Glasscheibe soll riesige Datenmengen ewig speichern

Diese Bibel wird die Menschheit überleben, sagen die Wissenschaftler: Sie ist auf einer neuartigen Glasscheibe gespeichert.
Diese Bibel wird die Menschheit überleben, sagen die Wissenschaftler: Sie ist auf einer neuartigen Glasscheibe gespeichert.
Foto: Universität Southampton
Was wir bereits wissen
Das sind mal gute Aussichten für Familienbilder: Eine Glasscheibe speichert enorme Datenmengen so, dass sie nie verloren gehen werden.

Southampton..  Forscher in Großbritannien haben eine kleine Glasscheibe entwickelt, auf der sich bis zu 360 Terabyte Daten speichern lassen. Die Scheibe ist etwa so groß wie ein Zwei-Euro-Stück, soll Temperaturen von bis zu 1000 Grad aushalten und mehrere Milliarden Jahre lang auslesbar sein.

Die Wissenschaftler der Universität Southampton berichten, dass die hinterlegten Daten bis zu 13,8 Milliarden Jahre verlustfrei auf dem Material gespeichert bleiben. Und diese Angabe geht schon von ungemütlichen Bedingungen aus: 190 Grad Hitze. Bei Zimmertemperatur wäre die Speicherdauer praktisch „ewig“.

Mit Daten beschrieben und ausgelesen wird die Glasscheibe durch einen speziellen Laser. Die Wissenschaftler nennen ihre Technik 5D. Einzelne Bits werden durch fünf Merkmale bestimmt. Definiert werden ihre Größe, ihre Ausrichtung und ihre Position in der Nanostruktur der Scheibe, die aus drei Schichten besteht.

Handelsübliche externe Festplatten haben eine Speicherkapazität von einem bis fünf Terabyte und sind etwa so groß wie ein Taschenbuch. Daten auf einer herkömmlichen Festplatte werden in der Regel auf einer rotierenden magnetischen Oberfläche gespeichert. (law/dpa)