„Gift oder Medizin?“ im Dreierpack

doku Medizingeschichte gilt als trockene Materie. Sie hat – so scheint es – viel mit rätselhaften Formeln und unaussprechlichen Begriffen zu tun. Kann man so etwas fürs Fernsehen aufarbeiten – und noch dazu in einer Form, die Zuschauer ohne allzu großes Vorwissen verstehen? Man kann. Den Beweis dafür liefert wieder einmal eine britische Produktion. „Gift oder Medizin?“ heißt die BBC-Reihe. ZDFneo verabreicht die Dokus in einem Dreierpack à 45 Minuten.

Dass die Dokus ihren Zweck erreichen, hat viel mit Michael Mosley zu tun. Der britische Wissenschaftsjournalist vermittelt Wissen zuweilen im eigentlichen Wortsinn anschaulich. Aber auch seine Wortwahl zielt auf Wissensvermittlung für alle. Dass eine angemessene Dosis Humor dabei hilft, ist keine wirklich neue Erkenntnis. Dennoch kann sie gerade im deutschsprachigen Raum nicht oft genug wiederholt werden.

Natürlich stellt sich die Frage der Bebilderung. Und zugegebenermaßen sind selbst die BBC-Dokus ein bisschen textlastig. Das aber ist verzeihlich. Denn eines fehlt komplett: Fachchinesisch von Experten für Experten.

ZDFneo, 14.15 Uhr