Grünen-Chef Cem Özdemir steht zu Hanfpflanze auf seinem Balkon

Auf dem Balkon von Grünen-Chef Cem Özdemir steht eine Hanfpflanze - zumindest in seinem Video für die Ice-Bucket-Challenge.
Auf dem Balkon von Grünen-Chef Cem Özdemir steht eine Hanfpflanze - zumindest in seinem Video für die Ice-Bucket-Challenge.
Foto: Funke Digital
Was wir bereits wissen
Steht auf dem Balkon von Grünen-Chef Cem Özdemir eine Hanfplanze? Gegenüber unserer Redaktion bestätigte 49-Jährige: Ja, es ist eine Hanfpflanze.

Essen.. Am Freitag vergangener Woche war auch Grünen-Chef Cem Özdemir an der Reihe. FDP-Chef Christian Lindner hatte den 49-Jährigen für die Ice-Bucket-Challenge nominiert. Pflichtbewußt stellte Özdemir sich auf den Balkon seiner Berliner Wohnung, bedankte sich für die Nominierung und schüttete sich einen Eimer kaltes Wasser über den Kopf.

Eigentlich eine ganz normale Ice-Bucket-Challenge. Wäre da nicht das zarte, grüne Pflänzchen im Hintergrund des Videos. Seitdem diskutiert das Netz. Steht eine Hanfpflanze auf dem Balkon von Cem Özdemir?

"Cem Özdemir macht mit bei der Ice Bucket Challenge. Und gießt gleichzeitig die Hanfpflanze?", fragt sich etwa Florian Fade auf Twitter. Und auf Facebook witzelt Martina Heid "Alter Kiffer." Gegenüber unserer Redaktion klärte Özdemir die Frage nach der Pflanze nun auf: "Ja, es ist eine Hanfpflanze." Die Grünen seien Freunde der Freiheit, erklärt Özdemir: "Ob jemand Cannabis konsumieren möchte und die damit verbundenen Risiken eingeht, sollte in einer freien Gesellschaft der Bürger selbst entscheiden." Klar sei aber auch: "Kein Cannabis unter 18 Jahren."

Pflanze ist ein politisches Statement

Das Video zur Ice-Bucket-Challenge sei als "sanftes, politisches Statement zu verstehen", sagt Özdemir. Die Grünen setzen sich seit langem für Legalisierung von Cannabis ein. Doch trotz der andauernden Debatte um eine Legalisierung sind Anbau und Besitz von Cannabis in Deutschland strafbar. Droht Özdemir nun also Ärger mit der Polizei?

Marihuana "Der Anbau von Hanf ist erst einmal illegal", sagt Florian Rister vom Deutschen Hanfverband. Nur das Pflanzen von Nutzhanf sei in Deutschland erlaubt, allerdings auch nur für Landwirte. "Und selbst dann muss der Anbau den Behörden gemeldet werden", erklärt Rister. Die Pflanze in dem Video sei also "eindeutig illegal". Trotzdem wird die Polizei deshalb nicht zwangsläufig Ermittlungen gegen den Grünen-Chef aufnehmen.

Strafrechtliche Konsequenzen drohen wohl nicht

Denn obwohl Özdemir und die Pflanze im selben Video zu sehen sind, ist keinesfalls sicher, dass sie dem Grünen-Vorsitzenden auch gehört. Auch, dass er die Pflanze selbst angebaut hat, kann nicht belegt werden. Es ist also insgesamt eher unwahrscheinlich, dass Özdemir nach seinem Pro-Hanf-Statement strafrechtliche Konsequenzen drohen.

Die zuständige Berliner Polizei hält sich jedenfalls bedeckt. "Wir prüfen natürlich jeden möglichen Gesetztesverstoß", sagte ein Polizeisprecher. Das Video von Özdemirs Ice-Bucket-Challenge sei der Polizei bekannt. Dass deshalb gegen Özdemir ermittelt wird, wollte die Polizei aber nicht bestätigen.