Glücklicher leben mit Komplimenten

Berlin..  Rosa Stark hat eine Mission: „Ich will die Welt zu einem besseren Ort machen“, sagt die junge Frau. Wie die 23-Jährige dieses Ziel erreichen will? Mit einer Kompliment-Offensive. Jeden Tag sagt sie einem Fremden oder einem Bekannten etwas Nettes – über die Reaktionen und ihr eigenes Gefühl dabei berichtet sie auf ihrem Blog „a compliment a day“ (ein Kompliment pro Tag).

Die Idee zu ihrem Komplimente-Blog hatte die Psychologiestudentin am Gare du Nord in Paris. Mitten im Gedränge des Bahnhofsvorplatzes sah sie eine Frau. „Sie hat da gewartet, nichts gemacht und einfach unfassbar ausgesehen.“ Erst habe sie sich nicht getraut, der Wartenden das auch zu sagen – aus Angst, abgelehnt zu werden. Dieses Argument wollte sie dann doch nicht gelten lassen. „Sie sehen aus wie ein Kunstwerk“, ließ sie die Frau schließlich wissen – und bekam eine spontane Umarmung zurück.

Seit Juni vergangenen Jahres hat Rosa Stark in Berlin 133 Menschen samt Kompliment und Foto auf ih­rem Blog verewigt, 365 sollen es am Ende werden. Einem Düsseldorfer Taxifahrer sagte sie: „Sie wissen einfach alles über Düsseldorf, und Ihre Gedanken über das Leben sind sehr weise!“ Bis auf einen Empfänger hätten alle positiv reagiert. Und auch sie selbst fühle sich hinterher stets besser als vorher.

„Komplimente stärken das Selbstwertgefühl“, sagt Peter Walschburger, Professor für Biopsychologie an der Freien Universität Berlin. „Die meisten von uns sind abhängig vom Applaus der anderen.“