Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Vergewaltigungsprozess

Hauptangeklagter Busfahrer begeht Selbstmord

11.03.2013 | 07:02 Uhr
Hauptangeklagter Busfahrer begeht Selbstmord
Polizisten am Eingang des Gefängnisses Tihar in Neu Delhi, in dem auch der Busfahrer einsaß, der jetzt erhängt aufgefunden wurde.Foto: AFP

Neu Delhi.   Er war der Anstifter der Gruppe,die vor drei Monaten eine Studentin in Neu Delhi vergewaltigt und zu Tode misshandelt hatten. Nun nahm sich der Busfahrer im Hochsicherheitsgefängnis der Stadt das Leben.

Der Drahtzieher der Gruppe, die im Dezember eine 23-jährige Inderin vergewaltigt und ermordet haben soll, hat Selbstmord begangen. Der 33-Jährige habe sich am frühen Montagmorgen im Hochsicherheitsgefängnis Tihar in Neu Delhi erhängt, bestätigte Gefängnissprecher Sunil Gupta entsprechende Medienberichte. Eine Untersuchung sei angeordnet worden. Laut dem Nachrichtensender NDTV hat er seine Kleidung für den Selbstmord benutzt.

Der 33-Jährige war der Fahrer des Busses, in dem am 16. Dezember die Studentin entführt, vergewaltigt und gefoltert wurde. Die junge Frau starb zwei Wochen später an ihren Verletzungen. Nach Polizeiangaben ist der Busfahrer der Hauptverdächtige, da er die Idee zur Tat gehabt haben soll. Allen fünf volljährigen Angeklagten droht die Todesstrafe wegen Mordes, ein sechster mutmaßlicher Täter steht vor einem Jugendgericht.

Auch die anderen Angeklagten gelten als suizidgefährdet

Laut NDTV stehen die fünf volljährigen Angeklagten im Gefängnis wegen Selbstmordgefährdung unter Beobachtung, seit sie nicht mehr mit anderen Insassen sprechen und Symptome von Depression zeigen. Der Gefängnissprecher sagte, die Leiche des 33-Jährigen werde im Verlauf des Tages zur Obduktion in ein Krankenhaus gebracht.

Die brutale Tat hatte in Indien eine Welle der Entrüstung ausgelöst. Es begann eine breite Diskussion über die Sicherheit von Frauen in der Öffentlichkeit. Auch im Ausland fanden der Fall und die zahlreichen Proteste in den Wochen danach Beachtung. Nach der Tat wurden mehrere Schnellgerichte eingerichtet, die sich ausschließlich mit Gewalttaten gegen Frauen befassen. Vor einem dieser Gerichte stand der 33-Jährige fast täglich, auch für Montag war ein Termin angesetzt. (dpa)


Kommentare
11.03.2013
14:33
Hauptangeklagter Busfahrer begeht Selbstmord
von nussknacker | #4

und so kann man den Fall schnell aus den Schlagzeilen bekommen!

Das indische System ist krank!
Frauen werden verbrannt und Indien will hochtechnisiert im 21.Jhd sein??????

11.03.2013
12:33
Hauptangeklagter Busfahrer begeht Selbstmord
von IIDottore | #3

Rot in Hell !

2 Antworten
Rot in Hell !
von messerjockel | #3-1

Hm? Hellrot = Orange? Oder was meinst Du?

Hauptangeklagter Busfahrer begeht Selbstmord
von IIDottore | #3-2

Fast . ;-)
Rotorange ists vielleicht auch in der Hölle...

11.03.2013
10:54
Hauptangeklagter Busfahrer begeht Selbstmord
von Hoffi65 | #2

...einer weniger.

11.03.2013
10:52
Hauptangeklagter Busfahrer begeht Selbstmord
von Hoffi65 | #1

...einer weniger.

Aus dem Ressort
Schulleiter begeht Selbstmord nach Fährunglück in Südkorea
Fähr-Katastrophe
Nach dem Fährunglück in Südkorea mit wahrscheinlich 300 Toten haben die Ermittler Haftbefehl für drei Besatzungsmitglieder beantragt, darunter auch der Kapitän. Unterdessen hielt der Vize-Direktor der am schlimmsten betroffenen Schule die Selbstvorwürfe nicht aus — er beging Selbstmord.
Ex-Computer von Bill Clinton bringt über 60.000 US-Dollar
Auktion
Bei Ebay hätte ein Gerät dieses Typs umgerechnet vielleicht noch 50 Euro gebracht. Auf einer Auktion in Boston waren es ein paar Tausend Euro mehr. Ein Laptop, das einst Ex-US-Präsident Bill Clinton genutzt hatte, brachte auf einer Auktion in den USA nun ein hübsches Sümmchen.
39 Morde bei zweitägigem Polizeistreik in WM-Stadt Salvador
Kriminalität
Während eines zweitägigen Streiks der Polizei im nordostbrasilianischen Staat Salvador de Bahia sind laut Behörden 39 Menschen ermordet worden. Unter den Toten seien zwei Polizisten, wie das Sekretariat für öffentliche Sicherheit der Region am Donnerstag mitteilte.
Liliana Matthäus wegen schweren Diebstahls angeklagt
Kriminalität
Die Ex-Frau von Ex-Fußballstar Lothar Matthäus, Liliana Matthäus, ist in New York wegen schweren Diebstals angeklagt worden. Die 26-Jährige wird nach Polizeiangaben verdächtigt, mit der Kreditkarte eines Freundes ohne dessen Einwilligung 7200 Dollar ausgegeben zu haben.
Bill und Hillarys Tochter Chelsea Clinton ist schwanger
Leute
Ein der mächtigsten Familien der USA bekommt Nachwuchs. Chelsea Clinton, die Tochter von Ex-Präsident Bill Clinton und der früheren Außenministerin Hillary Clinton, erwartet ihr erstes Kind. Das verkündete 34-Jährige am Donnerstag bei einer Veranstaltung der Clinton-Stiftung in New York.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Fotos und Videos