Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Schatzfund

Hausmeisterin findet Silberschatz in der Staatlichen Bibliothek in Passau

07.12.2011 | 07:58 Uhr
Hausmeisterin findet Silberschatz in der Staatlichen Bibliothek in Passau
In Büchern verbergen sich oft spannende Geschichten, unter Büchern manchmal ein Silberschatz. (Foto: WazFotoPool)

Passau.  Damit hat Tanja Höls wohl nicht gerechnet: In einem Magazin im Archiv hat sie einen Schatz gefunden. Silbermünzen und Medaillen im Wert eines sechsstelligen Euro-Bereichs lagen dort versteckt. Der Schatz ist vermutlich vor knapp 200 Jahren dort versteckt worden.

Im Archiv der Staatlichen Bibliothek Passau ist ein Silberschatz entdeckt worden: Hausmeisterin Tanja Höls habe insgesamt 172 Münzen und Medaillen in einer unter Büchern verborgenen Schatulle im vierten Stock des Archivs in einem Magazinraum gefunden, berichtete die Bibliotheksleiter Markus Wennerhold. Die Münzen stammen demnach aus einem Zeitraum von den Römern bis zu Napoleon. Besonders wertvoll seien Schmuckmedaillen aus der Barockzeit.

Nach Schätzung von Bibliotheksleiter Markus Wennerhold liegt der Wert des Funds "im sechsstelligen Euro-Bereich". Vermutlich sei der Schatz in Zeiten der Säkularisation 1803 versteckt worden.

In Vergessenheit geratener Schatz

Wie Wennerhold weiter berichtete, hatten seine Vorgänger in der Bibliotheksleitung durchaus Kenntnis von dem wertvollen Bestand. Allerdings sei der Münzschatz in den vergangenen Jahrzehnten vollständig in Vergessenheit geraten. Erst in der vergangenen Woche schließlich sei die Hausmeisterin der Bibliothek in einem Magazin zufällig auf die Schatulle mit den Münzen gestoßen.

Bibliotheksleiter Wennerhold will noch in dieser Woche Fotos aller Fundstücke auf der Homepage der Bibliothek veröffentlichen. Außerdem plant er, die wertvollen Münzen im kommenden Jahr in Passau auszustellen. Dann feiert die Passauer Staatsbibliothek ihr 400-jähriges Bestehen. Die Einrichtung geht auf ein 1612 gegründetes Jesuitenkolleg zurück ist damit nach eigenen Angaben eine der ältesten öffentlichen Büchersammlungen Deutschlands. (afp, dapd)



Kommentare
Aus dem Ressort
Obama will 3000 US-Soldaten in Einsatz gegen Ebola schicken
Ebola
Die UN warnt vor einem Zusammenbruch der von der Ebola-Epidemie betroffenen Staaten Westafrikas. Die Krise habe alle Lebensbereiche erfasst. Im Kampf gegen Ebola will US-Präsident Barack Obama rund 3000 Soldaten nach Westafrika schicken.
Touristen aus mexikanischer Hurrikan-Region ausgeflogen
Luftbrücke
Der Wirbelsturm "Odile" hat in Westmexiko schwere Schäden verursacht und die Ferienregion Los Cabos von der Außenwelt abgeschnitten. Über eine Luftbrücke bringen die Streitkräfte die Urlauber nach Hause. Präsident Peña Nieto inspiziert die Aufräumarbeiten.
USA steigen ab 2017 wieder in die bemannte Raumfahrt ein
Raumfahrt
Die USA schicken ab 2017 wieder selbst Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS. Die Abhängigkeit von russischen Sojus-Kapseln werde dann beendet sein, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Dienstag bei einer Pressekonferenz am Weltraumbahnhof Cape Canaveral mit.
50 Ebola-Tote jeden Tag - Der Leichensammler von Monrovia
Ebola-Reportage
In der Hauptstadt Liberias sterben täglich Dutzende an Ebola. Die wenigen Kliniken sind überfüllt. So bleibt nicht viel mehr, als die vielen Leichen einfach zu verbrennen. Eine Reportage von einem der derzeit traurigsten Orte dieser Welt.
Reinhold Messner – der kraxelnde Philosoph spürt das Alter
70. Geburtstag
Reinhold Messner wird 70. Der Mann ist ein Phänomen mit vielen Facetten: Naturbursche, Öko-Typ, Selbstvermarkter. Der große Abenteurer erklomm alle Achttausender dieser Welt ohne Sauerstoff-Flasche. Jetzt wird er langsam häuslich.
Umfrage
Hannelore Kraft hat das Unwetter von Münster verpasst, weil sie im Urlaub war und keinen Handyempfang hatte . Muss eine Ministerpräsidentin immer erreichbar sein?

Hannelore Kraft hat das Unwetter von Münster verpasst, weil sie im Urlaub war und keinen Handyempfang hatte . Muss eine Ministerpräsidentin immer erreichbar sein?

 
Fotos und Videos