Englisch mit bayrischem Zungenschlag sprach Bundesminister Müller und blamierte sich in der Netzgemeinde. Die Rede hat das Zeug zum Youtube-Klassiker.
gallery
6246125
Havarierte "Costa Concordia"
Havarierte "Costa Concordia"
$description$
http://www.derwesten.de/panorama/havarierte-costa-concordia-id6246125.html
2012-01-19 17:04
Panorama