Hämische Reaktionen auf Werbe-Song der Berliner Polizei

Die Polizei Berlin macht im Internet Furore.
Die Polizei Berlin macht im Internet Furore.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Polizisten wollen mit einem Lied um Nachwuchs werben. Noch wissen sie selbst nicht, ob das eine gute Idee ist. Das Netz hat aber schon eine Meinung.

Berlin.. Zwei Berliner Polizisten haben in ihrer Freizeit ein Lied zur Nachwuchswerbung geschrieben - die Polizei lässt nun über die Eignung im Internet abstimmen. In dem Song "Herzlich Willkommen" heißt es: "Greif nach den Sternen, werde einer von uns" und "Polizist sein ist etwas ganz besonderes". Die Berliner Polizei stellte das Stück am Freitag auf ihre Facebook-Seite und fragte: "Was halten Sie von dem Song? Wenn das Lied bei Ihnen gut ankommt, wird es künftig als Werbesong eingesetzt und ein Musikvideo dazu produziert."

Die Berliner Polizei hat auf ihrer Facebook-Seite mehr als 31 000 Fans. Bis zum 20. April sollen Hörer ihre Kommentare abgeben. Bis Freitagmittag überwogen kritische Meinungen. Worte wie "suboptimal" und "peinlich" fielen.

Youtube Damit könnte sich in Berlin wiederholen, was die nordrhein-westfälische Polizei im Jahr 2013 erlebte. Sie warb damals mit zwei Liedern bei Youtube um Nachwuchs. Darin sangen und rappten zwei uniformierte Beamte erfolgreichen Bewerbern auf offener Straße ein Ständchen zur gelungenen Einstellung.


"Kreativ einen neuen Weg beschritten", nannte die Ausbildungsabteilung der Polizei die Clips, "hochgradig peinlich" und "zum Fremdschämen" fanden es Youtube-Nutzer in ihren Kommentaren. (dpa)