Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Griechenland

Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten

16.05.2012 | 10:56 Uhr
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten
Das Verhältnis zwischen Griechen und Deutschen wird durch die Euro-Krise stark belastet. Foto: dapd

Monemvasia/Athen.   Zwei Männer prügelten einen 78-jährigen niederländischen Rentner auf Peloponnes krankenhausreif – sie hielten ihn für einen Deutschen. Der Mann erlitt schwere Gesichts- und Kopfverletzungen. In der Region haben sich viele Deutsche niedergelassen. Sie haben jetzt Angst.

Seit zehn Jahren lebt der Holländer Adriaan V. im malerischen Küstenort Monemvasia auf der griechischen Halbinsel Peloponnes. Er liebt Griechenland. Aber den Strandspaziergang vom vergangenen Sonntag wird der 78-Jährige, der mit einer Griechin verheiratet ist, noch lange in unguter Erinnerung behalten.

Adriaan V. ging, wie fast jeden Morgen, mit seinen Hunden am Strand von Monemvasia entlang, als ein schwarzer Geländewagen heranraste. Zwei Männer sprangen aus dem Fahrzeug und herrschten den Spaziergänger an: „Bist Du Deutscher?“ Adriaan V. antworte: „Nein, Holländer!“ Doch das half ihm nicht. „Egal, Holländer oder Deutscher, das ist dasselbe. Glaubt Ihr, mit unserem Land alles machen zu können?“, rief einer der Männer. Dann begannen die beiden, den Rentner mit Faustschlägen und Steinwürfen an den Kopf zu attackieren.

Schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen

Anwohner, die den Überfall beobachteten, alarmierten die Ehefrau des Holländers. Als die heranlief, ließen die Schläger von ihrem blutüberströmten Opfer ab und ergriffen die Flucht. Die Frau konnte sich das Kennzeichen des Geländewagens notieren und benachrichtigte die Polizei. Sie nahm die beiden Täter, die 45 und 48 Jahre alt sind, am Sonntagnachmittag fest.

Der Rentner erlitt bei dem Überfall schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen und wird in einem Krankenhaus in der Kreisstadt Tripolis behandelt. Er geht mehreren Operationen entgegen.

Deutschfeindliche Stimmung

In der Gegend um Monemvasia haben sich in den vergangenen Jahrzehnten viele Rentner aus Deutschland und anderen nordeuropäischen Ländern niedergelassen. Umso größer ist nun die Betroffenheit über den Angriff auf den 78-Jährigen. Die Täter erklärten der Polizei, sie seien betrunken gewesen. Nach Aussagen von Anwohnern haben sie Beziehungen zu rechtsradikalen Gruppierungen.

Griechische Links- und Rechtsextremisten schüren seit Monaten zunehmend eine deutschfeindliche Stimmung. Sie machen Deutschland für die harten Sparauflagen verantwortlich, die Griechenland in die tiefste und längste Rezession der Nachkriegszeit getrieben haben und allein im vergangenen Jahr etwa 300.000 Arbeitsplätze vernichteten.

Bei Demonstrationen auf dem Athener Syntagmaplatz wurden bereits mehrfach deutsche Fahnen verbrannt, und griechische Karikaturisten bilden Bundeskanzlerin Angela Merkel gern in einer SS-Uniform ab. Doch für das Bild, das Griechenland derzeit dem Ausland von sich vermittelt, ist das nicht gerade hilfreich.

Gerd Höhler


Kommentare
27.05.2012
13:38
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten
von Biker72 | #18

Ich glaube man muss seine Wortwahl mal mehr überdenken. "Die haben unser Geld angenommen". Das ist Bereich Politik. Die Menschen draussen wurden weder gefragt ob sie das wollen oder nicht. Missstände wurden durch dortige Politik heraufbeschworen. Nun stecken sie in der Zwangsjacke von Brüssel. Die Menschen sehen ihre Zukunft und Existenz bedroht. Ich denke schon, dass solche Fälle wie hier auch zunehmend könnten aufgrund emotional geladener Vorgänge. Immer wieder merkt man leider, ob es Kommentatoren sind, oder wie hier ein paar Ausnahmefälle, dass oft über einen Kamm geschoren wird. Da trifft man auch oft viele unschuldige.

1 Antwort
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten
von FrankNeu | #18-1

Leider versuchen wir oftmals nicht uns in die Situation des Anderes hinein zu versetzen, um auch die Sichtweise zu verstehen. Oftmals ist alles viel komplexer, als einem bewusst ist.

Ich will nicht mit den griechischen Bürgern tauschen, welche täglich um Ihre Existenz kämpfen müssen und nicht mehr weiter wissen.

Kann Ihrem Beitrag mit sehr gut ausgewählten Worten 100% zustimmen.

24.05.2012
15:12
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten
von justuser | #17

@von FrankNeu | #16

"Faszinierend wie schnell Leser durch einen solchen Artikel beeinflussbar sind. Aufgrund der Tat alkolisierter Erwachsener, die zu diesem Zeitpunkt sicherlich alles andere als erwachsen gewesen waren, werden alle dort lebenden Menschen verurteilt."

Das ist doch völlig albern. Mag sein, das die betrunken waren. Ja und es mag auch sein, das ein Deutscher auch schon mal von betrunkenen in Griechenland verprügelt worden ist.

Aber diesmal ist er wegen seiner Herkunft (oder angeblichen Herkunft) verprügelt worden, das ist schon eine ganz andere Qualität!

Stellen Sie sich doch mal umgekehrt vor? Hier wäre ein Grieche wegen seiner Herkunft verprügelt worden. Ob nun durch Betrunkene oder nicht Betrunkene, hier würde ein riesen Fass aufgemacht...

1 Antwort
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten
von FrankNeu | #17-1

Sicherlich ist dies nicht akzeptabel und ich unterstütze die Herkunft einer solchen Tat nicht.
Dennoch halte ich nichts von solch provokative Schlagzeilen, welche die gegenseitigen Unstimmigkeiten noch weiter anheizen.
Fakt ist, dass es sich um beschränkte Persönlichkeiten handelt, welche durch Ihre Beschränktheit eine Tat begangen haben, die für die Tat Ihrer gerechten Strafe nicht entkommen werden.

Die Mehrheit des griechischen Volkes unterstützt solche Gewalttaten eben nicht!!

Aber davon wird leider nicht berichtet, sondern es werden Gefühle geschürt.

24.05.2012
09:12
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten
von FrankNeu | #16

Faszinierend wie schnell Leser durch einen solchen Artikel beeinflussbar sind. Aufgrund der Tat alkolisierter Erwachsener, die zu diesem Zeitpunkt sicherlich alles andere als erwachsen gewesen waren, werden alle dort lebenden Menschen verurteilt.

Ich bin froh darüber, dass wir im Ausland wegen einiger weniger Rechtsextremisten in Deutschland, nicht alle in den selbigen Topf geworfen werden, was aber hier einige Verfasser sehr gerne tun.

Aber dieser Artikel propagiert ein solches Verhalten, dass extremistische Minderheiten auf einmal Gehör finden.
Es wird mit keinem Wort erwähnt, was die Täter vom Rechtsstaat zu erwarten haben.

Eines steht fest. Man hat sie an einem Sonntag direkt verhaftet und sie werden ihre Taten zu verantworten haben. Ich will nicht mit denen in einem griechischen Gefängnis tauschen.

17.05.2012
13:33
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten
von kajoshima | #15

wie manche ala Bild Autoren ihre besondere Stellung in unsere Gesellschaft dazu missbrauchen ganze Völker gegen andere Volksgruppen aufhetzen, ist verwerflich und hinnehmbar. Diese Autoren sollte man unverzüglich zu Hartz IV Empfänger deklassieren.

17.05.2012
13:25
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten
von kajoshima | #14

Herr Verfasser Ihre Hasspredigen die Sie hier in Wort vermitteln, sind auch nicht gerade hilfreich.

16.05.2012
20:39
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten
von justuser | #13

Das zeigt und alle EU-Kritiker, die Mundtot gemacht worden sind, schon prophezeit haben, wohin uns dieses durchzwingen der Politiker, allen voran unserem ach so geliebten Einheitskanzler Helmut Kohl geführt hat. Jeder wusste es, aber es wurde von den Medien und allen voran von den Politikern geleugnet. Wir werden sehen wohin uns das noch führen wird...die ganze EU ist noch nicht ausgestanden!

16.05.2012
19:05
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten
von Pit01 | #12

Schade drum, dass es "die" Griechen heisst. Nicht alle Griechen sind Schläger, nicht alle Deutschen böse, usw. Es lebe das Vorurteil.....denn dazu neigen auch hier einige Mitmenschen.

1 Antwort
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten
von meuer4 | #12-1

Ja!!!

16.05.2012
16:06
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten
von wggrobi | #11

In Deutschland wird das auch bald passieren. Heute schon werden jede Menge Deutsche durch " uns Bereichernde" bedroht, verprügelt, vergewaltigt, ausgeraubt. usw.

16.05.2012
14:50
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten...
von Nervenverloren | #10

... haben aber das Geld der EU und damit auch von Deutschland bisher ohne Protest angenommen.
Geldhahn zu, Urlaub dort streichen und abwarten.
Manche Probleme erledigen sich dann von selber.

16.05.2012
13:57
Griechen verprügelten Mann, weil sie ihn für deutsch hielten
von Smartsurfer | #9

Unser nächster Sommerurlaub führt uns sicherlich auch nicht nach Griechenland (auch wenn das für einige *********** wie Foxtrott unerträglich ist).

Aus dem Ressort
Österreich erstellt nach Unglück Regeln für Umgang mit Kühen
Kühe
Nach der tödlichen Attacke einer Kuhherde will die Alpenrepublik nun Verhaltensregelen für Wanderer erarbeiten. Sie sollen auf allen Almen veröffentlich werden. Zuvor war eine deutsche Urlauberin totgetrampelt worden, weil eine Herde sich offenbar vom Hund der Deutschen bedroht fühlte.
Wacken-Bewohner freuen sich über die Heavy Metal-Gäste
Festival
Im schleswig-holsteinischen 1800-Einwohner-Dorf Wacken startet wieder das größte Heavy-Metal-Festival der Welt. Insgesamt werden rund 75.000 Musikfans aus aller Welt erwartet. Die ersten "Metalheads" sind schon angekommen - zur Freude der Dorf-Bewohner.
Hautkrebs-Operationen in fünf Jahren deutlich gestiegen
Melanome
Die Zahl der Hautkrebs-Operationen ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen, 2012 mussten über 90.000 Patienten stationär behandelt werden. Insgesamt waren Männer etwas häufiger betroffen als Frauen. Zu viel Sonne ist eine der Hauptursachen, die andere ist nicht beeinflussbar.
Moerser "Spoocha"-App hilft Spendengelder zu erlaufen
Soziales
Laufen für den guten Zweck ist keine neue Idee. Aber mit „Spoocha“ (Sport organisiert Charity) hat der Sponsorenlauf eine neue Dimension gewonnen: Über das Internet können sich Interessierte anmelden und mit jedem Kilometer Geld erlaufen. Sogar Bundeswehrsoldaten im Ausland nehmen teil.
Hunderte Einsätze wegen Gewittern in Bonn und Münsterland
Unwetter
In der Nacht zu Mittwoch haben neue Gewitter für Hunderte Einsätze der Feuerwehr gesorgt. Vollgelaufene Keller und überflutete Straßen hat es vor allem in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis gegeben. Das Münsterland kämpft weiter gegen Folgen des Unwetters vom Montag, in Hessen gab es Flugausfälle.
Umfrage
Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?

Neue Runde in der Affäre Schavan: Norbert Lammert sagt seine Rede an der Uni Düsseldorf ab. Ist das angemessen als Bundestagspräsident?